Szintigraphie-Ergebnis deuten

    Hallo Leute,


    wegen haufenweise recht diffuser Beschwerden überwies mich mein HA zum Nuklearmediziner um die Schilddrüse


    mal durchchecken zu lassen. Vorgestern war es dann soweit. Dort ging es zu wie am Flughafen:


    Nach 10 Min. rein zum Arzt, kurz nach den Beschwerden gefragt, Sonographie gemacht, kein Wort darüber gesagt,


    und dann wieder ins Wartezimmer.


    Kurz darauf Blutentnahme und Vorbereitung zur Szintigraphie. Diese selbst wurde ca. 20 Min. später durchgeführt und dauerte ca. 5 Min. Danach gab mir die nette Frau ein Bild mit und sagte noch:


    Die ganzen Ergebnisse und die Diagnose werden ca. Anfang nächster Woche bei meinem HA sein. Da drin steht dann


    auch wie ich die Tabletten am Besten einnehmen soll!!!! HÄÄÄ

    Auf Wiedersehen!


    Welche Tabletten? Keiner hat mir das Szintigraphiebild erklärt!? Sonographie auch nicht!?


    Auf jeden Fall möchte ich nicht so lange warten und geb mal die Werte der Sz.graphie durch:


    Von den Farben her ist das Meiste dunkelgrün bis dunkelblau


    Die Umrisse der Schilddrüse wurden eingezeichnet


    In der Mitte des jeweiligen Lappens geht das Blau dann über in etwas Lila bis hin zu einem schwachen Orange.


    Unter dem Bild stehen noch einige Zahlenwerte:


    F (qcm): rechts: 8,3 links: 7,0


    Uptake: rechts: 0,22% links: 0,16%


    virtuell: rechts: 0,4 % links: 0,3%


    kBq/qcm: rechts: 12,5 links: 10,6


    Meine Frage an euch ist nun, ob man anhand dieser wenigen Angaben die Ich bis jetzt habe schon eine kleine


    Vermutung oder Tendenz herauslesen kann!?


    Vielen Dank schon mal im Vorraus!!

  • 45 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Meine Frage an euch ist nun, ob man anhand dieser wenigen Angaben die Ich bis jetzt habe schon eine kleine


    Vermutung oder Tendenz herauslesen kann!?

    Nein leider nicht. Also du hast als Patient durchaus auch das Recht auf Aufklärung.


    Was für Tabletten sind dir denn verschrieben worden oder was sollst du denn nehmen? Steht davon irgendwas?


    Bei der von dir genannten Untersuchungsmethode leitet man "radioaktives" Material in die Schilddrüse ein und misst anschließend das Speicherungsvermögen selbiger. Anhand dessen kann man dann sagen wie gut die Schilddrüse Jod speichert, aufnimmt, verarbeitet etc. Anhand von Farbbeschreibungen ist da aber ne Einschätzung absolut nicht möglich.


    Bei deiner Zuweisung zum HA steht aber sicher ne Verdachtsdiagnose, die kannste mal posten. Musst du genau gucken, ist meistens aber mit dabei ;-)


    Bzw. haste irgendwelchen Symptome?

    Hallo,


    danke für die Antwort! Die Dame hatte nur etwas von "Tabletten" gesagt; mehr nicht. ???


    Was bedeuten denn die ganzen Werte?


    An Symptomen habe ich:


    ständige Müdigkeit


    zu nix Lust


    Blässe im Gesicht


    Magenbeschwerden (z.T sehr stark)


    Frieren


    depressive Stimmung


    Muskelschmerzen


    Herzrhythmusstörungen


    Schlafstörungen


    die ganzen Symptome habe ich schon seit 1 Jahr. Macht mir ziemlich zu schaffen. {:(


    Gruß, schrantsz

    Danke,


    na das wäre ja schon mal ein kleiner Anhaltspunkt. Hab mal etwas gegoogelt und festgestellt, dass


    viele Symptome einer Unterfunktion passen würden. Auch wenn man sich kaum vorstellen kann,


    dass das alles die kleine Schilddrüse verursachen kann.


    Eine blöde Frage hab ich noch: Was ist der Grund für die geringe Technetiumaufnahme? Kann man


    auch eine zu geringe Aufnahme haben?


    Gruß, Schrantsz

    Wenn nicht mehr genug funktionierende Zellen da sind, die das Tc aufnehmen und können. Ich hatte auch ein vermindertes Uptake (0,8%), aber noch wesentlich mehr als du.


    Magst mal ein Foto von deinem bunten Bild machen und hochladen? Namen halt schwärzen ;-)

    Zitat

    Was ist der Grund für die geringe Technetiumaufnahme? Kann man auch eine zu geringe Aufnahme haben?

    An was es liegt kann ich dir nicht sagen, aber bei mir fand so gut wie keine Speicherung statt (Auf dem Szinti-Bild konnte man gar nichts erkennen, waren eigentlich nur blaue Punkte mit ganz wenigen grünen dazwischen).

    Was sind denn dann eure Diagnosen? Habt ihr beide eine Unterfunktion?


    Das Bild kann ich leider nicht hochladen, hab meine Kamera momentan nicht zur Hand. Ich hab mir vorhin im Internet einige Szinti-Bilder angesehen. Im Normalzustand sind ja viel hellere Farben zu sehen. z.B. gelb und sogar weiß!

    Ich habe eine Autoimmunthyreoiditis (aber keine typische Hashimoto-Thyreoiditis) mit Unterfunktion (ist aber durch L-Thyroxin ausgeglichen).


    Mein Szinti-Bild hat ausgesehen wie etwas weiter unten rechts auf der Abbildung Bild E.

    Es gibt ja nun doch noch Schlimmeres als "Tabletten mampfen". Das oral applizierbare L-Thyroxin ist identisch mit dem Schilddrüsenhormon (= "T4"). Sofern eine UF bestünde, würde man Dir LT verordnen unabhängig davon, ob Du Hashi hast oder nicht.

    Szintigramm (Universitätsklinikum Würzburg 01/2010)


    Tc-Uptake basal


    normal große SD o. Jodmangel 0.5 - 2 %


    normal große SD m. Jodmangel 1.5 - 5 %


    Jodmangelstruma bis 15 %


    Struma m. funktioneller Autonomie bis 20 %


    Morbus Basedow bis 40 %