Abendkleid selber waschen?

    Hallo!


    Ich hoffe, hier einige erfahrene Hausfrauen zu finden, die mir behilflich sien könnten :-)


    Ich habe ein Abendkleid, das aus 100% Polyester besteht. Es ist dunkelrot bis pink, hat vorn einen Reißverschluss und ist mit Perlen bestückt. Im Zettel steht Handwäsche.


    Am liebsten würd ich das Teil ja in die Reinigung bringen, aber mir ist nicht gut bei dem Gedanken. Hab schon zu oft gehört von Schäden, die dabei entstanden sind und auf denen man letztlich selber sitzen bleibt, weil die Reinigungen alles abstreiten. Dafür ist mir mein Kleid zu schade :-(


    Kann mir jemand weiterhelfen, was ich am besten für Waschmittel verwende und wie ich das anstellen soll? Tut mir Leid für die dumme Frage, aber ich bin mir da echt unsicher. Und falls es das falsche Forum ist, bitte einfach verschieben.


    Liebe Grüße *:)

  • 9 Antworten

    Vorsichtige Handwäsche (Badewanne, große Wanne,...) und AUF LINKS wäre wohl das Beste. Waschmaschiene besser nicht, aber wenn. Auf links gedreht und in einem Wäschebeutel.


    Waschmittel: Feinwaschmittel ohne Aufheller. Also noch "feiner" als einfaches Colorwaschmittel. Auf jeden Fall flüssiges Waschmittel.

    Abendkleid selber waschen überhauptkein Problem. Ich habe da Erfahrung auch mit schwierigen flecken. Natürlich kann man es in der Badewanne waschen oder gar über Nacht einweichen mit Feinwaschmittel. oder wie ich es mache in einem großen Wäschenetz oder Kopfkissen legen und im Schongang bei 30 Grad waschen. Feinwaschmittel verwenden und bei schwierigen flecken, einen Sauerstoffwaschkraftvertärker hinzu geben. aber Achtung nicht schleudern, nur abpumpen. Kleid nicht wringen, topfnass über der Bade oder duschwanne aufhängen, oder wenn man hat auf dem Balkon, Terasse oder Garten. bei modernen Waschmaschinen gibt es einen Schonschleudergang, dmit kann man auch Feines schleudern.


    Und noch ein Tipp für die fleckbehandlung vor der Wäsche. Flecke einfach vorher mit simplen Glasreiniger einsprühen und mit sauberen tuch verreiben, anschließend waschen.


    Ich wünsche gutes Gelingen


    doityourself60 @:)

    Polyester ist ein unempfindliches Gewebe. Das Problem könnten die aufgestickten Perlen sein, wenn sie sich ineinander verhaken bei den Bewegungen in der Waschtrommel. Darum den schonendsten Schonwaschgang nehmen, bei dem die Wäsche nur sozusagen geschaukelt wird und sich die Trommel nicht großartig dreht. Nach dem Waschgang am besten nur die Abpump-Funktion nehmen, nicht schleudern. Bei den gegenwärtigen Temperaturen kriegst du auch tropfnasse Sachen schnell trocken.


    Am besten auf einen Bügel hängen und nach draußen hängen, wenn möglich, aber nicht in die pralle Sonne. Als Waschmittel empfehle ich Woolite, ist zwar teuer, aber nach meiner Erfahrung am schonendsten, ich wasche alle meine Kaschmirpullover damit in der Maschine.

    Man nehme ein Wäschenetz, Coral und lasse das bei Handwäsche in der Waschmaschine waschen. Tropfnass aufhängen.


    Später mit dem Dampf eines Dampfbügeleisens senkrecht bedampfen, das nimmt jeden Knitter weg.


    Polyester ist so was von unempfindlich, hier fliegt bei uns alles sogar bei 60 ° ohne Schonwaschgang durch die Maschine. Da ist noch nie was kaputt gegangen.


    Bei Pailletten reicht eine Wäschenetz zur Schonung. Gibt es in jedem Drogeriemarkt....

    Zitat

    Am besten auf einen Bügel hängen und nach draußen hängen, wenn möglich, aber nicht in die pralle Sonne.

    Möchte ich noch einmal unterstreichen. Bitte NICHT in die pralle Sonne, die Gefahr der Bleiche ist viel zu hoch. Der beste Fleckenkiller ist übrigens mit die Sonne.