Wechsel von L-Thyroxin auf Novothyral

    Hallo Leute,


    ich habe bis jetzt immer L-Thyroxin 87,5mg genommen und soll jetzt Novothyral 75mg nehmen. Was ist der Unterschied? Schwindel würde definitiv nicht von der SD kommen. Das habe ich nun schon von 3 Ärzten gehört.


    L.Gr.

  • 17 Antworten

    Hallo Bine2500,


    hast du die aktuellen Werte da ?


    L-Thyroxin ist reines T4. Novothyral enthält noch T3, macht also Sinn, wenn der fT3-Wert im Vergleich zum fT4 sehr niedrig ist (und vorher versucht wurde, L-Thyroxin zu steigern bzw Selen dazu zu nehmen).


    Einfach so "um es auszuprobieren" ist - sagen wir mal - nicht so klug.


    Des weiteren: Du senkst jetzt die L-Thyroxin-Dosis von 87,5 auf 75 Mikrogramm (es sind Mikrogramm, keine Milligramm, aber sogar manche Ärzte bzw ihre "Sekretärinnen" schreiben fas falsch hin) und gleichzeitig gibst du T3 dazu,manchmal führt die Zugabe von T3 zu einer Senkung von fT4. Wenns dir hinterher schlechter gehen sollte,


    Lange Rede kurzer Sinn: Werte hier reinstellen (fT3 und fT4 und meinetwegen noch TSH, mit Referenzbereich des Labors) und dann vielleicht den Arzt noch drauf ansprechen, ob du nicht stattdessen Thybon nehmen könntest (das ist nur T3, damit kann man besser experimentieren)


    (Hat der Arzt nix erklärt ? Oder hast du wenigstens noch einen Gesprächstermin demnächst ? Und werden andere mögliche Ursachen für den Schwindel abgeklärt oder heißt es gleich "ist die Psyche" ?)


    LG Asiga

    Novothyral ist eine Kombi aus LT (= "T4") und Trijodthyronin (= "T3"). Ich mag solche Tabletten nicht, weil das T4/T3-Verhältnis vorgegeben ist. Stattdessen habe ich zum LT separat Thybon (= T3) zudosiert und konnte so mit der T3-Dosis besser "spielen". Außerdem erlaubt das separate T3 die Aufteilung der T3-Tagesdosis auf mehrere Einnahmen (z.B. 2), was wegen der kurzen Halbwertszeit von T3 kein Nachteil ist.

    Befund vom 27.01.2012


    TSH 1,00 mU/I (0,2-2,5)


    fT3 4,45 pmol/I (3,5-6,5)


    fT4 15,60 pmol/I (11,5-22,7)


    TPO-AK 82,00 U/ml (< 60)


    Schilddrüsensonographie: SD-Vol. rechts 9 ml, links 5 ml


    Echoarme SD mit gemischter Struktur

    Deine freien Werte sind doch beide gleich voll? Beide ca 30% – eine Umwandlungsstörung ist daraus auf jeden Fall nicht wirklich erkennbar. Ich würd ja nicht aufs Novothyral wechseln (bzw nicht wieder, ich hab den Versuch auch hinter mir). Hast du mal zusätzlich Selen zum LT versucht?

    Meine Güte, ihr macht mir richtig Angst... Meine Werte sind lt.Arzt i.O. Habe ihn aber auch gesagt, dass ich Ein-und Durchschlafprobleme habe. Daraufhin hat er mir die Novothyral verschrieben. Ich soll es probieren, wenn ich Beschwerden bekomme, soll ich L-Thyroxin wieder nehmen. Mitte April soll ich zur HÄ, wegen BE.

    Er hätte auch einfach mit LT steigern können, anstatt auf ein anderes Medikament umzustellen... Mitm TSH von 1, freien Werten um die 30% und den passenden Beschwerden sollte das gar keine große Sache sein – du hast noch viel Luft nach oben. Selen hilft u.a. beim Umwandeln von T4 in T3 (wenn ichs richtig im Kopf hab). Du kannst es ohne Rezept in der Apotheke kaufen, zb Cefasel200.

    Selen


    - unterdrückt den Entzündungsprozess bei Hashimoto Thyreoiditis


    - fördert die Umwandlung von T4 in T3


    - und hat noch ein paar andere angenehme Eigenschaften


    Manche Ärzte verschreiben es, andere nicht.


    Klar sind die Werte i.O. - sind ja in der Norm ]:D


    Aber viele Hashimoto-Kranke fühlen sich mit so niedrigen Werten eben nicht wohl. Wir sind menschen, keine Laborratten ;-D


    Du hast also Schwindel, Ein- und Durchschlafprobleme und bestimmt noch ein paar dieser Symptome:


    Gewichtszunahme? Frieren? Konzentrationsschwierigkeiten? Muskelschmerzen? (ich hör jetzt mal auf)


    Also ich für meinen Teil würde empfehlen, LT zu steigern (um 12,5 µg) Wie gut kommst du mit der Hausärztin klar ? Würdest du ein Rezept über 100 µg LT bekommen (LT=L-Thyroxin) ?


    Dann im April Blutentnahme (mit freien Werten) und dann weitersehen.


    LG Asiga

    Selen gilt bei den KK als Nahrungsergänzungsmittel und wird in der Regel nicht erstattet. Es fördert die T4/T3-Umwandlung (ist bei Dir nicht nötig) und wirkt dämpfend auf SD-Autoimmun-Erkrankungen. Deine erhöhten TPO-AK und das echoarme und inhomogene Echomuster sprechen für Hashimoto.

    Asiga

    Zitat

    Du hast also Schwindel, Ein- und Durchschlafprobleme und bestimmt noch ein paar dieser Symptome:


    Gewichtszunahme? Frieren? Konzentrationsschwierigkeiten? Muskelschmerzen?

    ...das trifft alles auf mich zu. Das hat er auch gesagt, dass er nicht steigern würde, weil die Werte i.O. sind, deshalb die Novothyral.


    Meine HÄ macht da bestimmt nicht mit. Sie würde mich fragen, warum ich die Novt. nicht erstamal probieren würde. Man, was mach ich nun? Ich habe jetzt echt Schiss die zu nehmen...

    Was tun, sprach Zeus...


    Schau mal unter www.top-docs.de ob da ein Arzt in deiner Nähe ist ? Sind Ärzte, die - nach Meinung von Schilddrüsenpatienten - sich auskennen.


    Aber man wartet leider auch ewig auf einen Termin.


    Der Arzt, der dir das Novothyral verschrieben hat, hat vielleicht mal was davon gehört "durch Zugabe von T3 könne man..." aber wirklich Ahnung hat der nicht. Da wäre ein Schlamittel ja noch logischer (nein das möchte ich nicht empfhelen, es geht mir nur um die Verhältnismäßigkeit)


    ich hab jetzt doch mal gegooelt, also Novothyral 75 enthält 15 µg T3. Da stehen die Chancen gut, dass du nach ein paar Tagen das schönste Herzrasen bekommst wenn du mit dieser Dosis EINSTEIGST. Aber dann kannst du ja wieder wechseln ]:D


    Was du evtl machen könntest: Besorg dir in der Apotheke nen Tablettenteiler und nimm eine halbe L-Thyroxin und eine halbe Novothyral. Aber dann ist wieder das Problem: Irgendwann sind die L-Thyroxin-Tabletten alle.


    Mitfühlende Grüße von Asiga


    PS: Ja, wir sind hier im Internet aber wenn du dich durch die "Schilddrüsenecke" wurschtelst, liest Du so viel.


    PPS: Deiner Hausärztin gegenüber hast du notfalls eine Brieffreundin oder Cousine aus einem anderen Bundesland, die auch Hashimoto hat und deren Arzt sagt...

    Ich habe jetzt eure Meinung gehört/gelesen, auch im Hashimoto-Forum(mal bissel Werbung machen), ich werde diese NOVOTHYRAL nicht nehmen. Werde meine L-Thyroxin weiter nehmen und rufe Ende der Woche bei den Nuklearmediziner an und sage, dass ich die nicht vertrage. Vllt. sagt er, dass ich mit LT steigern soll. Oder was meint ihr dazu???