JaA, rutschen können Sie schon. Bei einer bestimmten Sorte von Rock/Kleid. Poste gleich mal eins, wovon ich mehrere in unterschiedlichen Farben und mit unterschiedlichen Ärmellängen habe, weil die sich so gut kombinieren lassen.


    Bei diesen Kleidern hab ich inzwischen auch die Angewohnheit, wenn ich vom Bürostuhl aufstehe, dass ich erstmal kurz runterzupfe was etwas hochgerutscht ist. Aber das ist eigentlich immer nur minimal. Zumal ich ja ANSTÄNDIG vor meiner Kundschaft stehen will. ;-D


    Aber dieses gerutsche stört mich keinswegs...... Das ist in etwa der gleiche Handgriff, wie nach der Toilette, dass man kurz prüft, ob der Rockzipfel hinten nicht versehentlich in den Slip geklemmt wurde..... ;-D

    Dann bist Du entweder das Achte Weltwunder oder die anderen Frauen, die ich manchmal mit Röcken sehe (ist – zugegebenermaßen – eine Minderheit der Frauen) müssen den ganzen Tag gewaltig aufpassen, daß sich der Rock nicht permanent um ihre eigene und seine Achse dreht. In ich würde mal vermuten weit über 95% der Fälle die ich beobachte, sitzt der Rock genau so wie er soll.


    Vielleicht kannst Du ja was, das andere nicht können? Oder Du ißt zuviel rechtsdrehenden Joghurt?

    @ Horrorvibe

    Das HOCHrutschen des Rocks ist mir als Proplem durchaus geläufig. Andererseits empfinde ich die typisch weibliche Manier des leichten Arrangierens der Bekleidung – also Beispielsweise das Glattstreichen oder elegante herunterstreichen des Rocks – immer als eine ausgesprochen charmante und kokette Geste. ??So wie früher, als die Frauen nicht nur Röcke, sondern dazu auch noch Nylonstrümpfe trugen, das Geraderücken der Strumpfnaht.??

    Ohje, all diese unnötigen Handgriffe an den Klamotten...ich glaube dann war ich in meiner vorherigen Inkarnation wohl eher ein Cowboy ;-D ;-D ;-D

    Zitat

    müssen den ganzen Tag gewaltig aufpassen, daß sich der Rock nicht permanent um ihre eigene und seine Achse dreht

    .


    ;-) Wer weiss, wer weiss... %-| ;-D

    Zitat

    mal vermuten weit über 95% der Fälle die ich beobachte, sitzt der Rock genau so wie er soll.

    Und warum? Weil der Rock bei denen ebenfalls ständig zurechtgezuppelt wird :)z .


    Allein, ich habs vermutlich nicht drauf, das unauffällig hinzukriegen, und ich hab einfach auch keine Lust, ständig auf mein Aussehen achten zu müssen.


    Ich.Sehe.Aus. o:) Fertig. ;-D ;-D

    Zitat

    Du ißt zuviel rechtsdrehenden Joghurt?

    Nee mal im Ernst: ich glaube, ich mache einfach zu grosse Schritte und gehe ungleichmässig, d. h. ich mache links etwas grössere Schritte als rechts. Langsam trippeln und auf gleich lange Mini Schritte achten? Pfffft... %-| %-| %-| :-p


    Ich trage auch nur bequeme Schuhe, die zum flotten Gehen geeignet sind!


    *:) *:)

    Tja ...


    Sei den Frauen ja alles zu gönnen, aber so ein bißchen Wehmut kommt bei mir da immer auf, wenn ich immer weniger Frauen in Röcken sehe.


    Und jetzt gehe ich auch brav in die Ecke und schäme mich. |-o

    Röcke trage ich nicht gern, da es mir schwer fällt ein tolles und passendes Oberteil zu finden.


    Auch finde ich Jeansröcke grauenvoll, dann noch in Kombi mit Leggins, find ich sie noch grauenvoller.


    Kleider hingegen find ich toll, Sommer wie Winter. Momentan hab ich mich mit Strickkleider eingedeckt, figurbetont, entweder etwas länger und sehr eng. Oder knielang. Da ich eh Kompressionstrumpfhosen anziehen muss, hab ich das Problem "was ziehe ich drunter" gut gelöst. Fällt auch nicht auf. Im Gegenteil, es fragen ganz viele, woher ich diese tollen Leggins nur hätte, die auch noch aussehen wie Strümpfe ]:D


    Für mich sehr bequem, weil diese Strumpfhosen unter Hosen, Jeans sehr unbequem ist und ich so immer eine Nummer größer kaufen muss, dann einen Gürtel, weil sie ja nicht richtig passt und dann wirds richtig ungemütlich.


    Dann lieber ein schönes Strickkleid oder eine Leggins mit Longshirt ;-)

    Zitat

    Och, warum schämst du dich denn?

    Weil ich mich als Mann ein bißchen in der Defensive fühle, wenn ich sage, daß mir Frauen in Kleidern und Röcken einfach gefallen und ich das sehr weiblich finde. Ich bin hier bereits Frauen begegnet, die das als anmaßend empfanden. Ich fühle es fast ein bißchen so, als ob man(n) den Frauen keine Röcke und Kleider mehr zumuten dürfte, da wir schließlich in Zeiten leben, in denen sich derartig altertümliche Vorstellungen von Weiblichkeit, die offenbar mit dem Bild einer eher passiven, aufs Schönaussehen beschränkten Frau verbunden werden, überlebt haben.


    Außerdem werden es doch die allerwenigsten Frauen darauf abgesehen haben, ausgerechnet mir zu gefallen.

    Zitat

    Außerdem werden es doch die allerwenigsten Frauen darauf abgesehen haben, ausgerechnet mir zu gefallen.

    Naja, das trifft aber auf beinahe jeden zu, oder?


    Ich finde es auch schade, dass die Mode heute anders aussieht, ich finde Röcke und Kleider immer schön an Frauen. Besonders die Mode in den 50iger Jahren.


    Ich denke trotzdem, dass Frauen Kleider und Röcke anziehen, weil sie wissen, es gefällt größtenteils den Männern ;-)

    TestARHP

    Du scheinst die falschen Röcke zu tragen! Ich trage fast täglich einen, sowohl sommers als auch winters und ich muss weder rumzuppeln, noch rutscht oder dreht sich irgendwas :|N Röcke sitzen tausendmal besser als Hosen, zumindest bei mir.


    http://i40.tinypic.com/a59ixu.jpg

    Zitat

    Ich denke trotzdem, dass Frauen Kleider und Röcke anziehen, weil sie wissen, es gefällt größtenteils den Männern

    Ne :|N ich trag sie weil ich es bequemer find als Hosen, die engen doch immer irgendwie ein ":/

    Zudem find ich dass Hosen ganz vielen Frauen gar nicht stehen und Röck oder Kleider viel besser aussehen würden :)z besonders diese grässlichen Skinny Jeans stehen doch fast niemandem, die dünnen Frauen sehen darin aus als hätten sie Storchenbeine und die dicke(re)n Frauen sehen darin aus wie Wurst in Pelle :-/

    @ Hasimuff 86

    Habe die pics gesehen und stell fest: absoluter 80er Jahrelook, womit ich heute die Teenies rumlaufen sehe. sieht nett aus, aber ich denke dann immer: ach jaa, die Jugend ;-)


    Ich bin aber schon 53 und irgendwie hab ich diese Phase hinter mir glaub ich. Ich kann mich da nicht mehr wirklich damit identifizieren.


    Ausserdem habe ich keinen FS und fahre wirklich fast NUR Fahrrad. Nassgewordene Leggings :-o am Bein klebend :-o , sind für mich der grosse Horror!!


    Zugegebenermassen würde ich dann eher in 70er Jahresachen rumlaufen, Schlaghosen, Hippiekleider... aber auf der Arbeit kannste das abhaken und ansonsten würde ich vermutlich auch schief angeglotzt.


    Und Hippiekleider sind bei miesem Wetter auf dem Fahrrad für mich ebenfalls indiskutabel.


    *:) *:)