• 905 Antworten

    Finde solche Fäden immer etwas naja, sehe da nie die Sinnhaftigkeit dahinter :-D!


    Prinzipiell gibt es mehrere Frauentypen die mich am ansprechen, habe jedoch so einen Typ wo mir am besten gefällt, und da ja hier insb. danach gefragt wird – >


    Größe: ~175


    Gewicht: dünn/schlank/zierlich


    Haarfarbe: dunkel


    Haarschnitt: lang, glatt


    Augenfarbe: grün (!) oder schönes braun

    Größe


    ich war schon in Mädchen ganz unterschiedlicher Größe verliebt. Wenn ich es mir ussuchen kann, dann eher eine gaaanz große, weil ich auch ziemlich lang bin.


    Mag auch Frauen mit eher kleinerer Oberweite


    Gewicht


    So, dass ich sie noch (auf Händen) tragen kann ;-)


    Haarefarbe


    nicht unbedingt rot, grün oder blau, sonst alles, was natürlich ist!


    Haarschnitt


    eher halblange bis lange haare, muß aber nicht unbedingt sein


    Augenfarbe


    egal

    Meine Traumfrau sollte klein sein, lange, dunkle Haare & grüne oder blaue Augen haben sowie ein verboten süßes Lächeln :)^


    Figurmäßig steh ich auf Kurven...sie sollte halt Frau sein durch und durch...schön runder Hintern, große Oberweite, darf auch gern ein kleines Bäuchlein haben ;-)...mag es auch, wenn eine Frau sich zu bewegen weiß...die Hüften beim Gehen verführerisch schwingt und sich über ihre sexuelle Anziehung im Klaren ist...yeah ]:D

    Größe: bin selber ca 185 – und ich bück mich so ungern ;-) – deswegen ab 170cm – hab aber auch mit Frauen keine Probleme die größer sind als ich. Sehe das als Herausforderung ;-)


    Gewicht: Garnicht so leicht, ich kann sowohl was mit sportlichen, schlanken (aber nicht dürren) Frauen als auch dicken was abgewinnen – die einen kann man auch mal Problemlos (und schmerzfrei ;-) ) an der Fessel übers Bett ziehen – die anderen sind halt kuschelig weich. Ich glaub ich hab hier nen ziemlich großes Spektrum.


    Haare: mittellang bis lang und natürlich. Haarfarbe im zweifel dunkel(braun), kann aber auch mit den meisten anderen Haarfarben was anfangen, schlecht gefärbt und mit ganz frischen Schnitt vom Haarschnippler gefällts mir meist nicht.


    Augenfarbe: dunkles Braun, aber auch nen strahlendes/reines grün find ich klasse


    Gesicht: (das allerwichtigste) auf keinen Fall gespritzt, eine Mimik aus der man Emotionen lesen kann. Hoher Ausstrahlungswert. Keine all zu sehr gezupften Augenbrauen oder gar (bäh...) rasiert mit nem Strich. Je nach Typ kein oder nur sehr wenig MakeUp.


    Arsch: (das zweitwichtigste ;-) ) Ein schön geformter dicker Frauenhintern. So Minipoppes find ich langweilig. Also wenn ich zu ner Frau sage, Du hast nen Arsch wie nen Brauereigaul, dann ist das nen absolutes Kompliment (*hust* aus meiner Sicht zumindest – komischerweise kommt das bei den meisten Frauen garnicht so gut an, sowas merken die sich und werfen einen das Jahre später noch vor *pfeiff*) ;-)


    Haut: leicht sonnengebräunt – durch richtige Sonne – gern auch an offenen Stellen ein wenig mehr – aber schaut blöd aus, wenn die Lendengegend und der Busen total käsig sind dazu, dann lieber gesammthell. Nicht zu grobporig im Gesicht.


    Busen: (bin nich so der Busentyp) Im Gegensatz zu meinen Arschvorlieben hier lieber kleine Brüste als dicke Dinger. Also lieber A statt D.


    Ich schätze mal, es geht nur um das aussehen und nicht um so nebensächliches Zeug wie innere Werte? ;-)


    Dann ende ich hier mal :-)

    Mpf. Frauentyp. Auch sowas, was ich nicht hab. Aber gut, versuchen wirs mal:


    Eher zierliche Frauen mit etwa handfüllenden brüsten (und ich hab keine großen Hände), die neugierig, entdeckungsfreudig, kommunikativ und intelligent sind. Eine gewisse hedonistische Ader wäre nicht schlecht, eine Portion Exhibitionismus (oder zumindest die Anlagen dazu, ich entwickel die dann schon) muß sein, Zugänglichkeit für rationale Argumente ist ein Bonus und mit Eifersucht und Besitzdenken wird es auf Dauer schwierig. Einen Rasierer zu besitzen und zu benutzen hilft sicher, außerdem wären Begeisterungsfähigkeit und Spielleidenschaft prima, grundsätzliche Unabhängigkeit im Sinne eines eigenen Lebens jenseits von meinem auch, und wenn ich mir schon eine backen darf, würde ich auch noch ein paar Pfund BDSM-Affinität in den Teig werfen. Dafür sind mir so Sachen wie Haar- und Augenfarbe dann völlig egal.


    Abgesehen davon glaube ich aber eh, dass die Partnerwahl meist völlig anders abläuft. Die entscheidende Frage ist mMn weniger, auf welchen Frauentyp ich stehe, als vielmehr, welcher Frauentyp auf mich steht. Gottseidank deckt sich das in meinem Fall weitgehend. Sonst könnte es echt schwierig werden, glaub ich.

    Zitat

    Eher zierliche Frauen mit etwa handfüllenden brüsten (und ich hab keine großen Hände), die neugierig, entdeckungsfreudig, kommunikativ und intelligent sind. Eine gewisse hedonistische Ader wäre nicht schlecht, eine Portion Exhibitionismus (oder zumindest die Anlagen dazu, ich entwickel die dann schon) muß sein, Zugänglichkeit für rationale Argumente ist ein Bonus und mit Eifersucht und Besitzdenken wird es auf Dauer schwierig. Einen Rasierer zu besitzen und zu benutzen hilft sicher, außerdem wären Begeisterungsfähigkeit und Spielleidenschaft prima, grundsätzliche Unabhängigkeit im Sinne eines eigenen Lebens jenseits von meinem auch, und wenn ich mir schon eine backen darf, würde ich auch noch ein paar Pfund BDSM-Affinität in den Teig werfen. Dafür sind mir so Sachen wie Haar- und Augenfarbe dann völlig egal.

    ;-D ;-D ;-D :)^