ich trage schon ziemlich oft Röcke und Kleider, aber natürlich auch Hosen und Shorts. Aber ich würde schon sagen, dass ich tendenziell eher einen Rock als eine Hose tragen würde. Liebe Grüße :-)

    Ich trag im Winter und im Hochsommer oft Röcke und Kleider, also entweder mit dicker Strumpfhose und Stiefeln oder eben mit nackten Beinen und offenen Schuhen :)z Nur die Übergangszeit find ich immer schwierig, da find ich irgendwie nie passende Schuhe zum Rock oder Kleid und ich mag auch keine Feinstrumpfhosen tragen :|N Da greif ich dann also eher auf Hosen zurück :)z

    Röcke und Kleider trage ich eigentlich nur zu besonderen Feiertagen/Anlässen.


    Das Hauptproblem bei Röcken und Kleidern ist bei mir, dass so gut wie immer eine Hosentasche fehlt und ich meistens mit dem Rad unterwegs bin. Da finde ich Shorts einfach praktischer.

    immer, ich liebe Kleider.


    Daher Kleider: im Sommer fast täglich, im Winter schätze ich so 2-3 mal die Woche


    Röcke: Im Winter 2-3 mal die Woche, im Sommer seltener


    Dazu muss ich sagen ich finde Hosen einfach viel viel unbequemer als Röcke und Kleider. Ich habe zwar welche, aber nicht viele. Eine gute und bequeme Kurze und zwei 2 Lange und halt Sporthosen.

    @ BeQuiet5 (grünes Männchen/Weibchen) 20.04.18 18:56

    Zitat

    Praktisch nie. Einmal bin ich mit Rock in der Stadt unterwegs gewesen, würde das aber nicht nochmal machen. Das zieht nur Idioten an.

    Naja, bei einem undefinierten Geschlecht finde ich "mit Rock" dann auch gewöhnungsbedürftig ...


    Mir sind Männer sympathisch, die sich Rechte von Weibern holen, die männliche Rechte in Anspruch nehmen. Wenn Weiber in Hosen korrekt sind, dann auch Männer in Röcken.


    Ich (m) habe aus Sri Lanka einen wunderschönen Surong. Mal sehen, wann ich damit in die Öffentlichkeit trete ... Vielleicht als Gegenkandidat zu den hier weit verbreiteten armen Mädchen mit zerrissenen Jeans ...

    @ Verschwörungspraktiker

    Zitat

    Mir sind Männer sympathisch, die sich Rechte von Weibern holen, die männliche Rechte in Anspruch nehmen. Wenn Weiber in Hosen korrekt sind, dann auch Männer in Röcken.

    Und mir sind Menschen unsympathisch, die für eine Gruppe einen wertneutralen Begriff verwenden und im selben Atemzug für eine Vergleichsgruppe, die gegenübergestellt wird inhaltlich, einen abwertenden Begriff. Dabei fing es so vielversprechend an ... . Tja nützt nix, schade.

    Zitat

    und im selben Atemzug für eine Vergleichsgruppe, die gegenübergestellt wird inhaltlich, einen abwertenden Begriff.

    Du meinst Männer - Weiber?


    Ja, da hast du Recht, wertegleich wäre die Gegenüberstellung


    Kerle - Weiber


    Männer - Frauen


    Herren - Damen


    Wobei die "Dame Rechenbach" vor Jahren vergeblich geklagt hat. Dem "Herr Rechenbach" steht "Frau Rechenbach" als Adressat gegenüber. Juristisch so beschlossen.

    Hallo *:) ,


    ich bin ein klassischer Jeans- und Turnschuhetyp, jeder an der Arbeit, Daheim und in meinem privaten Umfeld kennt mich so.


    Ich muss aber sagen, dass ich jetzt beginne, Röcke und Kleider zu tragen, zumindest in meinem privaten Umfeld. Finde mich damit fraulicher und noch attraktiver :-D . Ich verändere in letzter Zeit eh mein Typ, mit einmal trage ich schicke Büroschuhe, Stoffhose und Bluse. Ich fühle mich sehr wohl in meinem neuen ich, klar trage ich auch weiterhin mal Jeans und Turnschuhe aber das andere wirkt fraulicher.


    Ist wahrscheinlich meinem Partner geschuldet, der einiges Älter ist...nur eine Frage, wie überwinde ich mich auch an der Arbeit ein Kleid zu tragen :=o ? Irgendwie höre ich jetzt schon die


    Reaktionen "Oh, heute mal im Kleid und ui ui ui und bla bla bla" Aber ein Kleid im Sommer ist einfach schöner zu tragen, da kneift und reibt nichts.

    Hängt bei mir auch immer stark von der Jahreszeit ab :-)


    Frühling & Sommer sind absolut perfekt dafür, Röcke und Kleider zu tragen, in den Wintermonaten oder an kühleren Tagen greife ich dagegen eher wieder zu Hosen, weil sie eben wärmer sind.


    Schicker und weiblicher finde ich aber auf jeden Fall Röcke und Kleider :)z :-) :-)