• 59 Antworten

    Wenn man einen Menschen liebt, gewöhnt man sich vermutlich an so ziemlich alle optischen Veränderungen. Rein von Vornherein gesehen fände ich (subjektiv) einen ausgeprägten Bauch unattraktiver als die Glatze. Zusätzlich zum optischen Faktor kommt unbewusst vielleicht mit hinzu, dass ich mit einem Bauch eher eine ungesunde Lebenshaltung und ein sich-gehen-Lassen verbinde, wohingegen die Glatze "unverschuldet" ist (oder einfach ein freiwilliges Styling-Merkmal, auch o.k.).

    Ob und wann man eine Glatze bekommt, dafür kann man nichts ;-) Ich finde auch, dass eine Glatze nicht notwendigerweise weniger attraktiv macht.


    Bei einem ausgeprägten Bauch sieht das in meinen Augen anders aus. Ob man einen ausgeprägten Bauch hat oder nicht, das kann man durchaus selbst beeinflussen. Manche finden ein Bäuchlein gemütlich oder wie auch immer, andere nicht. Menschen und Geschmäcker sind verschieden :-)


    Mein Partner hat aktuell weder eine Glatze, noch einen dicken Bauch. Würden ihm plötzlich alle Haare ausfallen, dann würde ich den Verlust seiner Mähne zwar bedauern, aber schlimm fände ich das nicht.


    Wenn er plötzlich sehr stark Gewicht zulegen würde, würde ich mich definitiv fragen, ob bei ihm gesundheitlich (körperlich und psychisch) alles in Ordnung ist. Wenn ja und er würde einfach nur so adipös werden, fände ich das nicht gut und ich würde ihn definitiv körperlich weniger attraktiv finden. Zum Glück ist es bei uns beiden so, dass wir nicht nur auf uns selbst achten, sondern, ganz allgemein gesehen, auch füreinander attraktiv sein wollen.


    Was genau die Kriterien sind, die attraktiv machen oder Einbußen von Attraktivität bedeuten, die sind aber von Paar zu Paar verschieden.

    Rein vom Optischen würde mich ein ausgeprägter Bauch weniger stören, als eine Glatze! Ich finde dichte Haare einfach attraktiv! Und etwas "stärker" gebaute Männer auch....


    Natürlich nur in gewissen Grenzen:


    Es gibt viele etwas dicke Männer, die trotzdem sportlich sind und eine gute Kondition haben.


    Mein letzter Freund gehörte zu dieser Sorte...ich mußte immer schmunzeln, wenn er beim Beach-Volleyball tiefe Löcher in den Sand gestapft hat :-) .


    Aber schlaffe, wabbelige Couch-Potatoes finde ich ganz und gar nicht attraktiv!

    Ich finde beides nicht schlimm. Schlimm finde ich an Männern nur ausgeprägte Blödheit. Also z.B. oberflächlich sichtbares wie einen ganz niedrigen/gar keinen Schulabschluss oder dass er absolut keine Rechtschreibung beherrscht (und ja, auch mit LRS kann man da einiges "kompensieren", wenn man nicht grad faul oder gleichgültig ist...). Oder eher detailmäßig: wenn er keine anderen Themen als Fußball hat oder alles immer nur sehr einseitig betrachtet.


    Gut, richtig extremes Übergewicht finde ich auch nicht wirklich attraktiv, aber ich bleibe dabei, mir geht es eher um ein Gesamtpaket. Ich hatte auch schonmal was mit einem Ü-150-Kilo-Mann, der bis auf das Gewicht und damit verbundene Einschränkungen keinen "Haken" in dem Sinne hatte. Also von daher, ich überlebe auch das. Nur eben Blödheit nicht, das geht gar nicht. ;-)