Zitat

    Mein Körper gehört genauso zum mir, wie mein Geist und für mich gibt es da eine Diskrepanz, denn ich wäre gern weiblicher im biologischen, traditionellem Sinne - primäre für mich, weil es meinem Naturell as Frau entspricht. Darunter leide - an dieser biologischen Diskrepanz, die meine Störung mit sich brachte. Das wird behandelt, aber es wird nie sein, wie es war bzw. sein sollte.

    ich denke, wenn du mit deinem körper so unglücklich bist und diese diskrepanz dich so mitnimmt, wirst du früh oder spät nicht umhin kommen, entsprechende OPs durchführen zu lassen.


    mag sein, dass einige dich dann als eitel oder selbstverliebt wahrnehmen oder sonstwas. es geht ja aber im leben immer darum, dass man sich selbst in seinem körper wohl fühlt.


    meine obigen ratschläge will ich aber nochmal bestärken. nicht aus pseudomoralischen gründe und weil "man das nicht macht", dass man sich die brüste und den hintern vergrössern lässt, sondern weil solche eingriffe mitunter teuer und gefährlich sein können und weil auch einiges schief gehen kann.


    daher finde ich, solltest du vorher alle möglichkeiten ausloten, dich doch irgendwie mit deinem körper zu arrangieren.


    wie gesagt, wenn das nicht geht, wird es dir nur noch helfen, dich unters messer zu legen.

    @ Galaxina

    zum Haar wäre mein praktischer Tipp, mal über eine Kurzhaarfrisur nachzudenken. Frauen mit kürzen Haaren können durchaus frech, stylisch und sexy wirken. Ich hatte schon alles von sehr lang bis raspelkurz. Gerade wenn das Haar nicht wie ein Wasserfall herunterfällt, bietet sich auch mal ein sexy Kurzhaarschnitt an.


    Schöne Unterwäsche macht auch viel her. Vielleicht solltest Du mal versuchen, Dich nicht mit anderen zu vergleichen. Ich weiß, leicht dahergesagt. Übrigens würde ich an Deiner Stelle nicht zuviel Sport machen, da damit weibliche Rundungen eher weniger werden.

    Kurzhaarfrisuren können an Frauen auch sehr schön und weiblich ansehen - aber man muss die Gesichtsform dafür haben.


    Eine Alternative wären künstliche Haarverlängerungen oder ev. eine Perücke.

    Sexy Ausstrahlung kommt von innen, und solange du dss nicht kapierst wirst du auch nicht sexy wirken.


    (Ich war mal depressiv, hatte damals eine bessere Figur etc wie heute aber von sexy war ich weit entfernt, allein wegen meiner inneren Haltung)

    Ich finde zwar auch, dass eine erotische Ausstrahlung eher etwas damit zu tun hat, wie selbssicher und lässig man ist und sich bewegt/das ausstrahlt.


    Dass hier aber geradezu androgyne Frauen als das gelbe vom Ei gelobt werden und schöne Haare, eine Sanduhrfigur und ein schönes Gesicht nur überhaupt nichts bringen und nur geile Böcke auf den Plan ruft, das ist doch Quatsch mit Soße :|N :(v


    Meiner Meinung nach macht es die Mischung. Ich kenne zwar auch Männer, die Lisbeth Salander cool finden, aber dass im klassischen Sinne schöne Frauen nun gar keine Vorteil haben, das ist doch einfach Unfug.

    Oder glaubt ihr etwa, dass wenn Männer wirklich in der Mehrheit auf Lisbeth Salander stünden oder Angela Merkel, dass dann die Schmuddelheftchen voll mit klassisch weiblichen Frauen wären? Da die nur an den Einnahmen interessiert sind, hätten die schon den Typus gewechselt, wenn das mehr nachgefragt wäre.

    Ich möchte erstmal bei der "feschen Kurzhaarfrisur" ganz laut schreien. ;-D


    Am Ende ist es doch eh Geschmackssache - und abhängig von der Ausstrahlung. Und von der Zielgruppe.


    Die einen finden eine lockige Wallemähne heiß, die nächsten süße Kleidchen, andere Rüschenblusen, und der 4. steht dann eher auf das Mädchen von nebenan mit Jeans, Shirt, Sneakern und PixieCut.

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.