Aufgespritzte Lippen und ähnliche Entgleisungen

    Drei Teilnehmer des Dschungelcamp 2017 haben aufgespritzte Lippen, zwei Silikonbrüste. Dass fast jeder tätowiert ist, daran hat man sich inzwischen gewöhnt.


    Ich frage mich langsam, ob es in der Gesellschaft der Zukunft zur Pflicht wird, sich "die Lippen machen zu lassen" oder ein Busennormmaß zu erfüllen oder für ein starres Botoxgesicht zu sorgen. ":/


    Finde nur ich das ein bisschen abartig?

  • 48 Antworten

    Biskotti - schau Dich doch mal in Deinem Freundes- Bekannten und Kollegenkreis rum. Haben da auch so viele was an sich machen lassen?


    Wahrscheinlich nicht, oder? ;-) Gerade solche TV-Formate wie das Dschungelcamp setzen doch extra nur irgenwelche Z-Promis ein und bei denen kommt das viel häufiger vor. Meiner Meinung nach können einem die Leute zum großen Teil leid tun... kriegen ihr Leben nicht auf die Reihe sondern müssen stets irgendwelchen kruxen Schönheitsidealen hinterherhechten - durch Magerdiäten, Schönheits-OPs oder sowas wie das DschungelCamp. Das ist sehr pauschal gesagt aber unterm Strich.. isses doch so. In den USA ist es doch noch viel schlimmer... je älter, je mehr Gramm auf den Rippen, desto weniger Aufträge und los geht sie, die Abwärtsspirale bis zur schlimmstenfalls völligen Vergruselung.


    Um Deine Frage jetzt noch zubeantworten: Nein, das findest nicht nur Du abartig aber ich gehe sowas einfach aus dem Weg und mach mir keinen Kopf drüber, solange ich das nicht auch vermehrt um mich herum feststelle.

    Ich hoffe doch mal, dass diese Möchtegern-Star nicht unsere Gesellschaft wieder spiegeln.


    Wenn ich mal meinen Bekanntenkreis durchgehe, ist es nicht so extrem wie im Dschungel.


    Auch ich finde diesen Trend nicht schön muss man aber akzeptieren. Ich stehe auch zu meinen Problemzonen

    Hi Marie!


    Ja, Du hast Recht. Unter den "Normalmenschen" gibts das relativ selten, zumindest jetzt noch. Oder es wird etwas gemacht, das aber unauffällig, und es wird eher peinlichst vermieden, es an die große Glocke zu hängen.


    Es stimmt auch, dass einem diese Promis ein Stück weit Leid tun können. Ich habe Dschungelcamp in ein paarmal gesehen (daher spukten mir auch die Lippen :-x im Kopf herum), und ich muss sagen, dass bei mir zwei Drittel der Teilnehmer tatsächlich so etwas wie Mitgefühl erregen. Sie sind manchmal merkwürdig, und manchmal scheinen sich bedauernswerte Kleinkinder in ihnen zu verbergen - und das meine ich jetzt nicht herabsetzend. Manche sind auch überraschend sympathisch und sogar klug!


    Dass man über Körpermerkmale versucht, Promi zu werden - ":/ eigentlich irgendwie traurig.

    Irgendwie muss man halt im Gespräch bleiben... und wenn es nur negative Publicity ist!


    Schungelcamp würde ich nun auch nicht als Maßstab für "die Gesellschaft" nehmen. Den TN attestiere ich persönlich so einiges, aber nicht das Merkmal "normal".

    Also gegen das Mallotze und Voxtattoo und die hässlichen Sterntattoos sind die Botoxlippen und die Silikonbrüste doch noch eine wahre Augenweide....


    Und wie die Vorredner schon sagten: Das ist vorallem ein Phänomen innerhalb der gescheiterten Z-Promi Existenzkrisenszene, nicht die Realität der breiten Masse.

    Und die, die das Format gucken, sind erst recht abartig. ]:D Willst Du mir das sagen? Angekommen, macht aber nichts. Denn ich finde, dass Du damit Recht hast! ;-D Warum guckt "man" so etwas. Ich könnte es Dir erklären, glaube aber, das kann ich mir sparen. ;-)


    Ich sehe auch in anderen, "normaleren" Formaten viele seltsame, inzwischen modische "Schönheitsideale", will jetzt aber nicht näher darauf eingehen, weil ich niemandem zu nah treten möchte, den es *hust* vielleicht betrifft.


    Jedenfalls bemerke ich in meinem hohen Alter :-D dass sich in dieser Hinsicht - also im Hinblick darauf, was als schön gilt - eine Menge verändert hat. Keine neue Erkenntnis, ich weiß.

    Solche Eingriffe werden mehr und mehr gesellschaftsfähig. Entsprechend wird wahrscheinlich auch der Druck immer größer, wenn man dem Schönheitsideal nicht entspricht. Und gerade unter manchen möchtegern-Promis ist die Neigung zur Übertreibung vorhanden.

    JA DAS meinte ich! Promis leben schon in einer anderen Welt, nur werden sie im TV zu einer Art Vorbild hochstilisiert und bestimmen somit, was dann auch von außen als Zielbild gesehen und nachgeahmt wird.


    Obwohl es objektiv nicht schön sein muss. Dicke Lippen sollen ja wohl sinnlich wirken, aber passen sie in ein Gesicht hinein, dem von Natur aus schmale Lippen mitgegeben wurden? Über Kader Lots Gesucht wurde viel gelästert, da möchte ich mich nicht dranhängen. Aber sie ist das beste Beispiel, dass ein echt hübscher Mensch auf sein natürliches Aussehen verzichtet, um sich zu einer Aussage zu machen.


    Und es wird auf die junge Generation abfärben, auch auf die Mädchen von "nebenan", früher oder später.

    Zitat

    Ich frage mich langsam, ob es in der Gesellschaft der Zukunft zur Pflicht wird

    Man kann es auch andersherum sehen: Botox- und Silikondepots unter der Haut erhöhen proportional zu ihrer Größe das Risiko, im Dschungelcamp oder anderem Trash zu landen.