Dauerhafte Haarentfernung "kostenlos"

    Hallo,


    ich "leide" unter einem sehr starken Haarwuchs an den Beinen und im Schambereich und war immer auf der Suche nach der optimalen Methode zur Haarentfernung.


    Rasieren funktionierte auf Dauer nicht, denn meine Haare wuchsen so schnell nach, dass ich nach der Morgenrasur nachmittags schon wieder ganz stoppelige Beine hatte. Absolut unangenehm.


    Wachsen, damit kam ich nicht klar, denn es wurde immer nur ein Teil der Haare entfernt, hat irgendwie nicht so hingehauen bei mir.


    Also hab ich mir einen Epilierer zugelegt. Wenn auch etwas schmerzhaft, dafür aber von längerer Dauer, war das Ergebnis schon eher ansehnlich. Aber auch hier habe ich Probleme damit, dass nachwachsende Haare z.B. einwachsen und dann entzündete Stellen (wie Pickel) bilden.


    In einem Buch "Vom richtigen Zeitpunkt" von Paungger & Poppe zu den Mondrhythmen habe ich dann gelesen, dass es eine Gartenregel gibt, die sich auch auf Haare anwenden lässt. Es gibt einen Tag im Jahr (18. Juni), an dem vormittags gejähtetes Unkraut nicht mehr nachwachsen soll. Frau Paungger hat das dann auf ihre Augenbrauen übertragen und siehe da, auch dort soll es geklappt haben (mit dem Effekt, dass sie nunmehr mit inzwischen nicht mehr modern gezupften Brauen rumläuft, denn ändern kann sie es nicht mehr. Fazit: nicht immer sollte man den günstigsten Tag wählen...)


    Nun habe ich mir gedacht, warum das ganze nicht auf die lästigen Bein- und Schamhaare anwenden? Die sollen ja am liebsten wirklich nicht mehr nachwachsen. Also habe ich dieses Jahr den ultimativen Test gestartet und mich vorher ausnahmsweise rasiert, damit auch alle Haare wachsen und da sind. Das Ergebnis: sehr beeindruckend. Leider habe ich den Abstand zwischen Rasur und dem 18. Juni nicht lang genug gelassen, so dass nicht alle Haare lang genug zum epilieren waren. Aber ich habe jetzt einen deutlich verminderten Haarwuchs an den Beinen.


    Wo ich es aber besonders deutlich sehe, ist es in der Bikinizone. Ungelogen wachsen dort fast keine Haare mehr, wo ich sie an genau diesem Tag vormittags epiliert habe. Nur noch einige vereinzelte, die ich nicht erwischt habe.


    Abgesehen davon, dass man sich halt mal einen Epilierer kauft, kostet diese dauerhafte Haarentfernung nun wirklich nichts, kann selber durchgeführt werden und ist absolut nebenwirkungsfrei. Ich kann es gar nicht mehr abwarten, bis nächstes Jahr wieder der 18. Juni kommt, denn dann werde ich mit Sicherheit lange genug gewartet haben, um auch noch die restlichen Haare loszuwerden.


    Wer es dennoch nicht glaubt, ausprobieren schadet nicht. Ich würde ja auch noch ein Foto anhängen, aber das kann man hier anscheinend nicht (oder ich habe die Funktion noch nicht gefunden).


    Viel Spaß beim Ausprobieren, der Schmerz lohnt sich ;-)

  • 35 Antworten

    Glaube auch nicht, dass das stimmt. Denn dann müssten das schon einige lauthals verbreitet haben, denn ich bin mir sicher, dass sich am 18. Juni vormittags schon eine Menge Frauen die Beine epiliert haben. ;-) ;-D

    Kann eure Skeptik ja verstehen, wer es ausprobieren möchte, soll es einfach tun. Ich halte nur einfach nichts davon, von vornherein etwas partout abzulehnen, nur weil es nicht dem allgemeinen Verständnis dessen entspricht, wie Dinge hier laufen.


    Ich hab auch keinem gesagt, dass ich das ausprobieren wollte, schließlich wollte ich mich ja auch nicht zum Narren machen, sondern erst mal sehen, was da rauskommt. Un dch kann nur sagen, dass bei mir eine absolut eindeutige Wirkung da war.

    @Michaela:

    Ich wette, dass es einige Menschen gibt, die tatsächlich so ähnliche Erfahrungen gemacht haben (vielleicht so wie ich, dass nicht alles weg ist aber viel weniger geworden ist) und das einfach nicht mit einem bestimmten Tag in Verbindung bringen. Denn: Wer hält nach, wann er sich enthaart und geschweige denn, wer kommt schon auf so abwegige Ideen?


    Wer es halt nicht selber probieren will, der soll wegen mir gerne sein/ihr Leben lang rasieren etc. Ich dachte nur, es wäre für einige eine Idee, ein lästiges Problem günstig und dauerhaft loszuwerden. Wer sich also angesprochen fühlt: Viel Erfolg und Freude, wer nicht, viel Spaß beim Rasieren, wachsen...

    meinst nicht das das einbildung ist das die haare weniger geworden sind? wenn man epiliert sehen die auch dünner aus als wenn man rasiert und sie dann nachwachsen..:=o

    ich glaub das hilf nur wenn du epilierst...oder ich hab was falsch verstanden. kann ja auch sein das der mond das rasieren akzeptiert...hättest es nur morgens machen sollen;-D

    es gibt mehr...

    Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als das was "man so kennt". Wenn ich mir ansehe, dass in einem homöopathischen Kügelchen, kleiner als ein Stecknagelkopf, von der eigentlich heilenden Substanz nur so wenig drin ist, wie ein Tropfen auf die Wassermenge des Bodensees .. dann sagt jeder Chemiker: In dieser grössenordnung KANN kein einziges Atom im Kügelchen sein. Aber wenn Du einem zahnenden Kind 5 Chamolimma gibst, hört der Schmerz auf. Und bei nem 1 jahr alten Baby gibts keine Einbildung. Wenn die Mama vorher Kamistadt-Salbe auf das Zahnfleisch schmiert, ist das auch immer lecker süss und elterliche Zuwendung.. aber es tut weiter weh (SCHREI!). Nach 5 mini-Kügelchen hörts auf.


    Sorry, aber Schwachsinn ??? Es hilft. Kann man zusehen. Und wenn ich wegen Stress nicht einschlafen kann, mal Tee, mal Kaffee, mal Baldrian oder auch mal Sxxx probiere um einzuschlafen .. und NICHTS wirkt -> dann geh ich zum Homöophaten. Und dort erhielt ich Coffea. Nehm ich davon 5 Kügelchen und nach 15 min. nochmal ..... bin ich weg.


    So, das KANN also gar nicht sein, sagt der Chemiker. Das geht aber, sagt die o.g. Mutter oder ich, der ich eingeschlafen bin. Was andere davon halten: Ist dem Baby und mir egal.


    Jetzt sag ich Euch mal was: Aus dem Saarland kommt der europäisch grösste Anbieter von Weihnachtsbaumen. Der Inhaber kaufte bei uns mal EDV. Wir kamen ins Gespräch. Und sehr leise erzählt er mir: Wir schlagen die Bäume in den Nächten, die uns die Bauern ausrechnen. Ich konnte das Bier nur schwer im Mund lassen und hätte es ihm fast prustend ins Gesicht gelacht. Aber er sprach weiter. Ja ja, ist alles industriell. 100.000ende Nordmanntannen, alle grossen Deutschen Bau- und Supermärkte kaufen nur bei ihm. Beste Preise, sehr gerader Wuchs.. etc. Aber warum SEINE länger halten? Weil es Nächte gibt im Monat, in denen gefällt Bäume hinterher viel länger grün bleiben. Der Mann ist so ein Profi, der geht nach Kanada einmal im Jahr, nimmt 3-4 Baumkletterer, sieht sich einzelne perfekt gewachsene Bäume an, und sagt: Von DEM Baum, alle Zapfen. Dann klettern die hoch und holen den ganzen Samen von DIESEM Baum. Der legt diesen Wert auf seine Bäume. So. Und der fällt nach Bauernweisheit.


    Egal, was andere denken: Es gibt mehr, zwischen Himmel......

    das homöopathie wirkt weiß ich, habe ich am eigenen leib erfahren.


    werde ich auch nie bezweifeln. aber das mit den haaren? nee...kann ich mir nich vorstellen...

    das-2te-ich

    Das mit der Homöopathie leuchtet mir ein. Nehme ich selbst ab und zu. ;-)


    Das mit den Bäumen ebenso.


    Aber wieso sollte die Haare aufhören zu wachsen?! Klar - es gibt Mondkalender, in denen auch steht, wann man am besten zum Friseur geht. Aber das heißt noch lange nicht, dass meine Haare NIE wieder länger werden, nur weil ich am 18. Juni vormittags einen Termin beim Friseur habe. :-/


    Das sind für mich unterschiedliche Dinge. @:)

    ich hab früher von meiner Grossmutter Zuckerwasser gekriegt, wenn ich nicht schlafen konnte. Hat ganz toll funktioniert, obwohl Zucker nun wirklich nicht gerade beruhigend ist.. Tja, der Glaube kann Berge versetzen.. (Bei mir hilft übrigens Aspirin auch viel schneller gegen Kopfschmerzen, als der Wirkstoff braucht, um zu wirken.. ein Hoch auf den Placeboeffekt!!!)

    wer hat denn was gegen homöopathie gesagt ?


    meine mutter hat ne chronische schilddrüsen erkrankung und seit sie bei nem homöopathen is gehts ihr blendend ! (soweit man das bei dieser krankheit sagen kann ;-) ) ...


    es gibt mehr zwischen himmel und hölle ?!


    und was mach ich wenn ich schon an diese beiden dinge keinen glauben verschenke ?

    homöopathie ist auch was feines, würd ich aber nicht mit dem fredthema vergleichen oder gilt das mit dem 18. juni nur wenn man irgendwelche mittelchen einschmeisst??


    klar gibt es mehr, irgendwas gibts da wohl zwischen himmel und erde, aber ich glaub nicht an so etwas wie das mit dem rasieren, oder heute ist ein besonders toller tag zum haare schneiden ... :(v


    aber schon erstaunlich wieviel aufmerksamkeit dem fred zugewandt wird ;-D