Bei meinem Freund ist es genauso. Wenn er bei mir ist nimmt er manchmal mein Weleda Wildrosendeo und da riecht er wirklich null. Nimmt er andere Deos (egal ob mit Alu oder ohne) riecht er nach einer Weile.

    Ich habe das schon mehrmals gelesen, dass man eben in der Zeit nach den Alu-Deos anfällig für starken Geruch sind und deshalb viele damit wieder anfangen.


    Ich wollte damals unbedingt davon weg geshalb habe ich durchgehalten. Das Weleda rieche ich sogar noch Abends obwohl ich es morgends hin habe. Optimal ist es, wenn man es Nachmittags nochmals hin macht.

    Ui, krass :)^


    Ich hab mich gestern mittag nach dem Sport geduscht und hab das Kokosöl-Natron-Gemisch aufgetragen und jetzt riech ich auch noch gut :-o Krass, ich hab zwar nicht viel geschwitzt oder was anstrengendes gemacht, aber trotzdem find ich das jetzt gut :)^

    Ich hab heute das Deo nochmal durch Erwärmung verflüssigt und dann in meinen halbleeren Rexona Deo Stick eingefüllt, anschließend zum Aushärten in den Kühlschrank et voilà – fertig ist der perfekte Deostick. ;-D :)^ In der Wärme (z. B. im Sommer im Auto) werde ich ihn allerdings nicht lagern können. Das gibt sonst ne Sauerei. :-D

    Ich lese hier gerne eure Erfahrungen mit. :-)


    Biene, das habe ich auch schon gehört. Diese Deos bestehen aus Alaun.

    Zitat

    Alaun (englisch: Alum, französisch: Alun, lateinisch: Alumen) wurde früher nur das kristallisierte wasserhaltige schwefelsaure Doppelsalz von Kalium und Aluminium (Kaliumaluminiumsulfat) genannt.

    Jedenfalls ist da einiges an Aluminium drin, das an Kalium und Schwefel gebunden ist.

    Hat irgendjemand eine Idee, wie ich aus dem Kokosdeo einen Deostick machen kann, ohne dafür jedes Mal einen anderen Deostick zu opfern? ??? Versteht jemand, was ich meine? Wenn ich beispielsweise einen Kokosdeostick verschenken will, möchte ich natürlich nicht zuerst einen Rexona-Deostick (oder sonstwas) kaufen, das Rexonazeugs rausmachen und dann neu befüllen. ":/

    Wird bei dir das Kokosfett denn fest genug, dass man es als Stick verwenden könnte? Mein gekauftes Deo (Kokosöl, Jojobaöl, Natron, Maisstärke, Bienenwachs) hat die Konsistenz einer Salbe und wird in Dosen verkauft.

    Zitat

    Wird bei dir das Kokosfett denn fest genug, dass man es als Stick verwenden könnte?

    Das Kokosfett allein natürlich nicht – hab mich wohl unklar ausgedrückt, sorry. @:) In Kombination mit Natron und Maisstärke wird es gut fest, so lange es nicht zu warm wird. Ich hab für mich selbst schon einen Stick hergestellt (irgendwo im Thread beschrieben), musste dafür allerdings einen Rexona-Stick opfern. :-/