An die Frauen: Wie oft tragt ihr Röcke und Kleider?

    Ich finde das irgendwie fast keine Frauen Röcke und/oder Kleider tragen. Das finde ich echt total schade. Ich frage mich warum das so ist. Ich finde den meisten Frauen würden tolle schicke Röcke deutlich besser stehen, als völlig unpassend geschnittene und auf halb acht hängende Hosen.


    Ich muss gestehen das ich in meiner adipösen Zeit niemals Röcke oder Kleider trug, aber davor schon und jetzt danach auch wieder. Ich fühle mich da einfach viel weiblicher und ich sehe da auch viel weiblicher aus. Und ich finde Röcke auch viel bequemer als Hosen. Dazu dann noch eine schicke Bluse, ein schmaler Cardigan oder Ähnliches und 1-2 schicke Accesoires und fertig ist das frauliche Outfit. Dann können Hosen und Hoodies im Schrank vergammeln. ;-D


    PS: Auch Männer dürfen ihren Senf dazu geben. ]:D

  • 860 Antworten

    Obwohl ich etwas mehr auf den Hüften habe trage ich gerne Röcke ??mittlerweile stricke ich mir schöne Röcke selber?? Kleider muß ich erst wieder passende besorgen .


    Hosen sind schon praktisch ( ich fríere mit Hosen weniger) , sie müssen allerdings korrekt passen und dort sitzen wo sie hingehören !!!

    ich mag ein schickes Outfit, schon damals als Kind, da gab es schon sehr früh meine Lieblingsklamotten...


    noch heute trage ich gerne Kleider, Röcke.... aber Rock ist nicht gleich Rock oder Kleid... sowie auch


    Hose die ich gerne trage... habe mein eigenen Stil, denn ich möchte kein Outfit wo ich mich schrecklich drin sehe ]:D

    Meine Frau trägt gerne Kleider und Röcke und ich mag das sehr- insbesondere wenn der Schnitt und die Farben gut sind- das wählt sie aber sehr gut aus (passt auch mit Konfektionsgröße 36 ganz gut). Nur wenn es ihr zu kalt wird, zieht sie eher Hosen an. Dieser Sommer war wieder ein richtiger Kleid- und Rocksommer.

    Ich trage seit 3 Jahren 95 % der Zeit nur Röcke oder Kleider. Im Winter auch, eben mit einer warmen Strumpfhose. Ich finde Hosen so schrecklich unbequem, immer drücken sie mich irgendwo. Mit Röcken oder Kleidern ist das viel entspannter. Mein Gewicht schwankt um bis zu 4 Kilo, Hosen müsste ich dann in unterschiedlichen Größen haben, bei Röcken passt das immer... UND sie stehen mir auch noch besser als Hosen :)


    Ich finde, dass Kleider in den letzten Jahren mehr in Mode gekommen sind und sehe öfter Frauen damit.

    Zitat

    Ich finde den meisten Frauen würden tolle schicke Röcke deutlich besser stehen, als völlig unpassend geschnittene und auf halb acht hängende Hosen.

    Überhaupt nicht tendenziös ]:D


    Ich habe bis 25 nie einen Rock getragen, warum auch? Kleider musste ich zur Einschulung und zur Abi-Feier tragen; bei der Einschulung habe ich mich damals noch sehr mit meinen Eltern diesbzgl. gestritten, weil ich kein Kleid tragen wollte – sie meinten, dass es nunmal so üblich wäre. Letztendlich haben wir da einen Deal ausgehandelt. Naja mein Ding werden Kleider nie. Mich nervt das Gefühl an den Beinen; Jeans sind vom Tragegefühl eindeutig besser. Aktuell besitze ich zwei elegante Röcke für später – so als Businesskostüm; die sind ganz ok, aber sind mehr auf Vorrat in meinem Schrank. Schöne Beine sehen in Jeans mindestens genauso gut aus, wie im Rock.

    Warum fühlt ihr euch denn weiblicher in Kleidern oder in Röcken?


    Ich habe das nie so empfunden; eher noch so, als ob ich mich verkleidet hätte. Figurbetonte Kleidung gibt es ja auch bei Jeans & Oberteilen, falls es um das "sich (auch sexuell) attraktiv fühlen" dabei gehen sollte. ":/

    Ich habe immer wieder mal so "Rock-Phasen". Zur Zeit auch, der Sommer hats auch hergegeben. Und ja, ich fühle mich damit nicht nur weiblicher, Männer sind auch deutlich zuvorkommender und Frauen auch irgendwie freundlicher. Bei mir sind es allerdings ausschließlich knöchellange Röcke und auch nur in schwarz, dazu im Sommer luftige Baumwolloberteile, meistens weiß. Sieht auch absolut nicht altjüngferlich aus sondern sehr weiblich und zeitlos. Minirock wäre bei meinem Übergewicht ohnehin undenkbar, aber selbst wenn ich dafür die Figur hätte, ich glaube, ich wollte es nicht, weil man als Freiwild angesehen wird als als respektable Frau, und das Zweite ist mir irgendwie wichtiger.

    Ich finde das Gewurstle beim Toilettengang eindeutig kontra Rock – vor allem, wenn man Strumpfhosen trägt %:| {:(


    Röcke gibt es bei mir nur im Sommer und der ist hier sehr kurz, dann gehts auch ohne Strumpfhose :-D


    Außerdem müsste ich mir dann täglich neue Strumpfhosen kaufen, die gehen bei mir immer wahnsinnig schnell kaputt {:(

    Ich habe den großen Vorteil das ich ich nähen kann . Für meine Figur würde ich kein Kleid kaufen können . Im Schrank sind etwa 12 Kleider , dazu noch 3 Trägerkleider .Gestern hatte ich mein neuestes Kleid an .


    Leider gibt es bei Burda und Co fast nur sehr kurze Kleider , dafür bin ich zu alt und zu mopsig.


    Für die Arbeit sind Jeanhosen am praktischtens und ich bin das so satt .

    Ich trage (inzwischen) auch sehr gerne Röcke und Kleider. Diese sollten bei mir maximal knielang sein. Frau läuft dann unbewusst eleganter. Dazu trage ich dann halterlose Strümpfe wenn's zu kühl ist. Und manchmal an schönen Tagen trage ich darunter auch gar nix. Liebeskugeln rein, frisch rasiert - dem Partner nette Worte ins Ohr geflüstert...Ein aufregender Abend nimmt seinen Lauf... |-o