• An die Damen: Zeigt ihr euch ungeschminkt?

    Mich würde mal interessieren, ob es hier noch mehr Frauen gibt, die sie ungeschminkt unter Leute wagen. Ich bin 26, seit einigen Jahren in fester Partnerschaft und habe, denke ich, eine eher positive Sicht auf mein Aussehen. Seit der Pubertät plage ich mich mit unreiner Haut herum. Ich habe nur kurzzeitig versucht, diesen Makel mit Make-Up zu beheben.…
  • 112 Antworten

    Ich persönlich habe mich noch nie wirklich geschminkt. Höchstens mal Lippenstift. Bin da auch eher so der schnelle Typ. Mit Haare machen hab ich auch nicht viel im Sinn. Natura ist find ich für mich besser. Nägel Lackieren, hatte ich vor Kurzen auch mal gemacht. Das find ich schön. Wenn ich nicht so faul wäre. Jeder Mensch ist ein anderer Typ. Das sind halt unsere Freiheiten.

    Zitat

    Mich würde mal interessieren, ob es hier noch mehr Frauen gibt, die sie ungeschminkt unter Leute wagen.

    Klar, warum nicht?


    "Gepflegtes Äußeres" heisst für mich nicht umrandete Augen und farbige Augendeckel.


    Wenn ich früher geschminkt rausging, habe ich Augen und Mund ausgespart (wollte dann einfach ein natürliches, frischeres Äußeres) und niemand hat gemerkt, dass ich geschminkt bin (außer wenn ich es erwähnte oder mit einem Spiegel geprüft habe, ob alles okay aussieht – > habe Neurodermitis).


    Da meine Haut bei Schminke gerne mal ein bisschen abblättert, habe ich das Schminken auf festliche Anlässe beschränkt (wo ich in meiner Freizeit bin und auch mehrfach gucken kann, ob meine haut das jetzt verträgt oder eine Zombie-Optik entwickelt), und im Alltag merkt niemand einen Untrschied zu vorher.


    Wenn meine Haut Probleme macht oder ich faul bin, meine sehr teure Schminke nicht finde (da selten benutzt) oder knapp dran war, beschränke ich mich bei dem festlichen Anlass auf Wimperntusche und Mund – und trotzdem denken alle, ich hätte auch dezentes Make-up drauf.


    Diese ganze "Du siehst so anders aus, bist Du krank?"-Redereien bei dezent geschminkten Frauen (also ohne Augen/Lippen-Kriegsbemalung) gehen meiner Meinung nach vor allem auf das Auftreten der Frauen zurück: ohne ihre dezente unsichtbare Schminke halten sie sich im Hintergrund und gehen nicht so aus sich heraus, weil sie sich nicht hübsch genug finden, also haben sie eine andere Ausstrahlung.


    Dieses diffuse "Ungeschminkt wirke ich aber krank oder müde, sagen mir alle"-Gejammer liegt nach meiner Meinung am sichereren Auftreten dank dezentem Makeup bzw. dem Gegenteil, wenn man es weglässt und eigentlich genauso aussieht, aber man gibt sich anders.

    ich schminke mich wenn ich Lust dazu habe, und wenns zum Outfit passt (meist aber nur Wimperntusche und evtl. Lidstrich), was ich schon trage ist ein farbiger Lippenpflegestift der die Lippen ganz leicht betont.


    ich gefalle mir auch ungeschminkt recht gut :)

    Natürlich fühle ich mich geschminkt schöner, gehe aber auch mal ungeschminkt aus dem Haus, wenn s pressiert. ;-) Direkt häßlich bin ich ja nicht. ;-D

    Zitat

    Ich find es eigentlich überhaupt nicht "traurig", wenn sowas gefragt wird.


    Die einen halten es so, die anderen eben so. Als ob da irgendwas "Schlimmes" daran wäre. Wenn sich Person xy nicht ungeschminkt zeigen will, dann soll sie einfach nicht. Wenn sie sich täglich schminkt wie Lady Gaga zu ihren besten Zeiten, dann soll sie. Das geht die anderen Menschen relativ wenig an. Deshalb muss Person xy weder oberflächlich sein, noch Minderwertigkeitsgefühle oder Selbstzweifel haben. Es gibt tatsächlich Menschen auf dieser Welt, die machen Dinge, die nicht für jeden anderen nachvollziehbar sind. :)* Immerhin ist es weder die Haut der Menschen, die es nicht nachvollziehen können, noch deren Zeit oder Geld oder sonst etwas.


    Ich finde das Make Up von Gothics (verzeiht, wenn man diese Richtung heute irgendwie anders nennt, aber die Emo-Scene-usw. Zeit kam irgendwie nach meiner "Jugend") total schön. Ich wünschte, es wäre nicht so mega aufwendig, ich würde es sonst glatt täglich auflegen. Schwarze Augen, schwarze Lippen, tolle Brauen ... perfekt <3

    Ich habe nichts von Oberflächlichkeit geschrieben. Ich finde es traurig dass wir uns verstecken, das es Frauen gibt die sich nicht mehr aus dem Haus und bis zur Mülltonne wagen wenn sie einfach mal sie selbst sind- ohne Makeup und Wimperntusche.


    Ich finde es traurig wenn man Tag für Tag eine Maske aufsetzen muss um sich gut zu fühlen.


    Und ich finde es traurig wenn man die Frage stellt ob es noch Frauen gibt die sich ungeschminkt aus dem Haus trauen. Als ob es schon Pflicht ist sich ein Pfund Makeup ins Gesicht zu klatschen nur weil man nur mal kurz zum Aldi fährt. :|N

    @ nimmerniedlich

    Zitat

    Ich finde es traurig dass wir uns verstecken

    Zitat

    wenn sie einfach mal sie selbst sind.

    Zitat

    Ich finde es traurig wenn man Tag für Tag eine Maske aufsetzen

    ich grübel grad, was du unter "Schminken" verstehst. ich rede von dezentem Makeup und keiner Bauermalerei. Ich färbe auch meine Haare, da ich einige graue dabei habe. Ist das ich Maskerade, weil es mein natürliches ich verdeckt?

    Zitat

    Wagt ihr euch in Natura hinaus?

    ":/ Natürlich. Gibt es wirklich so viele , die sich so nicht traus trauen ??? – das ist ja nochmal ein anderes Kaliber, als es einfach nicht sooo gut zu finden.

    Hmm ...


    naja, ich schminke mich, mache mir die Nägel, ich lasse mir die Haare schneiden + färben und style sie mir, ich rasiere mich, ich trage Tattoos, ich verwende Selbstbräuner, Bodylotion usw. usf.... ich mache also relativ viel – und verändere "Natur Gegebenes" enorm. So fühle ich mich wohl, das ist meine persönliche "Freiheit"


    Könnte ich das nicht, dann hätte ich eine Maske auf und dann würde ich mich wie im Käfig fühlen.


    Das soll also jeder für sich entscheiden – für einen ist x zu viel, für den anderen erst xyz.


    Ich würde weder einer Frau, die nun Puder und Mascara auflegt, noch einer, die das volle Paket trägt, das Prädikat "traurig" auflegen. Es steht mir a) nicht zu, sowas zu machen, b) interessiert es mich gar nicht. Es ist nur Make-Up – was solls.


    Traurig ist für mich Selbstgeißelung – geschieht etwas aber einfach aus einer persönlichen Vorliebe heraus ... why not. Gefallen muss es mir nicht, nachmachen muss ich es auch nicht.


    Meine Schwester z.B. besitzt glaube ich nicht mal eine Mascara, während ich mich hingegen täglich schminke. Für sie wäre es furchtbar, wenn sie sich schminken müsste – sie hasst es. Und ich würde mich irgendwie nicht "fertig" fühlen, wenn mich nicht geschminkt hätte. Und wenn mir deshalb jetzt jemand sagt, ich hätte eine "traurige" Art mein Leben zu führen, dann würde ich mich von oben herab angepisst fühlen.

    auf die gefahr hin, recht provozierend zu wirken: ich glaube, es gibt eine gewisse tendenz, dass sich die dicke der make-up-schicht nach dem (nicht-vorhandenen) intellekt richtet... :-X dadurch entsteht bei manchen eben der eindruck, dass stark geschminkte damen 'oberflächlich' sind @:)


    ich selbst benutze immer wimperntusche und kajal, damit hat es sich dann aber auch völlig. make-up habe ich noch nie im leben auch nur angeguckt, und pudern/rougen lasse ich mich zu besonderen anlässen von mutter oder schwester ;-D


    und ja, von montag bis samstag verlasse ich das haus nicht, ohne diese 2 dinge genutzt zu haben. ich habe nämlich mal ungeschminkt sekt kaufen wollen und wurde nach meinem ausweis gefragt :-o kajal macht mich also älter und betont außerdem meine augen sehr schön, wie ich finde. sonntags ist mein absoluter nicht-schmink-tag – außer zu besonderen anlässen) – und dann fahre ich auch so, wie ich bin, ins fitness-studio.

    Zitat

    Ich kann dich jetzt nicht küssen, ich habe Lippenstift drauf.

    Das macht den Effekt der Aufhübscherei mehr als wieder wett. Sprich, ich könnte auf die Schminkerei zugunsten des jederzeit sich ungetrübt küssen Könnens gerne verzichten. Und ich liebe es, wenn ich manchmal Frauen begegne, die den Mut haben einfach so nach draußen zu gehen, wie sie sind. So wie wir Männer eben.


    Ich frage mich manchmal schon, was ihr mit dieser Schminkerei erreichen wollt? Zweifelslos sieht's besser aus. Aber irgendwann kommt doch mal der Moment, wo euch jemand auch ohne Schminke sieht. Und dann?


    Warum gebt ihr euch nicht einfach so wie ihr seid? Ich finde die ganze Schminkerei schon ein wenig als Maskerade und auch stressig für euch Frauen. Und zwar unnötige Stresserei. Für mich zählt nicht wie eine Frau aussieht, sondern wie sie sich gibt. Also die Ausstrahlung, das Gesamtpaket, zählt mehr als die pure Optik.

    :)^ :)= x:)

    ich schminke mich normalerweise immer mit liedstrich und wimperntusche.


    wenn ich keine Lust habe oder einfach mal schnell raus will, bin auch ungeschminkt völlig entspannt.


    ich benutze allerdings nie makeup puder oder so. ich habe das glück so gut wie keine pickel zu haben, ausser ich futter wochenlang schoki :p>


    mein partner kannte mich so gut wie gleich ohne schminke und findet es manchmal glaub ich sogar schöner... weil natürlicher.


    ich glaube ich würde mich ärgern, wenn ich mein selbstbewusstsein so vom schminken abhängig gemacht hätte.. dann würde ich wohl direkt mal ungeschminkt rausgehen um das zu ändern..


    dafür wird man mich wohl nie im bikini sehen :=o