• 10 Antworten

    Meine Frau meint am FKK-Strand auch immer, dass es sich schöner anfühlt.


    Die Herren wird es freuen. Ob es stimmt? Leider keine Ahnung. Aber ich habe schon mal gelesen, dass dauerhaftes BH-Tragen nichts zur Straffung beiträgt und dass man auch ohne BH zu einer festeren Brust kommt. Vielleicht hängt es ja damit zusammen.

    Schwachsinn Es gibt genau so viele Stimmen, die das Gegenteil empfehlen, nämlich einen BH zu tragen, weil das Brustgewebe dann angeblich weniger ausleiern kann. Brüste bleiben straff, wenn das Bindegewebe gut ist, und das ist der Fall, wenn die Gene (oder auch gute Götter) es so vererbt haben. Eine Brust, deren Gewebe der Schwerkraft unterliegt, kann groß oder klein sein - dieses Schicksal trifft früher oder später so gut wie alle Brüste, bis auf Ausnahmen vielleicht, die die Regel bestätigen.

    Zitat

    Eine Brust, deren Gewebe der Schwerkraft unterliegt, kann groß oder klein sein - dieses Schicksal trifft früher oder später so gut wie alle Brüste, bis auf Ausnahmen vielleicht, die die Regel bestätigen.

    ja aber im wasser wirkt nur ein Bruchteil der Schwerkraft und außerdem gibt es eine massierende Wirkung der vorbeiziehenden wasserstrudel. da ist das *sicher* gesund und gut. 8-)

    Zitat

    ja aber im wasser wirkt nur ein Bruchteil der Schwerkraft und außerdem gibt es eine massierende Wirkung der vorbeiziehenden wasserstrudel. da ist das *sicher* gesund und gut. 8-)

    Dummschmarrer, soll das da am Ende eine Taucherbrille sein? :-p


    SilkPearl, mangels eigener Expertise zitiere ich einfach nur. Die Gelehrten scheinen sich nicht einig zu sein:


    http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Studie-Brueste-werden-durch-BH-schlaff/story/22250010


    Pro-BH findet man übrigens recht wenig Meinungen, die meisten contra BHs (Suche: "straffere brust bh"). Wobei Google-Rankings zugegebenermaßen keine alleinige Wahrheit verkünden.

    Also wenn es um Pro oder Contra BH geht, dann ist doch mal die Frage, wer die Studien hier zu in Auftrag gegeben hat.


    mal die BH Industrie, mal eine Emanzen-Bewegung oder die holde Männlichkeit, die gerne Nippel sehen will ;-D ;-D ;-D


    ich trage mal keinen Bh und mal wieder dann doch, besser gesagt im Büro stets einen und in der Freizeit nicht. Muss sagen habe für mich keinen Unterschied feststellen können, was nun besser ist.


    persönlich finde ich Bh's eher ungemütlich und unpraktisch, muss Frau sie doch stets zurecht rücken, wenn die Bewegung des Oberkörpers mal etwas heftiger war.


    In wie fern eine oben ohne Schwimmen nun positiv auf die Brust wirkt, das müsste man mal die Damen aus den östlichen Bundesländern fragen, die viel am FFK Strand waren ;-D

    Gehts um den Brustmuskel? Dann ist sicherlich mit Effekten zu rechnen bei viel Sport (wie uns auch die Bodybuilderinnen eindrucksvoll zeigen). Der Muskel kann durch Training gestrafft werden.


    Aber wenn es um das Brustgewebe mit Milchgängen etc. geht, lässt sich an der Mainstream-Qualität nur wenig machen. Es sind, wie gesagt, die Gene, die sich am allermeisten auswirken. Hatten schon Oma und Uroma stehende Brüste bis ins Alter, war sicherlich auch der übrige Körper lange gut in Schuss, weil sie über ein gesegnetes Bindegewebe verfügten. Und ziemlich sicher wird an Tochter und Enkelin wieder ein solches vererbt.


    Um umgekehrt gilt - leider - dasselbe. Es gibt Frauen, die aufgrund ihres schwachen Gewebes nie eine stramme Brust ihr eigen nennen können, selbst als junge Mädchen nicht = auch geerbt. Gute oder schlechte Ernährung können die in diesem Fall hängende Form der Brust nicht verändern. Ob es die Straffheit wenigstens etwas beeinflussen kann - darüber exisitieren, soweit mir bekannt, keine Studien.