• An die Damen: Zeigt ihr euch ungeschminkt?

    Mich würde mal interessieren, ob es hier noch mehr Frauen gibt, die sie ungeschminkt unter Leute wagen. Ich bin 26, seit einigen Jahren in fester Partnerschaft und habe, denke ich, eine eher positive Sicht auf mein Aussehen. Seit der Pubertät plage ich mich mit unreiner Haut herum. Ich habe nur kurzzeitig versucht, diesen Makel mit Make-Up zu beheben.…
  • 112 Antworten

    Interessant, mal wird nicht Schminken als Ausdruck von Mut gewertet, mal als Zeichen von Bequemlichkeit.

    ich denke manche Frauen lassen es wirklich als Bequemlichkeit, andere setzen damit ein (Mode-)Statement.


    z.B.: Tilda Swinton, die Frau ist bekannt dafür sich auch mal ungeschminkt ablichten zu lassen. und ihr Look hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun.

    Zitat

    Interessant, mal wird nicht Schminken als Ausdruck von Mut gewertet, mal als Zeichen von Bequemlichkeit.

    Naja, ist ja jetzt nicht Neues, dass man Handlungen durchaus verschiedene Motive haben können. Man kann z.B. aus Freude, Verzweiflung, Angst etc. schreien. Die Frau, die sich ohnehin nicht oft schminkt wird es eher aus Bequemlichkeit unterlassen, während die Frau, die sich fast immer schminkt eher ein "Zeichen" setzen oder einfach andere erschrecken will.

    Zitat

    Naja, ist ja jetzt nicht Neues, dass man Handlungen durchaus verschiedene Motive haben können.


    1abc

    Ja, aber ich fand den Kontrast zw. beiden Wahrnehmungen derselben Handlung bemerkenswert. Persönlich bin ich noch nie auf die Idee gekommen ein Nicht-Schminken pauschal als mutig zu betrachten oder als Bequemlichkeit.

    Ich habe mich noch nie geschminkt, nicht mal als Kind zum Karneval mochte ich das Gefühl von Farbe im Gesicht.


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie ich "angemalt" aussehe. Ich mag es einfach nicht und werde es auch nie mögen.

    @ auchsoeine:

    Ich bin bei Dir – ganz Deiner Meinung. Auch ich habe schon als Kind gehaßt, im Fasching geschminkt zu sein, hab mich daher meist als etwas verkleidet, wo man keinen "Gatsch" im Gesicht brauchte


    Irgendwann im Teenie-Alter hab ich mal Wimperntusche probiert – war auch nix für mich. Und einmal, mit Mitte 20 nochmal, bzw ein paar Jährchen vorher Makeup. Ich hatte das Zeug kaum drauf, hab ichs schon wieder abgemacht. Das hat -zumindest bei mir – nichts mit Bequemlichkeit zu tun, daß ich mich nicht schminke.


    Möchte an dieser Stelle auch mal ein Statement an all jene abgeben, die meinen, man sei ungeschmintk automatisch ugepflegt oder schluderig. Bei Klamotten achte ich sehr auf den Style, Schlabberlook trag ich maximal zu Hause. Und: Ja, ich trag auch Röcke/Kleider (/zumindest bei entsprechendem Wetter)

    Ich war früher jeden Tag geschminkt. Die letzten Jahre lasse ich das zugunsten von mehr Schlaf weg. Ich schminke mich dafür stark, wenn ich ausgehe, dann volles Programm, was man sich so vorstellen kann! (Natürlich nicht zuviel, entweder Lippen oder Augen, meist Augen) ;-D Mir ist die Zeit viel zu schade. Und ich finde mich ungeschminkt auch ganz nett. Von daher...

    Ich bin eigentlich die meiste Zeit des Tages ungeschminkt. Mein Freund meint immer, ich würde ohne Schminke besser aussehen, viel süßer und natürlicher |-o... ich hab jetzt auch keine "schlechte" Haut, die ich irgendwie verstecken müsste und werde ohnehin immer deutlich jünger geschätzt, als ich bin... daher hab ich aktuell auch noch keine "Alterserscheinungen", die ich unbedingt retuschieren müsste ;-D... einziges Problem is, dass ich weiß bin wie eine Wand und auch nie wirklich braun werde. Habe damit selbst aber kein Problem, da ich weiße Haut viel schöner finde und gebräunte Menschen nie attraktiver fand als unbebräunte Menschen. Nur von anderen werd ich dann manchmal angesprochen, ob ich krank bin oder es mir nicht gut geht, weil ich so blass bin... das kann dann etwas nerven. Gehe trotzdem meist ungeschminkt raus, zum Müll rausbringen und einkaufen muss ich mich vorher nicht schminken, zumal ich ja eh keinem gefallen muss, hab ja meinen Freund und der mag mich ungeschminkt :-p


    nur wenn wir mal schicker unterwegs sind, z.B. im Restaurant essen... dann leg ich ein bisschen Lidschatten und Lippenstift auf und ein kleines bisschen Rouge... MakeUp trage ich nie, da ich mich damit nicht wohl fühle und das Gefühl habe, ich würde mir eine "Maske" ins Gesicht schmieren, unter der ich mich verstecken muss, damit ja keiner mein wahres Gesicht sieht... klingt blöd, is schwer zu erklären %:|

    Ich "traue" mich auch ungeschminkt! ;-D


    Im Ernst, ich unterscheide gerne tagsüber von abends, also natürlich nur wenn ich weggehe. Deswegen kommt morgens nur Wimperntusche drauf, abends dann würde ich Lidstrich und Lidschatten und so dazu raufmachen. Es kommt auch vor, dass ich komplett vergesse mich zu schminken, dann werde ich allerdings oft darauf angesprochen, dass ich so müde aussehe (weil meine Wimpern rel. hell sind) :-/


    Makeup benutze ich aber gar nicht, meine Haut sieht auch so ok aus und ich habe immer das Gefühl, dass Makeup die Poren verstopft.


    Ich denke, es ist Gewohnheitssache. Meine Freundin fühlt sich unwohl ohne Schminke, irgendwie nackt.


    Ich denke es ist ähnlich wie mit den Klamotten. Nach dem Winter fühle ich mich auch immer merkwürdig nackt und ungeschützt, wenn ich das erste mal in Rock und Trägertop aus dem Haus gehe. Ich habe dann anfangs immer das Gefühl, als wäre ich "ohne Hosen aus dem Haus gegangen" und muss mich imemr wieder vergewissern, dass auch alles bedeckt ist ]:D

    Ich gehöre zu den Frauen, die sich immer schminken und das auch mit einem größeren Aufwand. MakeUp, Concealer, Kajal, Lidschatten, Augenbrauenstift, Wimperntusche, Bronzer, Puder. Das volle Programm und das jeden Morgen. Dafür stehe ich auch eine halbe Stunde früher auf.


    Warum ich das mache?


    Ich sehe extrem jung aus, bin bald 30 und werde oft noch auf 14 oder 15 geschätzt. Das ist in meinem Beruf tatsächlich ein großes Problem. Ich bin Lehrerin an einer Gesamtschule und sehe genauso, manchmal sogar jünger als meine eigenen Schülerinnen aus. Ich schminke mich nicht, um mir Respekt zu verschaffen, sondern ich schminke mich, um mich von den Teenies abzuheben, älter auszusehen. Dadurch gewinne ich an Selbstsicherheit, was sich auf meinen Umgang mit ihnen auswirkt.


    Ungeschminkt fühle ich mich mittlerweile sehr unwohl, weil es eben nicht meiner Persönlichkeit entspricht. Ich bin eine gebildete, erwachsende Frau und sehe ungeschminkt wie eine Teenager aus. Das heißt nicht, dass ich aussehe, wie eine jüngere erwachsene Frau, sondern ich sehe wirklich wie ein Kind aus.


    Das bin nicht ich.


    Deswegen nutze ich MakeUp, um mein kindliches Aussehen meinem erwachsenen Ich anzupassen. Das ist extrem ätzend, ein riesen Aufwand und ich würde sofort mit jeder Frau tauschen, die erwachsen aussieht.

    Ich find's schön, wenn eine Frau mit Make-Up umgehen kann, aber keineswegs obligatorisch, dass sie es auch tut. ;-)


    Ich halte das nach Lust, Laune und ZEIT. Womit ich auch wieder verschwinde, weil ich eigentlich noch viel zu tun habe. ;-D

    Ich habe noch nie Make-Up benutzt. Vermutlich würde ich mich geschminkt nicht aus dem Haus trauen, weil es lächerlich aussehen würde.

    Ich schminke mich nie, außer ich habe Augenringe bis zu den Kniekehlen. Dann versuche ich die wegzumalen, was mir aber irgendwie eh nicht gelingt. Von Schminke kriege ich eine Vielfalt von interessanten allergischen Reaktionen und ganz ehrlich....mich interessiert es nicht, was die Leute von mir denken. Hauptsache, ich bin auf der Arbeit ordentlich angezogen. :-)