Armhaare Trimmen/Stutzen

    Hallo,


    ich habe das Problem, dass ich relativ lange, mittel dicke (das ist nicht so das Problem), dunkle und dichte Behaarung an den Armen habe. Die gefallen mir nicht so und deshalb wollte ich mir diese stützen/trimmen/kürzen, ganz ab auf keinen Fall. Die einfache Lösung, die mir jetzt eingefallen ist: Abschneiden


    Hier beginnt jetzt das Problem. Mein Rasierer hat verschiedene Aufsätze mit unterschiedlichen Höhen und selbst bei der geringsten Höhe erwischen ich kaum Haare beim rüberstreichen mit den Rasierer, weil die Haare dicht an der Haut anliegen und der Kamm des Aufsatzes gefühlt zu grob ist. Jedoch finde ich keinen feineren, der die Haare noch genug lang lässt. Einen feineren Kamm seperat mitführen bei der Bewegung wird wegen der einhändigen Benutzung schwer.


    Wie trimmt ihr eure eng anliegenden Armhaare oder was würdet ihr mir raten, wie ich sie kürzen sollte?

  • 9 Antworten
    Zitat

    Wie trimmt ihr eure eng anliegenden Armhaare oder was würdet ihr mir raten, wie ich sie kürzen sollte?

    Ich nehme da ab und an einen normalen elektrischen Barttrimmer/Körperhaartrimmer. Wer es genau wissen will: Philishave T388 (ist schon älter, habe ich schon so 12 Jahre und schon den dritten Satz Akkus reingelötet).


    Sowas: http://de-img2.ciao.com/ide/images/products/normal/193/product-959193.jpg


    Ohne Kamm. Da kommen da ca. 0,6 mm raus. Das ist so gut, weil die Haare dann nicht einwachsen.


    Dauert dann ca. 6 Monate, dann sind die wieder auf ca. 12 mm. Und dann nehme ich mir wieder mal einen Vormittag etwas Zeit und den Körperhaartrimmer und die komplette Behaarung an Armen, Beinen, Achseln, Intimbereich, Brust, paar Haare am Rücken, Nacken kommt runter. Intimbereich öfter, da wachsen die Haar schneller.


    Ist dann mal eine Woche etwas komisch, weil es ohne die Armhaare/Beinhaare eben kälter ist beim Fahrradfahren, aber auch angenehm ohne das "Fell".