Es ist echt interessant, zu lesen, welche verschiedenen Bilder aufgrund unterschiedlicher Sozialisation und Erziehung die Menschen hier anhand der Begriffe für diese Bekleidung benutzen.


    Ich bin mit dem neutralen Begriff der Unterhose groß geworden. Klar, super sexy ist das nicht, aber ich benutze das auch nicht, um irgendjemanden anzuturnen, sondern mehr wenn ich etwas packe z.B. für das Schwimmbad und dann so etwas sage wie "habe meine Unterhose auch schon eingepackt"... Sexy klingen muss ich nicht immer und will ich auch nicht immer. Manchmal habe ich eben auch hässliche Unterhosen an, dann passt das auch ]:D Wenn ich allerdings eine besondere Form anhabe wie z.B. den String, dann benenne ich das auch so. Das ist für meine Vorstellung dann keine klassische Unterhose mehr.


    Höschen klingt immer irgendwie pervers für mich wie aus Sexstories entnommen ("Oh Süße, zieh' dein kleines Höschen aus..."), und Slip...Mh. Joa, geht schon, aber ich bin einfach nicht damit aufgewachsen. Ich verwende es selten, wenn ich mal anders klingen will.


    Schlüpfer finde ich schrecklich. Ich kenne nur zwei Personen, beide aus dem tiefsten Osten, die das benutzen. Mit dem schönsten Dialekt behaftet ]:D Naja, ich verbinde damit alte, weiße lapperige Unterhosen, die auch an die Beine gehen und grauenvol aussehen. Sexy muss man nicht sein, hässliche Unterwäsche (ich habe z.B. schwarze mit gelb-pinken Streifen...) kann auch mal sein, aber solche Unterhosen, wie ich mir bei Schlüpfer vorstelle, ist das schrecklichste vom schrecklichsten.


    Wow, um 1 Uhr nachts noch über die Bezeichnungen von Unterhosen zu philosophieren, große Leistung... ;-D

    Na, im tiefsten Osten wird der Schlüpfer (die Schlüpfer? für mich ist das "der") aber ganz fix zum Schlübbor :=o . Das Wort Slip mag ich auch nicht sonderlich, verwende es aber im sexuellen Kontext. Ansonsten sag ich oft (Unter)Buxse...hat meine Mutter immer gesagt, wenn ich mit dem An-/Aus-/Umziehen getrödelt habe ;-D "Du hast ja noch nicht mal die Buxen an..."

    Jetzt wos gesagt wird, ich finde, dass Slip so klingt wie "Nimm mich sofort!" (Ohne jetzt umgangssprachlich zu werden)

    Zitat

    Wenn dann die Dame sagt "Zerreiß mir den Omischlüpper", schlägt mein Herz schneller als Gabba-Techno |-o ;-D ;-D

    Cool. ^^


    GEfällt mir, dass der Faden euch so zusagt. Aber weiter gehts mit der Schlüpperdiskussion. 8-)

    ist doch echt egal wie jemand dieses kleidungsstück nennt.


    bei mir heißt es "unterhose" und auch bei der frau. weil man es unter der hose oder unten drunter trägt. man kann slip oder schlüpfer sagen oder alles mögliche. das hat doch nichts mit altmodisch oder sonst was zu tun.


    rein theoretisch könnte man auch arschverpackung sagen, aber das hört sich halt nicht so gut an

    Fremdsprachliche Unterhosen waren gefragt - also mache ich den Anfang:


    Auf Schwedisch sind es entweder "underbyxor" (die deutsche "Bux" klingt an) oder "kalsonger" (hier hört man die französische "caleçon" heraus).

    U-Hose, definitiv ;-)


    Im normalen Tagesgeschäft wird die Unterhose "Unterhose" genannt. Beim Blödeln wird daraus dann ein "Schlüpper" ;-D


    Höschen finde ich abartig.


    Slip ist ja durchaus verwendbar; gefällt mir aber aus unerklärlichen Gründen auch überhaupt nicht.

    Ich schere mich nicht, ob ein Begriff bei Anderen "in" oder "out" ist.


    Von daher finde ich der TE Beispiel, dass man beim Benutzen eines althergebrachten Wortes doof angeschaut wird, sehr subjektiv. Ich denke, dass ist dann MIT SICHERHEIT ein Freundeskreis,


    in dem ich mich nicht aufhalten würde.


    Nicht jeder hat einen (in meinen Augen unreifen) Freundeskreis, der "immer mit der neusten Mode gehen muss"!


    Aber zurück zu der eigentlichen Frage: Ich sage ganz klassisch Unterhose, Slip, Schlüpfer und Tange (wenn es einer ist).

    Zum Thema Schlüpper fällt mir noch eine Anekdote ein: Ich hab mir vor ein paar Jahren bei H&M mal einen Pack Höschen gekauft, ziemlich knappe. Es war mir schon ein bisschen blöd, dass hinter mir ein Typ in der Schlange stand, der die ganze Zeit grinste. Als ich dran war, fehlte natürlich das Preisschild. Die Verkäuferin fragte eine andere quer durch den Laden nach dem Preis und der Nummer und schilderte ihr lautstark, welche sie meinte: "Ein so'n Schlüpper mit Spitze, einer mit Blümchen, dann so'n Leopardenschlüpper ..." |-o (Herta, wat kosten die Kondome?)

    Ich find ebeide Wörter dumm. Schlüpfer gefällt mir allerdings noch weniger und würde mir nicht über die Lippen kommen, weil es oft negativ besetzt ist -> "Oma".


    Für mich sind das einfach alles Unterhosen.

    Mit dem Wort Schlüpfer verbinde ich meist "1-Mann Zelte" mit Spitze die vorwiegend von älteren Damen getragen werden.Feucht und meistens mit Braunen Streifen drinne.Hingegen wirkt der abgeschwächte Begrfiff Slip schon viel Besser.Verwende den Begriff Unterhose am häufigsten da er sachlich und neutral das Ausdrückt.

    Hmmm ich sage je nach Anlass entweder Schlüppi oder Höschen dazu, egal, welcher Schnittform mein Unterteil nun entspricht :)z


    Unterhose, Slip und Schlüpfer klingen mir zu formal und String, Tanga und Panty zu spezifisch.

    Am schlimmsten von allem finde ich ja sämtliche Varianten von "Schlüpfer"-Abkömmlingen. Ob das nun lustig sein soll, herablassend oder was auch immer.


    Mit Doppel-p, Doppel-b, mit i hinten oder sonst wie.


    Wuäargh.

    Zitat

    "Schlüpfer"-Abkömmlingen. Ob das nun lustig sein soll, herablassend oder was auch immer.

    Weder noch. Vermutlich einfach eine zeitgemäße Anpassung, da "Schlüpfer" von vielen als veraltet wahrgenommen wird, wie man vermehrt aus diesem Faden herauslesen konnte.


    Unsere Sprache verändert sich ständig und ist nie konstant. Wir verkürzen und modernisieren ständig :)z


    Selbiges Problem habe ich mit den Wörtern "Unterhose", "Schlüpfer" und "Büstenhalter". Das könnte von meiner Oma stammen ]:D