Bruststraffung...Angst wegen Narkose

    Hallo liebes Forum


    Ich habe mich nun endlich entschieden eine Brust op machen zu lassen. Seit ich brüste habe, Hängen sie sehr unschön runter. Jetzt bin ich 24 und es sieht sehr ungut aus. Normal sollten sie jetzt besser aussehen.... Man sagt ja mit dem alter hängen brüste immer mehr. Soweit so gut


    Ich habe eine gute Klinik im Ausland gefunden (billiger und kompetente Ärzte). Hatte das Beratungsgespräch schon.


    Ich habe nur panische Angst vor der Vollnarkose. :(((((


    Hatte das jemand hier schon und kann mir bisschen berichten? Bzw. Wegen Vollnarkose ? bitte nicht Kommentare ala "schönheitsops sind unnötig, aussehen ist unwichtig etc "keiner kennt mich und meinen Leidensweg


    Danke im voraus

  • 9 Antworten

    Ich hatte schon 4 mal Vollnarkose. War nicht schlimm. (Allerdings keine Brust - OP). Bei mir geht auch das Aufwachen immer ganz schnell. Das ist als würde ich eine Ohrfeige kriegen- Patsch und ich bin wach. Aber hellwach. Die meisten dösen ja noch stundenlang vor sich hin.


    Ich bin sofort da und fit. Gibts also auch.


    Mir war nie übel oder schwindlig.


    Was immer schlimm war ist der Schmerz im Moment des Erwachens. Hat immer höllisch geschmerzt an der Op-Stelle. (Bauch). Aber die Schwestern kamen immer gleich mit dem Schmerzmittel angelaufen und das wirkte bisher auch immer sehr schnell.


    Vor meiner ersten Narkose hatte ich auch total Schiss. Hab mir dann aber gedacht: Schöner könntest du eigentlich gar nicht sterben. Einfach einschlafen, keine Schmerzen, einfach den eigenen Tod verschlafen, nicht mal wissen dass es jetzt vorbei ist und sowas ist DIR ganz sicher nicht vergönnt, bei dem Pech dass du immer hast.


    Irgendwie hat das wohl gewirkt, sehe Narkosen immer sehr entspannt entgegen. Alles Gute! *:)

    Ich hatte erst eine Vollnarkose und ich hatte auch eine Heidenangst davor, aber die geben dir bestimmt eine "leckmicham Arsch"Tablette und glaub mir, die macht ihrem Ruf alle Ehre ;-D ]:D Nach der Tablette, war mir alles sowas von scheißegal ]:D und meine Angst war weg!


    Wenn du ein gesunder Mensch bist, brauchst du wirklich keine Angst zu haben.


    Ich wünsch dir alles Gute @:)

    Ich hatte 2 mal eine Vollnarkose bisher, meine Hand musste operiert werden. Ich hab mir da nie drüber Gedanken gemacht dass etwas schief gehen könnte. Mir gings auch beide Male gut danach, hatte gar keine Probleme, konnte laufen... kann schon verstehen wenn man sich sorgen macht, brauchst du aber nicht :) Viel Erfolg :)*

    Ich hatte bis jetzt zum Glück auch nur eine Vollnarkose. Davor war mir auch etwas mulmig. Aber die Scheißegal-Pille ist echt toll, ich weiß nur noch das mich irgendwer weggefahren hat und bin im Aufwachraum putzmunter aufgewacht. Mir war auch kein bisschen übel danach. Da hat sich wohl einiges getan bei den Narkosemitteln. Mir hat der Anästhesist auch vorher noch versichert, dass bei so jungen Menschen das Risiko deutlich geringer ist, als beim Durchschnittspatienten, und du bist sogar noch wenige Jährchen jünger :-)


    Von mir auch alles Gute @:)

    Ohja, die LMAA Pille hat was für sich. Ich hatte mal eine PDA bei der mir ein Abszess entfernt wurde. Ich weiß nicht was für eine Pille das war, aber die war der Hammer. So eine hab ich auch bei den anderen OPs nie mehr bekommen :-o


    Ich steckte die in meinen Mund, lies sie unter der Zunge zergehen und wir fuhren los. Als ich beim Aufzug angekommen war, war mir schon alles scheißegal. Und bei der OP erst recht. Der Arzt wenn mir gesagt hätte: "So Frau Niedlich, jetzt schneiden wir ihnen den Kopf ab" ich hätte wohl selig genickt und gesagt:"Jaja, schneid mal ab, scheißegal"..

    Eine Brust OP hatte ich natürlich nicht, aber ich glaube inzwischen 5 Vollnarkosen :-)


    Normalerweise hat man vor der OP ja ein Gespräch mit dem Anästhesisten, war das schon?


    Wenn nicht, frag ihn oder sie doch was dich interessiert. Dass der Anästhesist auch von Risiken spricht ist seine Pflicht.


    In den letzten Jahren sind die Narkosen aber auch immer weniger belastend geworden, bei meiner letzten OP an den Nebenhöhlen im Mai 2012 sagte der Arzt mir, dass die so genau dosiert werden kann, dass man im Prinzip selbst vom OP Tisch in dern Aufwachraum laufen könnte.


    Ich vermute mal dir bereitet es Unbehagen die Kontrolle komplett abzugeben, in einer Vollnarkose atmet man ja noch nicht mal selbst.

    Hallo, du musst keine Angst haben. Ich hatte bisher 2 Vollnarkosen. Die sind echt nicht schlimm. Ich war danach ein wenig verwirrt und mir war eiskalt aber sonst ging es mir super. Mein Papa hat sogar ein Video gemacht als er mich im Aufwachraum besucht hat. Das war wirklich lustig. Und ich hatte davor ehrlich gesagt auch Angst. Aber die Anästhesisten machen das super die berechnen ja anhand von Größe und GEwicht auch die Dosis die du bekommen darst. Hab keine Angst, wenn du aufwachst hast du den eingriff hinter dir und hoffentlich deine Traumbrüste :-) Versuch nur das schöne nach der narkose zu sehen und nicht die Angst davor.