Gewicht wirkt immer verschieden...eine Freundin von mir wirkt mit 52kg auf 1.63m immer noch ein wenig moppelig, während eine andere Freundin mit 54kg auf 1.65m schon ziemlich sehr schlank aussieht.


    Ohne Bild kann man, wie schon erwähnt, nichts beurteilen.


    Ich bin 14, 1.71m groß und 51kg leicht, aber gerade tapfer am zunehmen. Irgendwie.

    Ich frag mich immer wieder, warum solche Fragen gestellt werden %-|


    Man kann sich die doch selber beantworten, entweder man findet sich wohl in seiner Haut oder eben nicht.


    Wenn man sich wohl fühlt, lässt man's dabei und wenn nicht, dann ändert man eben was, aber das muss in Eigenregie passiern und nicht weil andre das schreiben.


    Die Vergleiche bringen hier auch nicht viel, da wie schon einige geschrieben haben, jeder Körperbau anders ist.

    Ist doch völlig egal was man von sich selbst hält. Es geht darum was andere über einen denken. Glaub mal nicht irgendwer würde auf die Idee kommen "Boah ich glaub ich bin zu fett" wenn es der Umwelt völlig egal wäre (solange man in seiner Bewegung nicht eingeschränkt ist oder so)


    "Solange du dich wohlfühlst blablablabla" Man fühlt sich wohl wenn man von anderen akzeptiert wird.

    @ TE

    Kommt auch drauf an wie alt du bist, klingt aber schon ziemlich dick

    @ verySweetKitten

    Nur von den Zahlen her würde ich vermuten, dass du von Aussehen leicht über den normalen Körperbau bist, Tendenz zum Molligen. Aber nichts, was irgendwie kritisch oder negativ wäre. Ich persönlich finde ja sowieso, dass 5kg zu viel besser sind als 5kg zu wenig, von daher bin ich da auch "vorbelastet". Für mich hören sich die Zahlen sehr gut an.


    Dass dir dein Freund den Vogel zeigt, kann verschiedene Gründe haben: Es stört ihn nicht; er mag dich mehr mit "mehr"; oder traut sich nicht, etwas negatives zu sagen; er sieht dich einfach nicht als mollig.


    Einer oder mehrere Gründe können zutreffen. So oder so, jeder hat eine andere Wahrnehmung. Weil man selber auch ein anderes Traumideal haben kann als andere von einem. Die einen wollen zunehmen wo andere denken, man sei schön schlank. Andere wollen abnehmen, wo andere denken, wofür abnehmen.


    Ich persönlich musste etwas schmunzeln bei deiner Beschreibung, weil ich eben einen solchen Körperbau wie bei dir total toll finde :-)


    Lieber ein großer Hintern als keiner ;-) Und ein paar Speckrollen, naja, die tun auch keinem weh. Aber wie gesagt, jeder hat da seine eigenen Ideale. Wichtig finde ich vor allem, dass du mit dir selber zufrieden bist (solange das Zeil im gesunden Bereich bleibt). Denn wenn du den Sport für dich und nicht für andere machst, kann es dir egal sein, was andere denken.

    Zitat

    klingt aber schon ziemlich dick


    King Adonis

    King … und dann noch Adonis …. Nomen ist für diese Antwort wohl Omen. ]:D


    Wenn du Speck an Taille, Armen und Beinen und im Gesicht hast, siehst du vermutlich eher rundlich aus. Wenn du viel Po, Busen und Hüfte bei schlanken Beinen und Armen hast, siehst du vermutlich trotz dieses unglaublich hohen ;-) Gewichts schlank aus.


    Um dir unseren Eindruck zu sagen, müssten wir ein Foto sehen, ohne ist das einfach nicht zu beurteilen. Aber auch dann kämen vermutlich sehr unterschiedlichen Bewertungen, da so etwas imm auch eine Geschmacksfrage ist.

    Zitat

    Ist doch völlig egal was man von sich selbst hält. Es geht darum was andere über einen denken. Glaub mal nicht irgendwer würde auf die Idee kommen "Boah ich glaub ich bin zu fett" wenn es der Umwelt völlig egal wäre (solange man in seiner Bewegung nicht eingeschränkt ist oder so)


    "Solange du dich wohlfühlst blablablabla" Man fühlt sich wohl wenn man von anderen akzeptiert wird.

    Find ich jetzt nen totalen Blödsinn,


    so was kann auch nur ein Mann schreiben :(v


    ich pfeif z. B auf das was andre sagen,


    da kann Hinz und Kunz kommen und sagen ich bin zu dick oder zu dünn, solang's mir damit gut geht und ich mich wohl, bleibst auch dabei.


    Hab allerdings auch das nötige Selbstbewußtsein.

    @ KingAdonis,

    richtig erkannt :)= mit zunehmenden Alter sieht man vieles gelassener.


    Mit Mitte 20 war ich auch noch extrem auf meine Figur bedacht, aber mit 50 akzeptier ich mich so wie ich bin.


    Bin im übrigen normal gewichtig


    173 cm, 63 kg, sportl.

    Zitat

    Wenn man etwas älter ist spielt das Aussehen allgemein eine geringere Rolle

    nicht ganz richtig,


    auch im Alter achten noch viele auf ihr Aussehen,


    allerdings bin ich der Meinung, daß die ein oder andere Falte, der leichter Hüftspeck, usw. einfach akzeptiert wird, schließl. bleiben wir nicht ewig jung ;-D

    Zitat

    nicht ganz richtig,


    auch im Alter achten noch viele auf ihr Aussehen,


    allerdings bin ich der Meinung, daß die ein oder andere Falte, der leichter Hüftspeck, usw. einfach akzeptiert wird, schließl. bleiben wir nicht ewig jung ;-D

    Deswegen hab ich ja geschrieben geringere Rolle :-)


    Nicht dass jeder ungepflegt rumläuft und gar nicht mehr auf sein Aussehen achtet. Vieles ist nur nicht mehr so wichtig wie in jungen Jahren.

    Zitat

    Was ist für dich älter?

    So 40+


    30-40 ist Grauzone

    ;-D Ach dann befinde ich mich ja in der Grauzone und in 6 Jahren darf ich aufgehen wie ein Hefekuchen und mein Liebster verzweifelt ]:D .


    Na du hast ja lustige Vorstellungen in meinen Augen, aber das dachte ich mir schon nach deinen Beiträgen.


    Hast du auch vor mit 40+ zuzunehmen?


    Es wird schwieriger im Alter schlank zu bleiben, weil der Grundumsatz sinkt. Aber mit 40 Jahren ist man in meinen Augen halt noch jung ;-D .

    Es ist auch mit 40+ nicht irrelevant wie man aussieht. Nur eben nicht mehr so wichtig aus verschiedensten Gründen.


    Und ab wann man meiner Vorstellung nach älter ist, spielt doch für diese Diskussion keine Rolle.


    Für mich als 20 Jährigen sind Leute die 40 sind halt schon älter und Leute die 60+ sind alt. Gar nicht so abwegig würde ich sagen.


    Das sind fließende Grenzen und keine der Art "So ich bin jetzt 40, jeden Tag McDonalds bitte".