Wie wärs mit

    Kontaktlinsen @biene24? Hab ähnliche Werte und weiss eigentlich niemand von, ausser ich sage es ...


    Aber sonst, ich hab kein Problem damit wenn andere eine Brille tragen ... mit dem Design (Glasform usw.) und dem restlichen Aussehen kann man imo auch recht viel gegen das "Streber-like" machen.

    @bine24

    Ich hab +6,5 und +5,5 .. und das ist auch der Vorteil.


    Ich bin weitsichtig. Zwar sieht man mit diesen Werten weder nah noch fern gut, aber man kann es durch Anstrengung ein wenig ausgleichen.


    Als ich in deinem Alter war, konnte ich mit den gleichen Werten noch problemlos jede Speisekarte lesen.


    Leider lässt diese Fähigkeit ab etwa 30 nach :-(

    @ Nachtwesen:

    Die Unverträglichkeit von Kontaktlinsen hat nicht allein mit den Werten zu tun.


    Bei mir liegt es z.B. an der Hornhautverkrümmung.


    Mancher hat zu wenig Tränenflüssigkeit oder eine Pollenallergie. oder, oder....

    Ne, also bei meinen Werten geht ohne Brille auch nichts. Und für KL habe ich viel zu trockene Augen. Somit bleibt mir gar nichts anderes übrig, als "aus der Not eine Tugend zu machen" und die Brille eben auch als modisches Accessoire zu sehen. Womit ich eigentlich kein Problem habe, da ich mir mit Brille wirklich gefalle und es heutzutage doch so schöne Brillen gibt :-D Wenn nur die Preise nicht wären :-( ....

    @Kadda

    Auch harte KL müssen auf dem Tränenfilm schwimmen, setzen also eine Mindestmenge an Tränenflüssigkeit voraus. Und bei mir reicht die Tränenflüssigkeit nicht mal ohne Kontaktlinsen zur normalen Benetzung aus, d.h. ich muss alle paar Stunden künstliche Tränen verwenden. Mit KL wäre ich da wahrscheinlich nur noch am Tropfen...


    Außerdem haben harte KL den Nachteil, dass sie nicht zum gelegentlichen Tragen, also wie etwa zum Sport (wo die Brille vielleicht stört) oder zum Ausgehen, geeignet sind, sondern zum "Dauertragen". Und gerade ein Dauertragen ist bei stark trockenen Augen und/oder, wenn Du (wie ich) beruflich am PC arbeitest, auch nicht möglich.

    @Kadda

    ... ich hatte mehrfach mit Linsen probiert.


    Harte, weiche, sogar welche mit einem Punkt drauf, den ich immer oben einsetzen musste.


    Aber die Hornhautverkrümmung ist so stark, dass sie nie so richtig sitzen... So die Aussage von Optikern und Augenärzten.

    ich hab meine Brille schon seit ich 7 jahre alt bin. Inzwischen bin ich bei fast -8 Dioptrien angekommen. Ich will jetzt wieder mal KL ausprobieren. Habs vor 2 Jahren schon mal probiert und da fingen meine Augen dauernd an zu brennen. Und dann hab ichs wieder bleiben lassen. Ich wär schon froh wenn ich wieder ohne Brille was sehen könnte.

    also ich muss zugeben, dass ich die meisten leute, die eine brille tragen, fast schon beneide. ich hätte gerne eine. ich finde mir stehen brillen nämlich und nach streber sieht das finde ich auch überhaupt nicht aus (vor allem die eckigen nicht) und nach ner weile tun mir die augen weh, wenn ich mich lange auf etwas konzentrieren muss, vor allem, wenn es so ca. en meter weg ist.


    aber ich bekomm keine, weil ich nach außen schiele (man sieht das aber zum glück net... ;-) ). und wenn ich da jetzt ne brille tragen würde, dann würden meine augenmuskel schwächer werden und des schielen würd halt schlimmer werden...


    naja, vielleicht ändert sich das ja alles noch oder ich bin irgendwann froh, dass ich keine hab ;-D

    Ich war früher zu eitel, um eine Brille zu tragen. Erst, als Fahrstunden anstanden, kam ich nicht mehr umhin, etwas gegen meine Kurzsichtigkeit zu unternehmen. Die verpaßte Brille trug ich nur wunderselten, ließ mir lieber zeitgleich Kontaktlinsen verpassen. Damit war ich dann auch ca. 12 Jahre happy - bis ich die Vorzüge einer Brille als Accessoire für mich entdeckte und feststellte, daß mein neues "Kleidungsstück" auch bei meiner Umwelt gut ankam. Seit etwa 6 Jahren trage ich nur noch Brillen, wobei ich auf superdünne Kunststoffgläser achte, die die Augen nicht unnötig verkleinern. Wegen trockener Augen, einem Problem, das ich erst seit ca. 2 Jahren habe, vermisse ich die KL auch nicht wirklich. Allerdings habe ich mir kürzlich für den Urlaub Tageslinsen zugelegt, deren Trageeigenschaften mich sehr positiv überraschten. Dennoch werde ich vornehmlich bei meiner Brille bleiben. 8-)

    schönes Thema! Wollte ich auch schon starten...

    Also ich habe für das Thema "Frauen mit Brille" ein ziemliches Bewußsein.Mir ist aufgefallen das es nur äußerst wenige Frauen gibt die eine geschmackvolle Brille tragen.Das finde ich sehr schade,weil man durch eine unschöne Brille das meiste zerstören kann,zumindest optisch.


    Ich kannte mal eine Frau,welche wunderhübsch aussah.Nur leider war sie mit einem schlechten Geschmack gestraft,so daß mit ihrer neuen Brille alles dahin war,was mich sehr traurig machte.


    Grundsätzlich würde ich den Tip an die Frauen geben,daß sie sich völlig randlose Brillen kaufen sollten mit eher schlichter feiner Form.Damit können sie erstmal nichts falsch machen! Klar muß dann die Größe dem Gesicht angepasst werden.Von extravaganten Formen sollten sie besser die Finger lassen!


    Ihr kennt sicher diese stylischen schwarzen Sekretärinnen-Hornbrillen,die immer noch modern sind.Ich mag die Dinger sehr.Allerdings nur bei hübschen und relativ zarten Gesichtern.


    Wichtig ist auch,daß die Gläser untenrum(!) AUCH noch diese schwarze Fassung haben sollten und nicht "offen" sind.


    Die untenrum "offenen" sollten in dem Fall den Männern vorbehalten bleiben.Zumal diese ja auch noch die schwarzen "Künstler-Horn-Brillen" benutzen,die wir ja alle meistens aus den Medien kennen.


    Anmerken will ich hier auch noch,daß ich keinen Normalo (mehr) sehen will der eine "Künstlerbrille" trägt ;-)


    Zur Zeit hat nämlich jeder 3.Mann in der Stadt so ein Teil auf.Hört auf mit dem Mist,wenn ihr keine Künstler seit!! >:(


    LG


    *:)