Biotin- Bluttest: großes Blutbild oder Selbstzahler Test?

    Hallo ihr Lieben,


    mir wurde geraten ein Test zu machen um den Biotinwert (auch Vitamin H oder Vitamin B7 genannt) zu ermitteln, da ein Mangel im Verdacht steht.


    Der Test wird angeblich nicht von der Kasse übernommen.


    Allerdings wird parallel ein Blutbild von der Dermatologin gemacht und zusätzlich auf meine Hormonwerte geschaut. Das wird von der Kasse übernommen.


    Nun frage ich mich, ob der einzelne Biotintest Sinn macht, wenn andere Werte bereits überprüft werden.


    Wird Biotin nicht sogar im großen Blutbild getestet??


    Sollte ich parallel zum Hausarzt gehen?


    Ich danke allen Kommentatoren im Voraus für sinnvolle und mir hilfreiche Tipps.


    Sollte ich im Forum bereits Kommentare zu meinem Thema überlesen haben, bin ich auch dankbar für einen Verweis. :-)

  • 2 Antworten
    Zitat

    Wird Biotin nicht sogar im großen Blutbild getestet?

    Nein. Das ist - wie alle Vitamine - eine Spezialuntersuchung, die beim Labor eigens bestellt werden muss. Oft werden solche Vitamintests auch nicht von der gesetzlichen Kasse bezahlt.


    Beim "Blutbild" werden nur die http://Blutzellen untersucht. Sie werden insbesondere gezählt, was heutzutage spezielle Automaten übernehmen. Meist wird auch noch der Hämoglobin-Gehalt bestimmt.


    Alles andere, was noch so im Blut herumschwimmt (Zucker, Fette, Enzyme, Zwischen- und Abfallprodukte des Stoffwechsels, Hormone, Vitamine....), gehört nicht zum Blutbild, auch nicht zum "großen".