Zitat

    Ich trage sehr gerne Röcke, auch im Winter. Ich finde das eleganter und schicker als Jeans. Kleider mag ich dagegen nicht so gerne, die finde ich langweilig und passen auch eher in den Sommer.

    @ Aurora

    Ich liebe deine Begründung.


    Danke *:)

    Zitat

    was macht röcke spannender als kleider und diese für den sommer passender?

    Die meisten Kleider haben sowas mädchenhaftes, blumiges. Außerdem sind sie von oben bis unten gleichfarbig oder gemustert.


    Röcke kann man viel besser kombinieren, mit verschiedenen Oberteilen und Accessoires. Derselbe Rock kann je nach Kombination elegant, cool oder verspielt aussehen. Bei Kleidern ist das alles viel schwieriger :-)

    Zitat

    Die meisten Kleider haben sowas mädchenhaftes, blumiges. Außerdem sind sie von oben bis unten gleichfarbig oder gemustert.


    Röcke kann man viel besser kombinieren, mit verschiedenen Oberteilen und Accessoires. Derselbe Rock kann je nach Kombination elegant, cool oder verspielt aussehen. Bei Kleidern ist das alles viel schwieriger :-)

    ":/ Ich finde nicht, dass man mit Kleidern schwerer kombinieren kann. Ich hab zB. einen Ketten- und Tuchtick ;-D Soll heißen meine Tücher und Ketten (ich liebe Ketten, die (fast) Bauchnabel lang sind mit schönen Anhäneger) müssen immer zur Kleidung passen :=o ;-D Außerdem kommt es auch auf den Stoff der Kleider an. Natürlich trage ich im Winter keine weißen, dünnen, geblümten Kleider. Es gibt Sommerkleider/Röcke und eben welche für den Übergang und Winter. Wie eben auch bei Hosen :-D Aber wie immer: Alles Ansichtssache ;-) ;-D

    Zitat

    Frauenbeine sind so was von erotisch, aber Erotik scheint außer Mode zu geraten.

    Na das hoffe ich doch nicht %-| Beine hat Frau im Normalfall ;-D in jeder Art von Kleidung :=o Ich denke das Gesamtbild macht es und ich habe für mich persönlich nicht den Eindruck, dass man(n) Kleider und Röcke gleich mit Erotik verbindet.

    Ketten- und Tuchtick... immer mal was Neues. ;-D Ich find's cool. Und das mit den mädchenhaften blumigen Kleidern, das kann ich auch gar nicht verstehen. Kleider können alles sein von bodenlang bis mini, weit bis eng, Blümchen oder schlicht, mädchenhaft oder sexy ... genauso vielfältig wie jedes andere Kleidungsstück.

    Zitat

    ich habe für mich persönlich nicht den Eindruck, dass man(n) Kleider und Röcke gleich mit Erotik verbindet

    Och, soo extrem vielleicht nicht. Aber für einen Fan schöner Frauenbeine (wozu wohl die meisten Männer hier im Faden gehören) strahlen schöne Beine im richtigen Outift doch zumindest eine kleine Prise Erotik aus. ;-)

    Frauen können sowohl Röcke/Kleider als auch Hosen tragen. Das sehe ich keinen Grund zu jammern. Im Gegenteil! Frau gibt sich kleidungstechnisch grundsätzlich mehr Mühe als Mann, von daher halte ich mich lieber zurück. ;-D

    Soso, der herr Ante reitet mal wieder auf dem sexus herum, dem kann ich gut folgen aber eben nur noch in abendgarderobe mit dem entsprechenden darunter oder beim entsprechende kleid auch mit wenig bis nix.


    Aber für den alltag und der ist bei uns halt sportlich, klettern, reiten, langlaufen skifahren, touren gehen, trekking usw.usf. sind halt hosen die praktische variante und mit velraub herr Ante ich lebe im heute und nicht im jahre 1000 n.c.. Daher ist fast alles was ich trage aus irgendwelchen sogenannten funktionsfasern, selbst meine jeans sind nicht nur aus baumwolle.


    Was kleidung mit haushalt und kochen gemein hat entzieht sich meinem verständnis und meine erotischen künste wirken seit jetzt ca. 15 jahren auf ein und denselben mann, also können hosen nicht abträglich sein, zumal die eine oder andere ziemlich eng sitzt was mann ja auch gefällt oder die herrschaften?


    Das ein bestrumpftes frauenbein unter einem ev. ev. engen rock die div. phantasien anheizen mag möchte ich ja gar nicht bestreiten, nur praktisch ist sowas zumindest in meinem alltag nicht.

    Also ich persönlich finde einen Rock oder Kleid bei Frauen wirklich feminimer und ja: weiblicher! Und wenn ich einen Rock anhabe, dann fühle ich mich definitiv bewusst weblich. Ich selbst trage (leider) Röcke eher weniger, dies ist eine Frage der Bequemlichkeit – auch Faulheit – für mich.


    In eine Hose bin ich ganz schnell reingeschlüpft und ich muss mir keine Gedanken um die Schuhe machen, die meisten passen zu Hosen. Beim Rock ist es etwas aufwändiger, finde ich. Man muss sich Gedanken um die Schuhe machen. Pumps? Stiefel? Peep-Toe (Flamenco-Pumps)? Sandalen?


    UND es kommen noch die "leidigen" Strumpfhosen dazu. Blickdicht? 15den (wobei man hier auch immer noch ein 2. Paar dabeihaben sollte)?


    Und die schnell hervorgekramte Strumpfhose rutscht nach den ersten 10 Minuten doch tatsächlich etwas nach unten. Schlecht fürs Strumpfhosentragegefühl...


    Und ja: im Winter sind Hosen definitiv wärmer.


    Ich gelobe Besserung :-) (dies auch, da ich heut zufällig wieder mal einen Rock angehabt habe und mich sehr wohl darin gefühlt habe)

    Zitat

    Also ich persönlich finde einen Rock oder Kleid bei Frauen wirklich feminimer und ja: weiblicher!.

    echt? ":/


    prinzipell ist rock natürlich schon weiblicher als hose - und auch nicht. kommt eben auf hose bzw rock an. ne enge figurbetonte röhrenjeans ist meiner meinung nach 1000 mal weiblicher als ne langer weiter faltenrock (und die sind ja zumindest bei hipstern gerade sehr modern, überhaupt alles weiter schlabbrige).

    Im Sommer trage ich dauernd Kleider.


    Im Winter nur Jeans weil ich da Strumpfhosen unterhalb anziehen müsste das es warm genug ist und ich hasse Strumpfhosen die jucken immer so und Leggings unter Röcken sind meiner nach furchtbar sowas würde ich nie anziehen.

    Zitat

    Also ich persönlich finde einen Rock oder Kleid bei Frauen wirklich feminimer und ja: weiblicher!.


    echt? ":/

    Nun gut, die Bilder in meinem Kopf in Bezug auf die obige Aussage sind natürlich "schöne" Frauen in "schönen" Kleidern :=o