Bin ich jetzt wirklich so hässlich?

    Guten Tag an alle User!


    Ich lese hier schon bereits eine Zeit lang als Gast mit! Einige Fäden erinnern mich einwenig an meine Situation!


    Allerdings ist es bei mir Tatsache, dass ich hässlich aussehe! Das ist mir bereits schon mit 15 Jahren aufgefallen und ich wurde von meinen Mitschülern auch immer so benannt, also dass ich hässlich wäre, ein Streuselkuchen (ich hatte Akne im Gesicht) und als ich keine Pickel mehr hatte, dann hat man mich als Frosch oder Glubschauge betitelt!


    Zu den beliebten Kerlen habe ich auch nie dazugehört! Ich war eher der Trottel was ich durch Humor und Selbstverarsche unter den Kollegen versucht habe zu überspielen! Daheim hat es mir trotzdem wehgetan!


    Ich bin inzwischen Anfang 30 und habe es schon lange akzeptiert dass ich ein Scheusal bin! Bestätigt werde ich bis heute indirekt darinnen, da ich von Frauen noch nie ein Kompliment bekommen habe, Kollegen lassen immer noch manchmal durchblitzen, dass ich nicht zu den hübschen dazu gehöre (obwohl ich mittlerweile wieder einen komplett neuen Kollegenkreis habe)


    Nun, ich hab mittlerweile keine Gefühle mir selbst gegenüber! Früher als ich mich noch als Mensch wahrgenommen habe, wollte ich Benzin aus der Garage nehmen und mir das Gesicht anzünden aber mittlerweile fühle ich nichts wenn ich in den Spiegel gucke - wobei ich mich selbst nie angucke sondern eher auf die Zähne wenn ich die putze oder auf die Haare wenn ich sie wasche!


    Ich spüre aber die Ablehnung oder das Lachen andere Menschen, hübscher Frauen und schöner Männer und dass es doch sehr oft wehtut wenn man hässlich ist!

  • 224 Antworten

    Erstens: Zwischen hässlich und Scheusal liegen Welten.


    Zweitens: Wenn man sich selbst hässlich fühlt macht das auch keinen Unterschied.


    Warum fixierst du dich so auf deine körperliche Erscheinung? Witzig, klug, freundlich sein bringt keine Komplimente für schöne Augen, ist aber wesentlich um sympathisch zu sein.

    weil ich auch gern mal spüren würde wie es ist hübsch zu sein!


    wenn man immer nur als hässlich wahrgenommen wird dann sehnt man sich auch nach dem schönen und der damit verbundenen Anerkennung!


    mit Sympathie und Klugheit hab ich das nie in dem Ausmaß erfahren dürfen, denn trotz dessen wurde über das Aussehen immer noch gewitzelt, bin ich immer noch recht einsam!

    Ich würd erst mal mit der "Selbstverarsche" aufhören. Klar, es ist sexy, wenn Männer auch über sich selbst lachen können. Aber es ist ziemlich unsexy, wenn sie sich selbst niedermachen. Dann brauchst du dich auch nicht wundern, dass auch andere Witze über dich machen.


    Ich hatte mal einen Kumpel, der war wirklich kein schöner Mann. Glubschaugen, unreine, blasse Haut, Aknenarben, schlechter Bartwuchs, ziemlich klein und ein Gang wie eine Ente.. Als ich ihn zum ersten Mal sah, dachte ich - Asche auf mein Haupt - boah, was ist denn das für einer?! Nachdem er sich total selbstbewusst neben mich gesetzt hatte und ich gemerkt habe, wie selbstsicher, charmant, zuvorkommend, unglaublich intelligent und witzig er war, dachte ich: Woow, ist der heiß :-DGut gerochen hat er außerdem^^ Also im Ernst, Aussehen ist sowas von zweitrangig, das kann man auf jeden Fall kompensieren!

    als ob der Stopp der Selbstverarsche was an meinem Gesicht und der Augen anderer Menschen ändern könnte!


    Diese ganzen Aussagen hören sich immer gut an wenn man selbst noch halbwegs ansehnlich ist! Sieht man aber wie ich aus, dann hat man 15-20 Jahre bittere Erfahrungen hinter sich die das alles sehr schnell wieder entkräften

    Zitat

    als ob der Stopp der Selbstverarsche was an meinem Gesicht und der Augen anderer Menschen ändern könnte!


    Diese ganzen Aussagen hören sich immer gut an wenn man selbst noch halbwegs ansehnlich ist!

    Yup. :)^


    Du musst halt einfach damit leben und versuchen die Gefühle zu unterdrücken. Lieber gefühlskalt als durch die täglichen Beleidigungen verletzt zu werden.


    Eine andere Option gibt es nicht

    Dann eben mit Tyrion Lannister:


    Tyrion: Let me give you some advice bastard. Never forget what you are. The rest of the world will not. Wear it like armor, and it can never be used to hurt you.


    Jon: What the hell do you know about being a bastard?


    Tyrion: All dwarfs are bastards in their father's eyes.


    Ich bin kein Zwerg, aber ich habe auch Schwächen, auch solche, die andere gerne gegen mich verwandt haben. Aber ich weiß um meine Schwächen. Damit verletzt man mich nicht.

    Lieber Luftpumpe,


    man sagt ja immer, wer oder was hässlich ist, liegt im Auge des Betrachters. Ich glaube daran, dass das auch ein Stück weit an dem liegt, der sich als "hässlich" empfindet und präsentiert.


    Stell Dir aber mal hässlich und hübsch als Kontinuum vor. Es gibt sehr hässliche und sehr hübsche Menschen. Die Hübschen werden uns meistens in der Werbung präsentiert. Aber so ist die Welt nicht. So ist nur ein geringer Teil unserer Spezies. Die meisten Menschen liegen irgendwo auf dem Kontinuum und auch viele eher in Richtung "hässlich". Na und? Darum muss man sich nicht grämen. Das hat in meinen Augen gar nicht so viel mit Attraktivität zu tun.


    Ich selbst würde mich irgendwo in der Mitte mit Tendenz zu "hässlich" einstufen. Ich bin glücklich mit meinem Mann, der auf dem Kontinuum irgendwo in meiner Nähe liegt. ABER: ich habe ein paar Kollegen, von denen viele sagen würden, sie schlagen deutlicher in Richtung "hässlich" aus. Einer hat z.B. ein total von Akne vernarbtes Gesicht und würde glaube ich (nicht nur deshalb) von niemandem als hübsch bezeichnet. Ich finde ihn aber sehr anziehend und wenn nicht er und ich glücklich vergeben wären, würde ich nicht zögern! Er ist ein sehr aufgeschlossener netter Mensch, zudem geistreich, selbstsicher, witzig und mit sich offenbar im Reinen.


    Solche Attribute zählen natürlich nur, wenn man die Chance hat, Menschen auch näher kennenzulernen und nicht nur aufgrund des Aussehens zu beurteilen.