Zusammen mit den Schuhen, die das Model auf dem Bild trägt, sieht das schon genial aus. Ich kann dich verstehen. :)^

    Zitat

    Da sind aber wirklich hübsche dabei, Cleo! Ich hätte Dich vom Stil her ganz anders eingeschätzt. ":/


    Antelami

    Mein Stil ist ganz einfach:


    Bitte nicht in bunt. Bitte keine modischen Aktualitäten wie zum Beispiel grelles Neon. Keine oder dezente Muster (die Pünktchen sind Ausnahme), kein "sportlicher" Quatsch.


    Die Farben fast ausschließlich in schwarz, lila, grau und rot.


    Spitze ist gern gesehen.


    Kleider ohne viel Brimborium. Röcke bitte stets schlicht!


    Kaum Jeans. Und maximal zwei Farben, eine davon immer schwarz.


    Am liebsten sind mir... "Bürohosen". Glitzer erlaubt, aber bitte nur zu schwarz.


    Durchsichtige Elemente gerne.


    Fledermausärmel und Trompetenärmel.

    Hier vereint sich alles, was ich gerne trage:


    http://www.bonprix.de/produkt/loungeanzug-schwarz-933936/#image


    (Nur für Zuhause) ;-D


    Schwarz, durchsichtig, Spitzenelement und ein Band.


    Nett, nicht?


    Und gar nicht so schwer.


    KEINE BALLERINAS. >:( und so flache Schuhe. ":/

    Gab es nicht mal so einen Faden, in dem Du über Korsetts und Corsagen sowie deren Tauglichkeit als Ausgehoutfit diskutiert hast? Ich hatte Dich daraufhin irgendwie – auch aufgrund der Tätowierungen und/oder Piercings innerlich in irgendsoeine Gothik-Ecke sortiert.


    Aber der ganz einfache in lediglich neun Zeilen beschreibbare Stil gefällt mir besser. ;-)


    Und sorry, über den Loungeanzug kann ich mir leider keine Meinung bilden. Ich erwische mich irgendwie immer nur im Dekolleté des Models |-o

    Der Hausanzug ist voll "muttihaft" ]:D


    Ich trage gerne Kleider und Röcke. Je älter ich werde.um so lieber. Ich hab zwar fast 100 kg aber auf über 1,75 meter verteilt.


    Außerdem setzte ich feminine Spitzenkleider und den Chanel Stil gerne als Kontrast du meinem Buzz-Cut (3mm) ein ;-D

    Zitat

    Gab es nicht mal so einen Faden, in dem Du über Korsetts und Corsagen sowie deren Tauglichkeit als Ausgehoutfit diskutiert hast? Ich hatte Dich daraufhin irgendwie – auch aufgrund der Tätowierungen und/oder Piercings innerlich in irgendsoeine Gothik-Ecke sortiert.

    Alsooooo, ich habe da mit diskutiert ^^, ja, aber ich war nicht die Fragestellerin -und- ja ich mag diese "Gothic" Kleidung, aber in einem milden Ausmaß. Lach. Schwarze Eleganz und Spitze halt. Mag ich. Und ich mag keine Piercings.... ;-D

    Zitat

    Schwarze Eleganz und Spitze

    x:) x:) x:)


    Und die Corsage, die Du, obgleich Du nicht die Fragestellerin warst, mit der Bemerkung geadelst hast, daß Du sie durchaus zum Ausgehen (und dazu kam noch irgend so ein verführerisch blinzelnder Smiley) anziehen würdest, hat mich zu der Überlegung veranlaßt, an einem Ort, wo die Damen so verschnürt erscheinen, einfach ganz unverbindlich mal reinschauen zu wollen. |-o

    ;-D


    ??Das Problem ist, dass ich weder zu einer bestimmten Szene gehöre, mir noch eine bestimmte gefällt bzw. ich mich damit identifiziere, und wenn ich sage, dass ich dies oder jenes mag, bekommen viele wohl einen falschen Eindruck. Was es insgesamt schwer macht für andere mich einzuordnen.??


    ??Wenn ich jetzt sage, dass mein Schmuck den ich trage um die 1500€ gekostet hat und von einer preisintensiven Marke ist, könnte man davon ausgehen, dass meine Kleidung auch in höhere Klassen gesiedelt. Wie man sieht kaufe ich aber nicht gerade teuer ein. Also am besten keine Vorstellungen machen wohin ich gehöre.??

    Frau Edwards v. Davonpoort:

    Zitat

    Frage der Fadenerstellerin: Wie oft tragt ihr Röcke und Kleider:

    Zitat

    Antwort C. E. v. D.: Vielleicht 20 mal im Jahr.

    Ich hatte aber, vielleicht verführt dadurch, daß ich Dich zuerst im "Dinge-die-man-auf-jeden-Fall-vermeiden-sollte" mit einem Kleidproblem getroffen hatte und ich aus demselben Faden noch mindestens zwei weitere Kleid/Rock-Geschichten mit Dir erinnere, irgendwie mit mehr gerechnet.


    Oder darauf gehofft? ":/