so...war heute bei meiner ärztin. sie hat mir erstmal wieder 125er l-thyroxin aufgeschrieben.


    sie hat auch vorgeschlagen, die dosis in 2 hälten aufzuteilen, so das ich morgens und nachmittags ca. 62,5µg zu mir nehme. so soll ich 4 wochen weitermachen und dann mal sehen, wie es mir geht.


    von thybon wollte sie (noch) nichts wissen...


    ich habe mir aber überlegt, nun einfach zu steigern, da es mir mit der 125er dosis elend geht. die ärztin guckt eben nur auf die werte :(


    da ich noch eine 112 er pakung zuhause habe, werde ich jetzt 1,5 Tabletten davon nehmen (morgens die 112 und mittags ca 56µg extra).


    was meint ihr dazu?


    liebe grüße, christine

    mit viel rechnerei und bröselei habe ich jetzt den plan:


    1 woche lang 1x 112er plus 1/4 112 dazu, so das ich auf 130 l-t komme.


    wenn es mir gut geht, bzw.nicht schlechter, werde ich erhöhen auf 146,4


    1/2 112er, 1/2 125er und 1/4 112...


    dennoch finde ich es blöd, das ich kein thybon verschrieben bekam


    ich lese von so vielen, das sie unter thybon endlich wieder wacher und fit waren...

    Mir gefällt es wie Du für deine Gesundheit sorgst! @:)


    Die Ärztliche Intervention besteht immer offensichtlich im Zurückhalten oder Runterdosieren. Da danken wir auch schön! Ich würde Ihnen gerne mal ne Weile die Schilddrüse blockieren damit sie mal die Chance bekommen am eigenen Leib zu erleben wie sich das anfühlt und was sie ihren Patienten damit antun.


    Wie oft hat Dir schon ein Arzt geholfen versus wie oft hat er Dir geschadet. Bei mir ist der Quotient unter 1.

    Ich würde diese großartige Ärztin mal fragen, was sie sich bei einem Hormon mit einer Halbwertszeit von 8 Tagen von einer Teilung der Tagesdosis auf zwei Portionen verspricht. Bei Thybon (HWZ 10-19 h) sieht das schon anders aus.

    ich sach ja...müde. da kann ich nicht mehr rechnen :-)


    ich nehme ab heute 140µg statt wie vorher 125. und zwar komplett morgens.


    dann mal 2 wochen abwarten.


    wenn es dann noch nicht besser ist, muss ich einen arzt finde, der mir das verschreibt. wieso tun die sich da so schwer mit?


    mein ft3 wert hinkt doch total hinterher?

    fT3 ist viel zu niedrig ..Du brauchst mehr....wieso darfst Du nochmal nicht gleich 150µg nehmen?


    Auch fT4 ist nicht toll.


    Ja..WARUM TUN DIE ÄRZTE SICH EIGENTLICH SO SCHWER DAMIT


    In der Thyroxin Fachinfo von Henning steht Erwachsene nach der Einstellphase 100-200 µg


    So wenig wie die Dich dosieren müssen sie ja schon gleich Thybon nehmen.


    Wo wird man eigentlich in Deutschland mit Hashimoto richtig behandelt?

    Zitat

    In der Thyroxin Fachinfo von Henning steht Erwachsene nach der Einstellphase 100-200 µg

    Wobei die Standarddosierungen nach Gewicht gemacht werden-ich nehme zB ohne Schilddrüse weniger als 100µg (bin aber fachgerecht eingestellt und fühle mich gut)

    ja 1-2µg/Kg mit Schilldrüse


    und 2-3µg/Kg ohne Schilldrüse


    Wobei man bei Hashimoto eher einen TSH unter 1 anstreben sollte. Noch besser eine Ruhigstellung der eigenen Schilddrüsenleistung und damit eine Verhinderung von autoaggressiven Schüben.


    Die Schilddrüse und ihre Helfer puffern lange eine Unterdosierung ab, deshalb ist es schon klar, dass man sich auch relativ lange gut fühlen kann, wenn man eigentlich unterdosiert ist. Das merkt man dann erst daran, dass es häufiger zu autoaggressiven Schüben und Knotenbildung kommt und die Schilddrüse von Jahr zu Jahr deutlich abnimmt und das eigenen Körpergewicht in Relation zunimmt (bzw beim Schub auch mal deutlich abnimmt). Dann ist man auch schon schwerer und braucht schon allein deshalb wieder mehr Thyroxin...aber wird das dann auch tatsächlich höherdosiert?..selten!...also MUSS der Hashimoto-Kranke immer selbst drauf achten..insbesondere wenn er schwanger werden will oder gar schwanger ist, denn da muß auch sukkzessive höher und höher dosiert werden.


    Und wenn durch die anfängliche lange Unterdosierung dann schon der Magen-Darmtrakt muckt und zwickt und sich aufbläht und krampft...dann muß aber deutlich höher dosiert werden. Nur der Arzt macht das nicht...also mußt Du selber ran...oder wer sonst, wenns der Arzt es nicht tut.....oder sterben?...Myxödemkoma? Selbstmord? Fakt ist keiner achtet wirklich ordentlich daruf das alles guteingestellt ist...die Ärzte versuchen nur Vorschriften einzuhalten, der Patient darf nicht abnehmen und der TSH muß in der Norm sein...wurscht wenns ihm damit schlecht geht.

    Zitat

    wieso darfst Du nochmal nicht gleich 150µg nehmen?


    Auch fT4 ist nicht toll.

    hehe, weil die ärzte (auch die spezialisten :-o !) nur auf den tsh wert gucken, der ja niedrig bei mir ist und dann meinen, das die beiden ft werte ja innerhalb der norm sind.


    ich dosiere mich ja jetzt eigenmächtig von 125 auf 140 und denke, das ich damit erstmal gut fahre. in 4 wochen lass ich ne kontrolle machen.


    blöd ist nur,das ich nicht weiß,wasich sagen soll... wenn es mir gut geht, denken die ärzte ja, sie liegen mit ihrer dosierung richtig. wenn ich aber sage, das ich einfach mehr genommen habe, bekomme ich evtl. kein rezept mehr, weil sie sich natürlich nicht reinreden lassen.


    vielleicht muss ich sogar noch höher dosieren...und dann?


    die einzige möglichkeit wäre, ich gehe zu einem neuen arzt und sage dem einfach, das ich immer z.b. 150µg genommen habe und ein neues rezept brauche...?


    und warum bekomme ich bei meinen werten kein thybon verschrieben?

    ich habe jahrelang 200 genommen...ist Obergrenze des Verordnungsbereichs fürs Henning Thyroxin wenn man noch ne Schilldrüse hat


    Jetzt hab ich nur 1-2 ml und Knoten und nehme jetzt 225µg auf eingene Faust um SD-Krebs zu verhindern.


    Meine Schildlrüse verbrennt seit der ärztlichen DosisREDUKTION wie Zunder...ob dsa überhaupt noch was da ist jetzt...also kalkuliere ich schon mit der Dosis für OHNE Schilddrüse...also 2-3µg/Körpergewicht.


    Aber warum ist noch keienr auf die Idee gekomen mir Thybon zu verordnen...die denken WAS kein Jugendlicher im Wachstum und keine Babys mehr möglich...warum soll man überhaupt Thyroxin geben...nun um meine Arbeitsfähigkeit zu erhalten? Damit ich Steuern bezahlen kann, damit der Staat sich Harz IV Geld sparen kann und ich nicht frühverentet werden muß.


    Mädels, ein Tipp, sagt einfach ihr wollt Kinder kriegen...DANN bekommt ihr Thyroxin verordnet. ES wird für Euch eh schwer welche zu bekommen, siehe bei mir.