Können wir dann wieder zu trockenen Haaren zurückkommen?


    Denkt bitte dran das im Internet die ganze nonverbale Kommunikation auf der Strecke bleibt und es deshalb zu Mißverständnissen kommen kann.

    @ :)

    1) Ein wichtiger Grundsatz ist, wie MoniM schon mehrmals geschrieben hat, daß jedes Haar andere Bedürfnisse hat. Es nützt also wenig, wenn jemand einem anderen einen Tip zu einen PRODUKT gibt, wenn letzterer ganz ander Haarvoraussetzungen hat.


    2) Wenn es um (gebrauchsfertige) Produkte geht, muß man einfach nach den Inhaltsstoffen schauen, wenn man etwas vergleichen will!


    Ein Beispiel:


    John Frieda Frizz-Ease Erste Hilfe (ganz normales, geläufies Shampoo. Kostet lt. internet (ciao.de) für 250 ml ca. 10 €!- ist meiner Meinung nach ne Menge Patte.....)


    --> Inhaltsstoffe bitte hier nachsehen:


    http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/haarpflege/shampoo/id_326986/John_Frieda_Frizz_Ease_Erste_Hilfe.pro


    Das ist vor allem: Wasser, Tenside/ waschaktive Substanzen, Silikone. Dann kommen Emulgatoren (zum Verbinden der Stoffe), weitere Tenside, Gelbildner, Konservierungsmittel, Duftstoff. Den Kleinkram spar ich mir.


    versus


    Alverde Glanz shampoo (sog. Naturkosmetikshampoo, kostet unter 3€für 250 ml)


    --> Inhaltsstoffe bitte hier nachsehen:


    http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/haarpflege/shampoo/id_392684/Alverde_Glanz_Shampoo_Zitronenbluete_Aprikose.pro


    Das ist vor allem: Wasser, Tenside/ waschaktive Substanzen, Glyzerin, weitere Tenside, Weizenkeim-Extrakt, Alkohol, Parfum, Duftstoffe

    Was soll ein shampoo: Kopfhaut und Haare reinigen.


    Dazu brauche ich von obigen Beispielen die Tenside/ waschaktive Substanzen.


    Alkohol, Glyzerin, Emulagtoren, Parfum, Silikone und weitere Gelbildner haben (meiner Meinung nach) nicht die geringste Funktion für die Reinigung von Kopfhaut und Haaren! Alkohol kann austrocknend auf die Haare wirken, die Wirkung von Silikonen besteht in der sukzessiven Abdichtung des einzelnen Haars, so daß nichts mehr an es herankommt. Glyzerin verträgt manche Kopfhaut nicht, Duftstoffe/Parfum können allergen wirken, haben keinerlei pflegende Bedeutung, Konservierungsstoffe können schädlich für die Kopfhaut sein....


    Konklusio fürs obige Beispiel: Man zahlt für annähernd die gleichen Wirkstoffe (wobei das J. Frieda shampoo mehr und mMn schädlichere Inhaltsstoffe hat als das Alverde Shampoo) mehr als das dreifache. Warum? Damit ihr zusätzlich vielleicht noch Spülung, Haarkur, Föhnspray, Glanzsprays etc kauft, damit das Haar ENDLICH mal schön ist.


    Um schön, d.i. gesund zu sein, braucht es die meisten dieser Inhaltsstoffe aber nicht, einige sind vielmehr schädlich. Dennoch würde ich Alverde und Alterra grundsätzlich empfehlen, so man selber damit zurecht kommt. J. Frieda und ähnliche (Guhl, Nivea, Provost, Syoss, Pantene, Fructis etc.) halte ich meist für eher schädliche und absolut überteuert.


    Die Pflege des Haars (oder auch der Kopfhaut, was aber zwei verschiedene Dinge sind) hat mit der REINIGUNG erst mal nichts zu tun. Ihr reinigt ein gutes Leder ja auch erst, bevor ihr es mit Cremes oder ähnlichem pflegt. Haare zu waschen ist keine Pflege! Nur meist eine regelmäßige Notwendigkeit ;-)


    Beste Grüße


    Licc

    Und noch mein Lieblingsbeipiel:


    würdet ihr euch das in die Haare kippen?


    http://www.codecheck.info/waschen_reinigen/abwaschen/ean_4013162010745/id_386750/fit_Gruene_Kraft_Spuelmittel_Olive_Baumwollbluete.pro


    Da ist drin, was in den meisten ganz normalen shampoos auch drin ist! Genau das gleiche: Wasser, Tensid, Konservierungsmittel, Parfum.