TSH-Wert erhöht und Symptome, trotzdem keine SD-Unterfunktion

    Hallo zusammen,


    seid ungefähr 6 Monaten bin ich immer ständig müde und einfach nur schlapp. Dazu habe ich einen sehr niedrigen Ruhepuls, morgendliche Ödeme um die Augen, Zyklusstörungen und eine enorme Gewichtszunahme. Weil all diese Symptome möglicherweise auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten, habe ich meine Blutwerte untersuchen lassen. Bis jetzt wurde nur einen TSH-Wert von 2,3 , einen hohen Eisenmangel und erhöhte Cholesterinwerte festgestellt. Morgen kann ich die restlichen Schilddrüsenwerte (T3,T4,...)erfahren.Meine Hausärztin meinte aber, dass alle im Normbereich liegen würde. Für mich ist es ziemlich eindeutlich, dass eigentlich der TSH-Wert unter 1,0 liegen sollte.


    Zu meiner Person und Geschichte:


    -18 Jahre alt , 1,60 m groß und 65kg schwer


    -Sportlerin ( 6x die Woche Sport für 1,5h -> trotzdem Gewichtszunahme)


    -Gewicht ändert sich trotz einem Defizit bei der Ernährung (-500 kcal)


    - Radikaldiäten hinter mir :°(


    - Antibaby-Pille seid einem Jahr


    Kann mir denn irgendjemand helfen? Ich weiß nicht mehr weiter ???


    Kann mir denn irgendje

  • 9 Antworten
    Zitat

    seid ungefähr 6 Monaten bin ich immer ständig müde und einfach nur schlapp. Dazu habe ich einen sehr niedrigen Ruhepuls, morgendliche Ödeme um die Augen, Zyklusstörungen und eine enorme Gewichtszunahme.

    Ein Großteil davon sind mögliche Nebenwirkungen von

    Zitat

    – Antibaby-Pille seid einem Jahr

    Die schleichen sich gerne über die Einnahmedauer hinweg peu a peu ein.

    Zitat

    einen hohen Eisenmangel

    Der reicht übrigens schon aus für Müdigkeit und Schlappheit. Nimmst du etwas dagegen?

    Zitat

    Morgen kann ich die restlichen Schilddrüsenwerte (T3,T4,...)erfahren.Meine Hausärztin meinte aber, dass alle im Normbereich liegen würde.

    Dann stell sie mal hier ein. Nur anhand des TSH kann man nicht viel sagen, zumal bei dir viele andere Faktoren eine Rolle spielen, die deine Beschwerden verursachen können.

    Zitat

    Für mich ist es ziemlich eindeutlich, dass eigentlich der TSH-Wert unter 1,0 liegen sollte.

    Ich frage mich allerdings, wie du darauf kommst? ":/

    Gegen den Eisenmangel habe ich Tabletten bekommen. Das mit dem TSH-Wert von 1,0 habe ich im Internet gelesen :-/ . Trotzdem kann ich mir die Gewichtszunahme bzw. keine Abnahme nicht erklären. Ich esse 1500kcal (Low Carb) und treibe täglich 1,5h Sport.


    Meine Ärztin hat nur diese Werte untersucht:


    MAK -> 20.06 (Norm. <26)


    TRAK -> 0.44 (Norm. <1,58)


    TSH -> 2,3 (Norm. 0.27-4.2)


    Sonst nur noch ERY,HB,LEU,MCH,THRO.

    Bei vielen Laboren geht der Normbereich für den TSH noch bis 4,2, eine modernere Ansicht setzt einen Normbereich bis 2,5 an.


    Einen TSH von 1,0 strebt man eigentlich nur bei Kinderwunsch an. Da du die Pille nimmst, gehe ich nicht davon aus, dass du schwanger werden möchtest. ;-)


    Mit Antikörpern kenne ich mich leider nicht so gut aus, da wartest du besser bis ein anderer User den Weg in diesen Faden findet. Schade, dass deine Ärztin nicht auch noch die freien Werte (fT3 und fT4) gemacht hat.


    Für deine Gewichtsproblematik hat bei mir allerdings schon die Einnahme der Pille ausgereicht, die hat meinen Stoffwechsel komplett lahmgelegt.


    Es gibt übrigens auch Anhaltspunkte, dass deren Einnahme sich negativ auf die SD auswirken kann.

    Zitat

    Trotzdem kann ich mir die Gewichtszunahme bzw. keine Abnahme nicht erklären. Ich esse 1500kcal (Low Carb) und treibe täglich 1,5h Sport.

    Vielleicht ißt du auch schon zu wenig, Stichwort Hungerstoffwechsel. Da fragst du mal besser im Bereich Ernährung nach.

    Zitat

    Das mit dem TSH-Wert von 1,0 habe ich im Internet gelesen

    gilt bei Kinderwunsch oder bei diagnositziertem Hashimoto...bei dir sind die MAK allerdings ziemlich hart an der Grenze. wurde ein Schilddrüsen-Ultraschall gemacht ?


    Ich würde an deiner Stelle aber trotzdem erstmal am Eisenmangel ansetzen, wenn der verbessert ist können sich allein dadurch die Symptome und auch die Schilddrüsenwerte verbessern

    Für Dein Problem hilft es Dir vielleicht wenig, aber mir ist trotzdem was aufgefallen:

    Zitat

    Zyklusstörungen

    Unter der Pille gibt es keinen Zyklus. Falls Du Schmierblutungen oder sowas meinst, sprich doch mal mit Deinem Frauenarzt.


    Ist es für Dich ansonsten eine Option, die Pille wieder abzusetzen? Dann merkst Du innerhalb der ersten Wochen/Monate bestimmt schnell, welche Deiner Beschwerden von der Pille kommen.


    Alles Gute, @:)

    Ich würde erstmal ein paar Wochen die Eisentabletten (wie niedrig war dein Wert?) nehmen und dann schauen, wie es dir geht. Vielleicht behebt das dein Problem schon.


    Dann würd ich nochmal t3 und t4 bestimmen lassen.


    Ansonsten kann auch die Pille der Übeltäter sein.

    @Silbermondauge Eisentabletten nehme ich jetzt seid 3 Tage. Mal schauen wie es sich entwickelt. ???


    @biene007 Die Pielle setze ich jetzt ab nächster Woche ab.


    T3 und T4 werde ich bestimmen lassen, sobald die Praxis wieder geöffnet hat :)z

    Noch was zum Thema ft3 und ft4 (T3 und T4 zahlen die gesetzlichen Kassen nicht) bestimmen lassen: in 99% der Fälle sind diese Werte im Normbereich, lediglich für uns "Schilddrüsenauskenner" ggf im unteren Bereich erkennbar.


    Es kann also durchaus sein dass sich im Prinzip gar nichts ändert und der Arzt dann nur sagt "die freien Werte sind auch im Normbereich, was wollen Sie ?"


    Überweisung zu einem Endokrinologen (ggf in einem Klinikum) der eine ganze Diagnostik mit Ultraschall und Antikörpern macht wäre vielleicht sinnvoller.


    Das nur als kleiner Hinweis.