Zitat

    Evtl. für Dich als Frau.

    Naja auch wenn ich ein Mann wäre, würden mich die nicht anziehen! ;-D Ich finde, die Frauen dort sehen immer aus wie Kinder. Außerdem mag ich die Augen nicht und das dicke Gesicht.


    Aber gut, Geschmackssache ;-)

    Zitat

    Obwohl ich die Unterscheidung von Nationen immer kritisch sehe, weil eine Spanierin auch als Italienerin durchgehen kann oder umgekehrt. Viel mehr kann man meiner Meinung nach sehr grob unterscheiden, z.B. zwischen Asiaten, Afrikanern und Europäern...


    Allein schon die Deutschen oder die Türken sind ein Mischvolk mit um die 50 ursprünglichen Ethnien. Da gibt es blonde, braune, blauäugige, grünäugige und was weiß ich noch alles.

    Stimmt schon, die "Deutsche", "Italienerin" "Japanerin" gibt es ja eig überhaupt nicht. ...ich bin zb Südeuropäerin. Habe zwar dunkle Haare, aber helle Augen und Haut und bekomme im Sommer auch schonmal Sommersprossen ...würde also sagen, mir würde man nicht ansehen, dass ich aus Italien komme und nicht aus Deutschland.

    Osteuropa! Die slawischen Frauen sind einfach der Knaller @:) Skandinavierinnen hin oder her, guckt euch mal lieber Richtung Osteuropa um – bei diesen umwerfenden blonden Naturschönheiten dort drüben erblasst jede Schwedin! Fakt ist, dass Russinnen, Ukrainerinnen, Polinnen, Slowakinnen und Tschechinnen einfach eine ganz andere Körperhaltung und Körpersprache haben – feminin, sexy, selbstbewusst, und die haben meistens einfach eine top Figur! :)^

    Tigerlily2212


    Die ist vielleicht vom Gesicht her ganz attraktiv, aber die Aufmachung ":/ und dazu noch immer derselbe gewollt lasszive Blick :-/ Genau das find ich an vielen oseteuropäischen Frauen so unattraktiv. Dann ist mir eine natürliche Skandinavierin doch tausendmal lieber :)z

    Ich finde Mischlings Frauen am Attraktivsten. Die haben sicher auch die stärksten Gene und Inzucht wird ebenfalls vorgebäugt. Ein Gemischtes Volk würde auch weniger Konflikte auf der Welt bringen. Einfach mal gesagt, jede Frau, egal aus welcher Nation hat ihre Besonderheiten. Es gibt kein Hässlich oder Schön.

    Na ja, dass ist halt so. Die Wahrnehmung was bei einer Frau attraktiv ist, ist oftmals nicht mit der Wahrnehmung eines Mannes kompatibel.


    Ich war nun eine Woche in Rom. Mein Sohn hat mir schon von den Römerinnen vorgeschwärmt. Ich muss sagen er hat Recht. Vor allen Dingen, deren "outfit". Da könnten sich die Damen hier in Berlin mal wirklich eine Scheibe abschneiden.

    Da stimme ich voll und ganz zu, wer viel um die Welt kommt, wird das bestätigen: andere Frauen sind den deutschen in der Mode um Welten voraus. Feminin zu sein und emanzipiert zu sein ist kein Widerspruch, im Gegenteil – hier jedoch wird Emanzipation total falsch interpretiert. Karriere machen und gleichzeitig dabei schick aussehen und dabei auch noch die Zeit zu finden, den Haushalt zu erledigen, sich um die eigenen Kinder kümmern, teures make up und perfekt manikürte und pedikürte Nägel zu haben ist selbstverständlich.

    Hat das was mit Faulheit zu tun??? Was Du beschreibst ist schon ein "hard core" Programm und fordert viel Disziplin.


    Aber Recht hast Du, das emfinde ich auch als wahre Emanzipation. Eine Frau die das durchzieht der bringe ich so viel Respekt entgegen, da ist aber überhaupt kein Platz für Macho gehabe.


    Die Damen die auf der Linie laufen, Pluderhosen und rote Treter tragen, im Kaffee sitzen und grünen Tee und stilles Wasser trinken, da fehlt mir jegliche Respekthaltung.


    Oh jee, jetzt bekomme ich bestimmt Prügel. ]:D

    In Schweden sind schon überdurchschnittlich viele schöne Frauen unterwegs. Hübsche Männer übrigens auch. Aber man darf auch nicht vergessen, dass in angesagten Großstädten (hier: Stockholm, aber es war ja auch schon von Rom die Rede) generell mehr schöne junge Menschen leben als in Hintertupfingen...