Wenn er dann das erste Mal eine nackte Frau, die ordnungsgemäß überall rasiert ist, erblickt, wird ihm sicher noch mehr auffallen, was ihn abschrecken könnte, weil es von seiner Vorstellung eines Frauenkörpers abweicht.

    Zitat

    Wenn er dann das erste Mal eine nackte Frau, die ordnungsgemäß überall rasiert ist, erblickt, wird ihm sicher noch mehr auffallen, was ihn abschrecken könnte, weil es von seiner Vorstellung eines Frauenkörpers abweicht.

    Vielleicht wird er irgendwann leise zu ihr sagen: "Du, Liebste, ich finde es wunderschön, wenn Frauen gephotoshoppt sind", und hoffen, dass sie den subtilen Hinweis versteht und ab jetzt jeden Morgen eine Weile an sich herumretuschiert. :-D

    Erinnert mich fatal an einen Autofahrer der an einer "Auffahrt" auf die Autobahn fährt, ihm kommen 20 Autos entgegen und er schimpft vor sich hin "alles Idioten,müssen erstmal Auto fahren lernen."


    Klar,ist ja auch erschreckend wenn man merkt dass die eigene Phantasie nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmt und die eigenen Regeln nicht unbedingt für alle gelten.

    Stimmt. Ich frage mich was Hugo macht wenn er irgendwann seinroße Liebe hat, und die entwickelt nach einem Jahr eine Neurodermitis und kann sich nicht mehr rasieren, nicht. nur das, sondern hat Auschlag bzw trockene Haut überall. Wäre dann ja auch eklig..


    Au weiß, oder wenn eine Frau schwanger wird und der Körper *bleibt* verändert. Denn auch jede noch so schöne Frau kann nach der Geburt Bäuchlein und veränderte Brüste zurückbehalten. (und ja, Kinder entstehen manchmal auch wenn man sie nicht geplant hat)


    Bleibt nur noch plastische Chirurgie, oder? Und Frau austauschen sobald klar wird dass sie nicht mehr aussieht wie ein 20jähriges Fotomodell.


    Da bleibt nur ständiger Frauenwechsel oder aber etwas ganz erschreckendes: Einstellungsüberholung.

    Hallo, könnt ihr bitte mal alle runterkommen??? Was ihr da schreibt hat schon lange nichts mehr mit meinem Problem zu tun. Da werden nur mehr Dinge dazufantasiert die ich nie gesagt habe und auch nicht meiner Einstellung entsprechen. Macht euch offen großen Spaß auf mich einzuschlagen.

    Hugo, leider wirkst Du genauso.


    Klar ist das alles überspitzt und übertrieben, natürlich. Aber es entspricht leider dem Eindruck den man. rein von diesem Pfad aus von Dir hat


    Runterkommen ist aber ein gutes Stichwort. Dass was Du in Bezug auf Achselhaare hast würde ich nicht als Problem bezeichnen, allenfalls als Problemchen. Das sich in Rauch auflösen würde wenn Du an Dir ein klitzekleines Bisschen arbeiten würdest.


    Denn wenn Du selbst schreibst dass Dich Achselhaar schockiert ist das eine völlig übertriebene Reaktion und Du darfst dann auch mit übertriebenen Reaktionen rechnen. Beides gleichermaßen auf die Spitze getrieben.

    Ach ja: Natürlich entscheidest Du selbst darüber, was für Dich ein Problem ist. Nur entscheiden die Schreibenden in Foren auch, wie sie darauf reagieren.


    Übertrieben finden darf man ruhig beide Seiten :-)