Ich find Röcke und Kleider super weiblich! :-q Keine Ahnung warum, um's Beine zeigen geht's jedenfalls nicht. Shorts z.B. sind zwar auch schön anzusehen, aber nicht auf diese Art "weiblich". Meine Frau besitzt nach langer Abstinenz jetzt ein knöchellanges Kleid und einen knöchellangen Rock – mir gefällts. :-)

    Ich trage auch erst seit etwa 2-3 Jahren mit Vorliebe ein Kleid, vorallen Dingen im Winter für die Arbeit im Büro empfinde ich es als am angenehmsten:


    Mit Kleid kann ich die Zwiebelschichtmethode einfacher anwenden, in dem ich dann eben Schal und Cardigan als i-Tüpfelchen dazu trage. Wirds zu warm, kann ich immer noch den (oder das? *auf dem Schlauch steh*) Cardigan ausziehen.


    Dazu dann flache Stiefel (Ich verabscheue Absatzschuhe) und wenns besonders eisig ist, dann kommen noch unaufällige Stulpen dazu, damits fürs Auge nicht zuviel wird.


    Habe mir aufgrund des Threads nun zwei weitere Kleider bestellt.


    Achja, Oversize-Kleider finde ich, passen am ehesten zu mir, das nimmt etwas von dem "zu-weiblich-sein" das bin ich vom Charakter her schon nicht, ich bin da eher "sportlich-leger".....


    Wenn kein Kleid zum Einsatz kommt, dann am liebsten Jeans. Mit allem anderen kann ich mich kaum identifizieren und fühle mich dann auch nicht wohl darin.


    Naidee, flache Stiefel passen auch im Herbst. Das mache ich auch, nur dass ich die wärmende Sohlen dann noch nicht reintue. Das kommt dann erst, wenns eisig wird. Wenns dann anfängt richtig nass draussen zu werden, dann kommen nochmal gescheite Winterstiefel dazu.


    Meine Arbeitskollegin hat aber noch sehr lang in den herbst/Winter hinein noch Ballerinas an (mit Ersatzschuhe natürlich im kofferraum). Sie leidet nicht so schnell an kalten Füssen..... ??Ich könnts aber nicht.??

    Ich trage ganz oft Röcke und Kleider!:) Im Sommer trage ich fast nur Kleider aber auch Röcke, im Winter dann Röcke mit Baumwollstrumpfhosen, je nachdem wie kalt es ist. Obwohl ich im Winter schon überwiegend Hosen trage.

    Mathilda,


    Die meisten Kleider die ich habe, sind mit langen oder dreiviertel Ärmel.


    Wenns n kurzärmliges ist, welches eigentlich fr den Sommer gedacht ist, dann zieh ich auch ein langärmliges Basicshirt drunter.


    Ansonsten kommen auch gerne mal Armstulpen dazu..... Da ich seit über einem Jahr das Häkeln und inzwischen auch Stricken für mich entdeckt habe, werd ich nun auch ein paar in den entsprechenden Farben, wie ich sie für den Inhalt des Kleiderschrankes brauche, selbst fertigen. Aber etwas dünnere. Die, die es zu kaufen gibt, finde ich meistens zu dick und "globig"....

    Habt ihr denn mal ein paar Kleider Ideen für den Winter für mich? :)^ Würde mich freuen!


    Ansonsten hatte ich ewig keine Kleider, nur Röcke, hab mir aber dieses Jahr 2 Sommerkleider gekauft und seeehr positives Feedback bekommen, war toll. Werde also jetzt auch mehr Kleider tragen :-D


    Im Winter hab ich auch oft Rock + Strumpfhose an :-)

    Achso, du trägst dann schon Kleider für den Winter. Dann eher so Wollkleider? Ich hab 2 aber die sind auch kurzärmlig, da zieh ich dann ein Longshirt drunter. Diejenigen, die auch Kleider im Winter tragen, wo kauft ihr die? :)

    Ich trage am liebsten Jeans, blaue mit Boot Cut. Darin fühle ich mich am wohlsten, finde sie für meine Figur vorteilhaft und einen knackigen Hintern machen sie auch ;-D . Zumindest solange man die Hose anhat ]:D .


    Kleider habe ich, trage sie aber nicht oft. Finde auch selten Kleider die mir richtig gefallen, zudem entweder der Busen nicht reinpasst, passt dieser rein passen die Schultern nicht mehr, sollte meine Hüften reinpassen, sitzt es an der Taille zu locker etc.pp.


    Ja und Röcke, irgendwie finde ich auch da äußerst selten welche die ich mag und die mir stehen, zudem muß dann wenn ich mal welchen gefunden habe auch noch meine Größe da sein. Also lieber Jeans ;-D .


    Außerdem hasse ich das Gefühl wenn meine innenschenkel sich berühren, sehr unangenehm. Das hatte ich aber schon zu schlanken Zeiten.


    Nun, in Hosen fühle ich mich nicht weniger weiblich als in Kleidern. Weiblichkeit ist in erster Linie die eigene einstellung zu sich und seinem Körper, dieser kann mit Kleidung betont werden, bei mir nützt das halt nichts da ich mich rundum weiblich fühle ;-D .


    Sogar in meinem Karo Flanell Pyjama ;-D .

    ja, es sind unterschiedliche Materialien, was ic hda an Kleider habe...... Ich hab halt auch viele Basic-Sachen, die ich dann enstprechend kombiniere.


    Ab und zu schau ich auch bei Stylefruits rein, weils da auch immer tolle Outfit-Vorschläge gibt, über diese vorschläge sieht man dann auch, von welcher Marke die Sachen sind...... Das hift mir schon etwas, andere Marken auszuprobieren, statt nur die bekannten HM/Esprit/SOliver usw.....

    @ mathilda:

    Ich zieh auch einen Unterziehrolli an, oder eine Strickjacke darüber. Je nachdem wie das Kelid so ist. Es gibt ja auch Kleider, die sind nur für den Somemr geeignet. Im HErbst brauch ich dickeren Stoff, damit sich die Strumphose z.b. nicht so durchdrück oder ich mach nen breiten Gürtel drüber, da muss man schauen. Kleider kauf ich bei Zalando, aber auch H&M, Orsay...einfach so was mir gefällt. Darüber hab ich einen schwarzen Mantel +Schal und Handschuhe...fertig ist das Herbstoutfit.

    Ich trage meistens ein Kleid wenn wir Abends essen gehen oder eingeladen sind. Röcke mag ich nicht so gerne. ich habe ganz viele Kleider von Comma und von Taifun. Die mag ich alle sehr gerne. Tagsüber trage ich Jeans.

    Zitat

    Ich finde das irgendwie fast keine Frauen Röcke und/oder Kleider tragen.

    Ich mag kleider schon, aber nur, wenn ich keine Strumpfhosen dazu brauche. Und da ich ziemlich verfroren bin, ist das erst ab ca. 26 Grad aufwärts der Fall. Aber selbst dann: Wenn ich z.B. eine Kamera dabei habe, trage ich lieber so weite Boardshorts, bei denen ich auch mal schnell ein Objektiv in die Außentasche schieben kann...