An die Lockenköpfe

    Ich habe mal eine Frage an euch. Ich habe Naturlocken und föne die immer mit einem Föhn mit Diffuseraufsatz. Zu Hause habe ich einen Föhn, mit einem schönen großen Aufsatz, also von der Fläche her. Wenn ich meine Haare auf den Diffuseraufsatz lege, werden schöne gleichmäßige Locken und die Haare werden nicht durch Luft durcheinander gewirbelt - genau wie sich bei dieser Art Föhn gehört.


    Unter der Woche bin ich in einer anderen Stadt mit einem anderen Föhn. ;-) Sieht ähnlich aus und ist auch ein Diffuser. Allerdings bläst der richtig Luft und zerwirbelt mir die Locken. Wie kann das sein? Hab mir jetzt auch schon die Haartrockner von Freundinnen angeschaut und bei denen war das genauso. Das Prinzip dieses Aufsatzes besteht doch aber gerade darin, nicht soviel Luft zu blasen oder?


    Ich will mir jetzt jedenfalls einen neuen kaufen aber habe Angst, dass es dann wieder so einer ist.


    Wie funktionieren eure Haartrockner mit Diffuser?

  • 97 Antworten

    Moin Friedaa,


    häää,? Ok ich bin ein Kerl, fast 50, aber: warum Föhnst du deine Locken? Locken muss man(n)/frau nicht föhnen. Locken machen was Sie wollen. Wir (als Lockenköpfe) können da nicht "gegenwirken". Akzeptiere die Krüllen oder scher dir eine Glaze. Ist etwas krass gesagt, aber meine Meinung.


    Uwe, mit den Krüllllllen

    @ uwwo62 und large_hadron

    Was macht ihr im Winter? Geht ihr mit nassem Haar raus oder steht ihr 3 Stunden früher auf als sonst?

    @ Friedaa

    Bei einem Diffuser sollte die Luft wirklich nur ganz sanft ausströmen, am Besten du probierst sie im Geschäft aus

    Bei meinem Föhn kann ich den Luftstrom regulieren. Aber ich föhne eh nur selten, wenn es schnell gehen muss.


    Ansonsten lass ich auch lufttrocknen. Meist wasch ich die Haare gleich nachmittags, wenn ich nach Hause komme und bis ich abends ins Bett gehen, sind sie getrocknet. Morgens knete ich sie mit Wax auf und fertig.

    ich föne gar nicht. meine haare sind höchstens noch feucht, wenn ich rausgehe und das man von sowas krank wird, ist eine alte mär.


    vor allem heiß fönen ist ein garant für kaputtes haar :)

    Als Extrem-Lockenkopf käme ich nicht einmal auf die Idee zu föhnen, ich hab nicht mal einen Fön zuhause ;-D Ich wasche die Haare nachmittags/abends.

    Ich muss leider meine Haare fönen. Zum einen kommt bei mir Haarschaum und ein Gel rein, so dass sie danach ziemlich "nass" sind und zum anderen trocknen sie auch nicht wirklich von alleine. Wenn ich abends mit nassen Haaren ins Bett gehe, dann sind sie morgens noch genauso nass. :|N

    Ich föhne meine Locken auch nie. Die gehn davon einfach kaputt und werden eine große Masse. ;-D Ich stehe 1,5h früher auf als ich weg muss und setz mich dann, bevor ich gehe, ca. ne Viertelstunde lang direkt mit dem Kopf an die Heizung. Dann sind sie so gut wie trocken. :-)

    Aber habt ihr dann nicht das Problem, dass sich eure Locken platt hängen? Meine sind auch gut durchgestuft aber ohne Haarschaum und über Kopf mit dem Diffuser, sieht es einfach nicht gut aus.