TSH 2,6 in der Schwangerschaft

    Ich habe heute von meiner Frauenarztpraxis erfahren, dass mein TSH bei 2,6 liegt und weitere Untersuchungen anderer Parameter erforderlich sind. Nun bin ich völlig durch den Wind, da ich gar nicht weiß, was ich mit dieser Aussage anfangen soll. Die Praxis bestimmt den Wert routinemäßig, weil ein schlechter Wert laut Frauenärztin das Fehlgeburtrisiko drastisch erhöhen kann. Das sagte sie mir jedenfalls VOR der Blutabnahme. Nun ist die Dame aber im Urlaub und am Telefon kann man mir nicht mehr sagen, als dass mein Wert mit 2,6 nicht in Ordnung ist, ich aber bis zu meinem Termin Ende nächster Woche warten muss, um alles weitere mit der Ärztin zu besprechen.


    Ich bin fix und fertig. Frage mich, ob ich jetzt täglich mit einer Fehlgeburt rechnen muss oder ob mein Kind behindert sein wird. Im Internet steht, dass die medikamentöse Einstellung Wochen dauert, aber gerade bis zur 12. Woche die sensible Phase des Embryos bezüglich des Schilddrüsenhormons ist. Dann kann ich jetzt also gar nichts mehr machen? Ich bin gerade ziemlich hilflos und durcheinander.


    Die Schwangerschaft ist übrigens problemlos uns recht zügig eingetreten. Zyklusprobleme hatte ich nie. Ich mache NFP und hatte weder verkürzte Hochlagen, noch andere Auffälligkeiten. Im Gegenteil: Es waren eher Bilderbuchzyklen, meine Periode konnte ich beinahe auf die Stunde genau voraussagen. Wäre das der Fall, wenn ich eine schwerwiegende Hormonstörung hätte?


    Vielen Dank schon mal für ein paar beruhigende Worte, die mich wieder auf den Teppich bringen. @:)

  • 23 Antworten

    hey, entspann dich :)_ :)_ :)_


    der tsh sagt recht wenig darüber aus, was deine schilddrüse da treibt. 2,6 ist möglicherweise eine LATENTE unterfunktion. ob es so ist oder nicht sagen die freien t3 und t4. und wenn es dann so sein sollte, nimmst du jeden morgen thyroxin in gesteigerter dosis, bis die werte und dein wohlbefinden ok sind.


    diese gefahr von behinderung und fehlgeburt hat man bei einigen schilddrüsen-erkrankungen, wenn diese schlecht verlaufen. ich hatte diese risiken z.b. habe viel geheult, mich viel gesorgt vor jedem ultraschall panik geschoben....und habe heute einen tollen, kerngesunden 4 jährigen jungen.


    und bei der einstellung schießt man ja jetzt auch nicht ins blaue. wenn du also einstellungsbedürftig bist, wird geschätzt, welche dosis du benötigst und dann das thyroxin gesteigert bis zu dieser dosis und im 6 wochen rhythmus wird per blutuntersuchung geprüft, wies aussieht.


    stress dich nicht bis zu den ergebnissen, das ist das beste, was du jetzt tun kannst.

    Ganz ruhig! Das ist ein tatsächlich grenzwertiger TSH, wann hast du deinen nächsten Termin? Das gehört eingestellt, es stellt ein gewisses Risiko dar- aber bloß keine Panik!! Das ist kein sauschlechter Wert, nur etwas auffällig.


    Ganz ruhig @:)

  • Anzeige

    Der TSH ist nur geringfügig abgewichen (Normgrenze 2,5) Schwerwiegend wäre das also sicher nicht.


    Wenn du aber keine ruhige Minute hast, könntest du natürlich einen Facharzt aufsuchen (zb NUK, oder Endokrinologe) oder einfach mal bei der Ärztin vorbeigehen und sagen dass dich das sehr verunsichert und sie sich bitte gleich 15 min Zeit nehmen soll.

    Ich danke euch erstmal und bin schon etwas beruhigter. @:)


    Bei der Ärztin vorbeigehen kann ich leider nicht, sie ist bis nächste Woche im Urlaub. Mann will jetzt vorerst vom Labor andere Werte nachfordern. Vermutlich T3 und T4 wie schon hier erwähnt? ":/


    Besser wäre gewesen, man hätte mir vorher gar nicht gesagt, was ein schlechter Wert bedeutet. Ohne dieses Gespräch über Fehlgeburten und Co. würde ich mir jetzt wohl gar nicht so sehr Gedanken machen, sondern hätte die Info einfach hingenommen. Jetzt schwebt dieses Gespräch noch so im Raum und die Ärztin ist nicht da, um das Gesagte etwas zu relativieren. Im Internet fand ich auch nur, dass das Fehlgeburtrisiko bei Werten über 2,5 erhöht ist. Ob das auch für einen Wert von 2,6 gilt oder aber erst bei 3,1 oder 4,6, darüber steht dort natürlich nichts. Manchmal ist das Internet wirklich ein Fluch, wobei ich diese Halbinformation von Arztpraxen auch nicht so großartig finde. :-/

    Zitat

    Das ist ein tatsächlich grenzwertiger TSH, wann hast du deinen nächsten Termin?

    Nächste Woche erst. Vielleicht sind die anderen Werte ja auch schon früher da. Dann kann ich sie hier veröffentlichen und vielleicht gibt mir jemand Rat, ob ich zu einem früheren Termin drängen soll.

    Du solltest einfach zügig mit L-Thyroxin substituieren. Sobald deine Ärztin wieder da ist solltest du nen Termin haben. Geht auch über den Hausarzt, der soll auf nen Wert von 1 einstellen und gut ist. Du startest eh mit 12,5, dann 25.

  • Anzeige

    So ganz habe ich es noch nicht begriffen. Ist ein Wert von 2,6 denn nun schlimm oder eher nicht? Ohne diese Kontrolluntersuchung hätte ich es ja gar nicht bemerkt. Ich hatte nie Zyklusprobleme, Übergewicht habe ich auch nicht und an sich gibt es ja keinen Leidensdruck. Außer, dass ich nun was von Fehlgeburten und Behinderungen beim Kind lese bzw. höre, sofern die Werte in der Frühschwangerschaft schlecht sind. Aber die Frühschwangerschaft ist ja ohnehin vorbei, bis ich medikamentös eingestellt bin. Das ist mir alles zu hoch befürchte ich. |-o

    nein. 2.6 ist nicht schlimm. der ths ist um 0,1 aus den richtwerten gerutscht. man sollte mal drauf schauen, man wird dir ggf.. thyroxin verschreiben, damit die schilddrüse besser arbeiten kann, aber ein schlimmer wert sieht deutlich anders aus.


    du hast ja offenbar nichtmal symptome einer unterfunktion, also kannst du ruhig bleiben und warten.

    Vermutlich hast du ohne SS auch garkeine Probleme. In der SS steigt der Bedarf an SD Hormonen da kann man also geringfügig in die Unterfunktion rutschen.

  • Anzeige

    Ich habe heute telefonisch meine Werte erfragt und ein Rezept für L-Thyroxin 50 abgeholt:


    TSH: 2,67


    fT3: 3,7 (1.6-5,1)


    fT4: 1,2 (0,7-1,6)


    MAK: 17 (<34)


    Kann mir irgendjemand mehr dazu sagen? Sind das bedenkliche Werte, die schlimme Auswirkungen auf das Baby haben könnten oder ist das noch im Rahmen? Ist L-Thyroxin 50 angebracht? Bin etwas verwundert, nachdem hier stand:

    Zitat

    Geht auch über den Hausarzt, der soll auf nen Wert von 1 einstellen und gut ist. Du startest eh mit 12,5, dann 25.

    Ich soll morgens nüchtern eine ganze Tablette nehmen, keine halbe. :-/

    Das würde ich unbedingt sein lassen. Unschwanger steigt man mit 25 ein, schwanger würde ich mit 12,5 einsteigen. 3 Tage 12,5 und dann 4 Tage 25, dann rauf auf 50 vielleicht. Ist jedenfalls schonender.


    Und nein, schlimm sind deine Werte wirklich nicht ;-)

    Was passiert denn, wenn ich direkt eine ganze Tablette nehme? Bin verwundert, dass mir die Ärztin das vorhin extra nochmal gesagt hat. Also dass ich dann ab morgen jeden Morgen nach dem Aufstehen eine nehmen soll. ":/

  • Anzeige

    Das kann ganz eklige Symptome machen wie Herzrasen, Schweißausbrüche usw., es ist dann insgesamt wahrscheinlicher, dass man es nicht richtig verträgt. Ob es für die Schwangerschaft gefährlich wäre, keine Ahnung. Da die Unterfunktion jetzt nicht so schlimm ist würde ich persönlich lieber sanfter einsteigen wollen.

    hmm, ich bin auch mit 25 eingestiegen. da das aber schon mehr als 10 jahre her ist, muss das ja nach heutigem stand nicht mehr richtig sein.

  • Anzeige