Hmm ...


    naja, ich schminke mich, mache mir die Nägel, ich lasse mir die Haare schneiden + färben und style sie mir, ich rasiere mich, ich trage Tattoos, ich verwende Selbstbräuner, Bodylotion usw. usf.... ich mache also relativ viel – und verändere "Natur Gegebenes" enorm. So fühle ich mich wohl, das ist meine persönliche "Freiheit"


    Könnte ich das nicht, dann hätte ich eine Maske auf und dann würde ich mich wie im Käfig fühlen.


    Das soll also jeder für sich entscheiden – für einen ist x zu viel, für den anderen erst xyz.


    Ich würde weder einer Frau, die nun Puder und Mascara auflegt, noch einer, die das volle Paket trägt, das Prädikat "traurig" auflegen. Es steht mir a) nicht zu, sowas zu machen, b) interessiert es mich gar nicht. Es ist nur Make-Up – was solls.


    Traurig ist für mich Selbstgeißelung – geschieht etwas aber einfach aus einer persönlichen Vorliebe heraus ... why not. Gefallen muss es mir nicht, nachmachen muss ich es auch nicht.


    Meine Schwester z.B. besitzt glaube ich nicht mal eine Mascara, während ich mich hingegen täglich schminke. Für sie wäre es furchtbar, wenn sie sich schminken müsste – sie hasst es. Und ich würde mich irgendwie nicht "fertig" fühlen, wenn mich nicht geschminkt hätte. Und wenn mir deshalb jetzt jemand sagt, ich hätte eine "traurige" Art mein Leben zu führen, dann würde ich mich von oben herab angepisst fühlen.

    auf die gefahr hin, recht provozierend zu wirken: ich glaube, es gibt eine gewisse tendenz, dass sich die dicke der make-up-schicht nach dem (nicht-vorhandenen) intellekt richtet... :-X dadurch entsteht bei manchen eben der eindruck, dass stark geschminkte damen 'oberflächlich' sind @:)


    ich selbst benutze immer wimperntusche und kajal, damit hat es sich dann aber auch völlig. make-up habe ich noch nie im leben auch nur angeguckt, und pudern/rougen lasse ich mich zu besonderen anlässen von mutter oder schwester ;-D


    und ja, von montag bis samstag verlasse ich das haus nicht, ohne diese 2 dinge genutzt zu haben. ich habe nämlich mal ungeschminkt sekt kaufen wollen und wurde nach meinem ausweis gefragt :-o kajal macht mich also älter und betont außerdem meine augen sehr schön, wie ich finde. sonntags ist mein absoluter nicht-schmink-tag – außer zu besonderen anlässen) – und dann fahre ich auch so, wie ich bin, ins fitness-studio.

    Zitat

    Ich kann dich jetzt nicht küssen, ich habe Lippenstift drauf.

    Das macht den Effekt der Aufhübscherei mehr als wieder wett. Sprich, ich könnte auf die Schminkerei zugunsten des jederzeit sich ungetrübt küssen Könnens gerne verzichten. Und ich liebe es, wenn ich manchmal Frauen begegne, die den Mut haben einfach so nach draußen zu gehen, wie sie sind. So wie wir Männer eben.


    Ich frage mich manchmal schon, was ihr mit dieser Schminkerei erreichen wollt? Zweifelslos sieht's besser aus. Aber irgendwann kommt doch mal der Moment, wo euch jemand auch ohne Schminke sieht. Und dann?


    Warum gebt ihr euch nicht einfach so wie ihr seid? Ich finde die ganze Schminkerei schon ein wenig als Maskerade und auch stressig für euch Frauen. Und zwar unnötige Stresserei. Für mich zählt nicht wie eine Frau aussieht, sondern wie sie sich gibt. Also die Ausstrahlung, das Gesamtpaket, zählt mehr als die pure Optik.

    :)^ :)= x:)

    ich schminke mich normalerweise immer mit liedstrich und wimperntusche.


    wenn ich keine Lust habe oder einfach mal schnell raus will, bin auch ungeschminkt völlig entspannt.


    ich benutze allerdings nie makeup puder oder so. ich habe das glück so gut wie keine pickel zu haben, ausser ich futter wochenlang schoki :p>


    mein partner kannte mich so gut wie gleich ohne schminke und findet es manchmal glaub ich sogar schöner... weil natürlicher.


    ich glaube ich würde mich ärgern, wenn ich mein selbstbewusstsein so vom schminken abhängig gemacht hätte.. dann würde ich wohl direkt mal ungeschminkt rausgehen um das zu ändern..


    dafür wird man mich wohl nie im bikini sehen :=o

    Für mich gehört es auch dazu und ich mache es, weil ich mich einfach wohler damit fühle (obwohl mein Freund sagt, dass er mich ohne Schminke schöner findet).


    Ich finde Schminke betont Vorzüge und versteckt Makel. Ich benutze eine getönte Creme, mache Puder drauf, damit das Gesicht nicht so glänzt und kleine Rötungen abgedeckt sind, nehme Rouge, um ein bisschen Farbe zu bekommen (bin ziemlich blass), Mascara und ziehe oben einen Lidstrich (weil ich eine Brille tragen und finde, dass die Augen sonst so "untergehen"). Damit bin ich in 5 min fertig und fühle mich tausendmal wohler.


    Entscheiden muss das jeder für sich und ich finde, das es eh Geschmackssache ist. Die meisten in meinem Alter, Mitte 20, schminken sich.

    Kosmetik benutze ich zur Betonung, nicht als Maskierung oder Verkleidung meines Gesichts.


    Ich nehme schon ganz gerne ein wenig Lippenstift, Kajal und Mascara – aber finde ich mich ohne alldem genauso schön und gehe durchaus manchmal auch ungeschminkt durch die Welt.

    Ich habe mich noch nie "richtig" geschminkt mit Grundierung und flüssigem Makeup, wüsste auch nicht wie das genau geht damit es einigermaßen gut aussieht |-o .


    Allerdings habe ich sehr helle Haut und helle Wimpern, ich finde ich sehe ganz ohne Schminke ein bisschen müde und krank aus. Deswegen benutzte ich Mascara und sonst decke ich nur Hautunreinheiten mit einem Cover-Stick ab und benutzte einen Lippenbalsam mit ganz leichtem Rosaschimmer. Mehr wäre mir zu viel und Lippenstift finde ich schrecklich, frage mich außerdem wie man mit knallroten Lippen jemanden küssen soll ohne abzufärben ???

    Also ich schminke mich immer.


    IMMER heißt, auch wenn ich krank bin. Zumindest Wimperntusche |-o


    Seit ich 14 bin.


    Für mich gehört es morgens einfach dazu, wie Zähneputzen oder anziehen. Es ist wie eine Art Kleidungsstück, dass ich auflege. Ich würde ja auch nicht ohne Schuhe oder ohne Oberteil aus dem Haus gehen :=o .


    Make up benutze ich manchmal. D.h. wenn ich ausgehe oder mal zu Pickeln neige.


    Ansonsten ein bisschen Puder (damit es nicht glänzt), Rouge, Eyliner (oben), Kajal (unten) und Wimperntusche. Frag mich, wie andere das als "morgens zu lästig" oder "keine Nerven und keine Lust" finden können ":/ :|N ? Ich bin in 5min fertig damit.


    Die Mehrheit meiner Freundinnen und Bekannten schminken sich genauso wie ich.


    Die, die sich nicht schminken, sind eher der Typ "natürlich" und legen auch sonst keinen Wert auf schicke/modische Kleidung (würden sich zum Beispiel im Kleid/Rock nie wohl fühlen und tragen auch keinen Schmuck).


    Das wäre nichts für mich. Bin gerne eine Frau und finde es toll, was es alles für Möglichkeiten durch Kosmetik gibt, seine Schokoladenseiten noch mehr zu betonen :-D

    Nachtrag: Nur Lippenstift geht nicht an mich. Damit fühle ich mich unwohl. Er setzt sich nach ein paar Minuten ganz merkwürdig auf meinen Lippen ab, pröselt wie eine zweite Haut runter... nee, geht gar nicht. Dabei gibt es so viele schöne Farben und sieht (richtig ausgewählt) echt toll aus :)^

    Mich gibt's nicht in geschminkter Version weil ich mich nicht schminken kann und auch keine Lust habe mich damit zu beschäftigen geschweige denn Geld dafür auszugeben.


    Da ich gar nicht weiß wie viel wunderschöner ich potentiell aussehen könnte, vermisse ich es auch gar nicht.

    Zitat

    Die, die sich nicht schminken, sind eher der Typ "natürlich" und legen auch sonst keinen Wert auf schicke/modische Kleidung (würden sich zum Beispiel im Kleid/Rock nie wohl fühlen und tragen auch keinen Schmuck).

    naja das ist schon sehr klischeehaft.


    ich trage oft keine Schminke, bin natürlich und auch etwas alternativ vom Typ her, aber liebe schöne Kleider und Röcke, und ich trage immer Schmuck.


    das nervige beim Schminken ist auch nicht das Schminken, sondern das Abschminken.

    Ich schminke mich nur zu besonderen Anlässen. Make-up provoziert bei mir POD-Schübe.


    Je weniger Creme, Seife, Puder, Ruge, Make-up usw., desto schöner ist meine Haut.


    Den Augen ist es egal, aber ich bin irgendwie auch zu faul geworden, diese zu schminken.

    Zitat

    Die, die sich nicht schminken, sind eher der Typ "natürlich" und legen auch sonst keinen Wert auf schicke/modische Kleidung (würden sich zum Beispiel im Kleid/Rock nie wohl fühlen und tragen auch keinen Schmuck).

    So sehr ich protestieren wollte, bei mir trifft es komplett zu.


    Trage ich kein Make-up, lege ich gar keinen Wert auf dekorative Elemente.


    Mir reicht der Gedanke, dass ich schön aussehen könnte! ]:D


    .

    Zitat

    Und ich liebe es, wenn ich manchmal Frauen begegne, die den Mut haben einfach so nach draußen zu gehen, wie sie sind. So wie wir Männer eben.

    Aber Männer sind ja auch von Natur aus schön ]:D.

    Ich trage viel Kleider und Röcke. Und habe etliche hohe Schuhe. Ich takel mich manchmal selten gerne auf. Inzwischen ist das so alle zweidrei Monate mal ;-D


    Früher bin ich selten ungeschminkt raus gegangen, weil ich mich geschminkt einfach als attraktiver empfand.


    Heute ist mir das relativ wurscht. Ich fühle mich in schlabbrigen Jogginghosen mit Flip-Flops genauso wohl in meiner Haut wie mit Kleidchen und hohen Schuhen.


    Für den Alltag sehe ich keinen einzigen Grund mich zu schminken. Klar, für meinen Freund würde ich schon attraktiv sein wollen, aber dem guten Mann gefalle ich ungeschminkt deutlich besser als mit Schminke.


    Und im Alltag bin ich auch einfach zu faul für das ganze Prozedere mit Schminken und Abschminken ;-D


    (Meine Augenbrauen sollte ich mir aber mal wieder zupfen, die sehen gerade ziemlich wild aus :-/ )

    Bei mir ist es so, dass ich mich sehr gerne schminke und dann meistens auch das volle Programm. Also, wenn ich einen vollen Tag habe mit arbeiten und sonstigen Terminen. Geh ich aber nur kurz einkaufen, wenn ich Urlaub hab oder nehme einen Arzttermin war oder schnell zum Bäcker dann ist mir das sch..... egal. Genau das Selbe, wenn ich einfach keine Lust habe. Dann kann es sein ich schmink mich ne Woche gar nicht. Zum Beispiel, wenn es mir nicht gut geht oder ich einfach schlechte Laune habe. Es gibt viele Leute, die mich ungeschminkt schöner finden. Ob das jüngere oder ältere Menschen sind, alles schon gehört. Sie sagen dann auch ich seh jünger aus-so ca. 17,18 Jahre. Ich bin dieses Jahr dreißig Jahre geworden :=o . Nun, wie gesagt, ich finde mich mit Schminke schöner und ich finde jeden Frau geschminkt schöner, das kann aber auch daran liegen, dass ich Schminke einfach mag ;-) . Keine Ahnung warum das so ist. Auf jeden Fall macht sie aus mir einen ganz anderen Menschen. Ungeschminkt seh ich jünger, niedlicher und süßer aus noch dazu mit meinen langen Locken. Geschminkt seh ich meiner Meinung nach attraktiver und sexy (fällt kein besseres Wort ein) aus. Es ist immer lustig zu sehen wie anders fremde Menschen mit einem umgehen, wenn man gestylt und geschminkt ist. Grundsätzlich bin ich so noch nie von einem Mann angesprochen worden-ich weiß durch vielerlei Aussage auch voran das liegt...Ungeminkt find ich mich ganz süß, aber fad. Hautprobleme hab ich absolut keine-von demher macht das diesbezüglich keinen Unterschied.

    Ich schminke mich selten. Dabei finde ich zumindest meine Augen geschminkt etwas hübscher, kommen eben mehr zur Geltung.


    Aber im Grunde ist es mir egal, da ich auch zu meiner natürlichen Optik stehe und es normal finde, so rauszugehen. Meistens bin ich morgen einfach zu faul, noch 10 Minuten zu opfern, um mein Gesicht aufzuhübschen. Ab und an, wenn ich früher aufstehe oder verdammt gut gelaunt bin, schminke ich mich dann aber doch.


    Ich fühle mich in beiden Zuständen wohl.


    Schminken ist für mich nur ein Muss, wenn ich mich mit Freundinnen treffe, mit meinem Partner ausgehe oder halt auf nem besonderen Event oder so bin. Ansonsten ist mir das relativ egal.


    Wenn ich mich schminke, ist das Minimum Wimperntusche und Kajalstift, manchmal noch passenden Lidschatten und/oder einen Lippenstift, der zu meinen Lippen passt. Also die gleiche Farbe, nur leicht schimmernd, damit es nicht so knallt. ;-)


    Besch*en** finde ich es nur, wenn ich einmal in der Woche geschminkt zur Berufsschule gehe und gefühlte 10 Mal von meinen Mitschülern gefragt werden "bist du geschminkt?" und ich so genervt "jaaaa..." und dann "sieht gut aus".


    Als OB das was BESONDERES wäre! Mich zu schminken ist für mich nichts Besonderes. Ich machs halt manchmal und manchmal eben nicht. Ich denke gar nicht drüber nach und bin auch keine Naturfetischistin, die gegen alle (normal, natürlich) geschminkten Menschen wettert!


    Aber es ist regelrecht peinlich, darauf angesprochen zu werden, als würde ich das ja sonst nie tun. Nur halt extrem unregelmäßig, nur wenn ich Lust drauf habe. Die anderen Mädels in meiner Klasse sind natürlich täglich geschminkt, wahrscheinlich gehen sie auch nie ohne aus dem Haus. Sollen sie doch. Und es ist ja nett, dass sie mir sagen, dass es gut aussieht. Aber die Mädels werden doch auch nicht jeden Tag gefragt, ob sie geschminkt sind. Ich hasse es, wenn sie bei mir fragen... Sollen sie doch einfach kapieren, dass ich es jeden Tag anders halte und nicht so darstellen, als ob ich das ja nie mache.

    Zitat

    Als OB das was BESONDERES wäre! Mich zu schminken ist für mich nichts Besonderes

    Du empfindest das so, aber auf andere wirkt es logischerweise anders, weil du es nur selten tust.

    Zitat

    Die anderen Mädels in meiner Klasse sind natürlich täglich geschminkt, wahrscheinlich gehen sie auch nie ohne aus dem Haus. Sollen sie doch. Und es ist ja nett, dass sie mir sagen, dass es gut aussieht. Aber die Mädels werden doch auch nicht jeden Tag gefragt, ob sie geschminkt sind.

    Wieso auch, bei ihnen ist es offensichtlich der "Normalzustand" und daher nicht der Rede wert ;-) Bei dir fällt es eben auf, weil es die Ausnahme darstellt.




    Zum Thema:

    Zitat

    Wagt ihr euch in Natura hinaus?

    Ja, wenn ich an den Strand zum Schwimmen gehe z.B. Ansonsten ziehe ich es vor, mich im Alltag zu schminken, egal ob ich vor die Tür gehe oder nicht. Also ich schminke mich auch, wenn ich voraussichtlich den ganzen Tag zu Hause bleibe, in erster Linie für meine Partnerin und für den Fall, dass Freunde oder Bekannte spontan vorbei kommen. Alleine auf einer einsamen Insel käme ich wahrscheinlich nicht auf die Idee, mich zu schminken. Mir geht es schon um die Außenwirkung. Wobei es mir wichtiger ist, für meine Partnerin gut auszusehen, als für wildfremde Leute. Ich finde es immer schade, wenn sich viele in erster Linie für Fremde im Alltag "hübsch machen", während sie dem Partner zu Hause total verschlumpft gegenüber treten. Dabei weiß ich, dass ich meinen Lieben auch ungeschminkt gefalle (und dessen muss ich mir auch sicher sein können, um mich in der Gegenwart einer Person, geschminkt oder ungeschminkt, wohlzufühlen), aber durch ein wenig Make Up lassen sich für mich auf unkompliziertre Weise ein paar Vorzüge unterstreichen und das mache ich gerne, wenn mir die Menschen, die mich zu Gesicht bekommen, wichtig sind.


    Ich sehe einfach gerne schön aus und mag es auch, wenn andere in meiner Gegenwart schön aussehen. Und ich kenne eigentlich keine Frau, die mir komplett ungeschminkt je besser gefallen hätte als mit gut gemachtem Make Up. Ist aber natürlich Geschmackssache :-)

    Es ist keine Ausnahme, wenn ich mich schminke. :-(


    Berufsschule ist alle 2-4 Wochen. Also größtenteils alle 4 Wochen, nur kurz vor den Sommerferien alle 2. Ich mache mir auch Gedanken darum, was ich für einen Eindruck mache, wenn sie mich schon fragen, ob ich denn geschminkt sei.


    Ich würde sagen, ich schminke mich vielleicht 1-2 Mal MO-SO.


    Ich weiß, dass es eigentlich nett ist, wenn sie mir dafür "Komplimente" machen, aber es klingt eher so, als wäre das für sie eine Sensationsmeldung, dass ich mich mal hübsch mache – und das gefällt mir irgendwie nicht.