Blödes Problem: frischer Schweiß stinkt!

    Hallo,


    die meisten kennen es bei Temperaturen wie diesen: bei 30 Grad bricht einem schon mal schnell der Schweiß aus, auch wenn man nur eine Runde um den Block geht oder im Bus sitzt. Mein peinliches Problem dabei ist, dass mein frischer Schweiß echt eklig riecht, das ist mir so unangenehm! Und das ist mir nicht zum ersten mal aufgefallen.


    Eigentlich ist es ja so, dass man schwitzt und die Bakterien den Schweiß erst mit der Zeit zersetzen, was dann zu riechen beginnt. Ich habe heute morgen ganz normal geduscht, frische Kleider angezogen und bin dann eine Stunde zum lernen in die Bücherei gefahren, mit dem Resultat, dass ich mal wieder echt eklig rieche, als hätte ich den ganzen Tag in der Sonne körperlich geschuftet oder so. Mir läuft dabei auch der Schweiß nicht in Strömen runter, ist eher wie so ein Film unter den Armen und am Rücken. Wirklich übermäßig, dass es tropft, ist das nicht. Zwar hatte ich zu normalen Temperaturen immer schon das Problem, dass ich unter den Achsen sofort und grundlos schwitzte und auch roch, aber das hatte ich mit einem Antitranspirant super in den Griff bekommen. Bei so einem Wetter habe ich das allerdings zur Hautschonung nicht angewendet.


    Das komische ist, dass es nicht mehr riecht, wenn der Schweiß getrocknet ist. Wenn ich mich dann wieder länger in einem kühlen oder klimatisierten Raum aufhalte, riechen die Klamotten wieder nach dem Waschmittel und die Achseln nach Deo, nur ein ganz bisschen mufft es - so wie ich das für das Wetter als normal empfinden würde. Riecht ja keiner wie frisch geduscht, der bei 30 Grad unterwegs war. In erster Linie stinkt also das ganz frische, am meisten da, wo halt Haut direkt auf Haut kommt, also an den Achseln. Habe aber auch das Gefühl, dann generell beim Schwitzen diesen Geruch auszudünsten. Das ist schwer zu beschreiben, es riecht, als hätte man in einem Shirt Sport gemacht und reingeschwitzt, es zusammengeknüllt ein paar Tage liegen lassen und würde es dann wieder tragen. So muffelig eben, fast wie alte Wäsche oder so (auch da wo Wäsche nicht auf der Haut aufliegt, zumal sie ja eh frisch ist).


    An mangelnder Hygiene oder Körperpflege liegt es nicht, die Klamotten werden nur einmal getragen und dann gewaschen, generell alles auch mit einem Hygienespüler. Es ist mir echt zu blöd, im Bus nicht mehr den Arm heben zu können, um den Halteknopf zu drücken, weil der Sitznachbar sonst ersticken würde. ]:D Irgendwelche Ideen? :-)

  • 10 Antworten

    Danke, den werde ich mir mal ansehen für die Achseln. :) Das Odaban ist zwar super, aber macht auch echt trockene Haut, deswegen nutze ich das nicht, wenn so extreme Temperaturen sind.


    Aber was mache ich mit dem restlichen Körper? An die Kleidung darf ja kein Deo dran. ":/


    Hat jemand eine Idee was die Ursache sein kann? Deo oder Antitranspirant geht nur gegen die Symptome, oder? :-)

    Ich würde auch an einen Vitamin- und Mineralstoffmangel denken und eine dadurch resultierende schlechtere Entgiftung. An manchen Stoffen hängen hunderte von Enzymen dran, unter anderem für die Abbauprodukte in der Leber. Frischer Schweiß kann stinken, so ähnlich wie man Knoblauch auch riechen kann, wenn man ihn gegessen hat.


    Ich würde mich auch fragen, wie die Ernährung aussieht.


    Auch unter Stress kann man wesentlich stärker nach Schweiß riechen, denn man zieht dabei viele Muskelpartien zusammen, die sich auch auf die Entgiftung und Verdauung auswirken können.


    Wichtige Stoffe für Immunsystem, Leber, Entgiftung sind z.B. Zink, Selen, Mangan, B12, Ferretin, evt. Kupfer

    Wenn das Problem wirklich so groß ist, kannst du vielleicht mal den Arzt oder in der Apotheke fragen. Ich habe von guten Sprays gehört, die helfen, dass man nicht so viel schwitzt, aber es kann auch für die Drüsen gefährlich sein. Also, lass dich über so was beraten und dann kannst du sehen, ob es in deinem Fall nötig ist.