Deodorants ohne Aluminium: es nervt!

    Mich würde mal interessieren, wer von euch ein Deodorant ohne Aluminium benutzt und gut damit zurecht kommt. Denn ich bekomme inzwischen Brechreiz, wenn ich was von 48 Stunden "Duftschutz" höre. Seit der Panikmache vor Aluminium haben ja viele Hersteller umgestellt und viele Deos ohne Aluminium im Sortiment. Dementsprechend viele Menschen nutzen diese Produkte inzwischen und mir graut vor dem Sommer, denn ich habe das Gefühl, dass viele Menschen um mich herum zunehmend nach einem Schweißparfumgemisch müffeln.


    Versteht mich nicht falsch: Davon geht die Welt nicht unter und ich kann jeden verstehen, der findet, die Gesundheit geht vor. Ich verlange deshalb auch von niemandem, aluminiumhaltige Antitranspirante zu verwenden, wenn er gesundheitliche Folgen fürchtet. Mich würde nur interessieren, ob es noch andere gibt, die eine Zunahme von Schweißgeruch gemischt mit Deo im Alltag wahrnehmen.

  • 76 Antworten

    Ich denke, das liegt aber weniger an den Deos, sondern eher daran, dass viele Menschen lieber sprühen als waschen.


    Es ist ja auch so, dass man im Sommer regelmäßig in jedem Geschäft mindestens eine alte Pottsau trifft, die so DERMAßEN stinkt,


    dass die Fliegen tot von der Decke fallen. Und es braucht MINDESTENS 3 bis 4 Tage ohne Wasser und Seife, bis jemand so zu stinken anfängt.

    Ich habe es v.a. bei meinem Freund bemerkt - und ihn stumpf zum Deo mit Aluminium verdonnert. Nehme ich auch; er rasiert seine Achseln aber nicht mal = noch geringeres Risiko bzgl. des Aluminiums. Für mich hat es auch einfach nicht funktioniert. Ich rieche eh so gut wie nicht; mit alufreiem Deo entwickelte ich aber einen merkwürdigen Geruch und bin ganz schnell zu meinem alten Deo gewechsel. ??Genauso, wie silikonfreie Shampoos nicht funktionieren. Ich habe offensichtlich einen altmodischen Körper.??

    Ich kann Deo ohne Aluminium nicht benutzen, da merke ich selber sofort dass ich selbst nach Schweiß rieche. :(v


    Hab einige ausprobiert, nie ohne Erfolg (nehme normalerweise nur Naturkosmetik, Shampoos und Duschzeug) - bleibe also bei meinem Rexona Deostift. Da bleibt die Haut unter den Achseln eh am schönsten.


    Aber ich war auch grad gestern bei einer Installation mit 5 Elektrikern, konnte kaum im Raum stehen bleiben weil es so nach alten, abgestandenen Schweiß roch. :-X Eine Freundin von mir kann gar keine "Kaufhaus"-Deos benutzen, bekommt immer eins extra von der Apotheke sonst funktioniert bei ihr auch nichts. Also ich denke für jeden gibt es irgendwo das richtige Deo, man muss sich nur damit beschäftigen. Ich hab aber oft das Gefühl, die Leute merken das selber gar nicht. :-|

    Zitat

    Ich denke, das liegt aber weniger an den Deos, sondern eher daran, dass viele Menschen lieber sprühen als waschen.

    Nee, den Eindruck habe ich nicht, weil ich diesen unangenehmen Geruch auch bei Freunden und Bekannten wahrnehme, die wirklich sehr reinlich sind. Die haben früher nie unangenehm nach Schweiß gerochen, aber seit einige von ihnen offenbar auf diese reinen Duftdeos setzen, möchte ich spätestens am Nachmittag nur noch ungerne neben ihnen sitzen, weil sich dieses widerliche Gemisch aus Schweiß und Deoduft breit macht.


    Als richtiges STINKEN, so dass die Fliegen von der Decke fallen ;-), würde ich es auch nicht bezeichnen. Aber trotzdem unangenehm, diese Mischung aus Schweiß und Deo, bah.

    Nein , das stimmt nicht Dante , es liegt am Deo und nicht daran das man sich angeblich nicht wäscht . Ich war kaum aus der Badewanne , da fing es schon an zu müffeln . Jahrelang hatte ich ein Deo für sensible Haut und dann haben die die Inhaltsstoffe geändert, jetzt ohne Aluminium . Dummerweise hatte ich mir einen Vorrat von meinem Deo gekauft und kann das nicht mehr benutzen .


    Man muß jetzt intensiv nach Deos mit Alu suchen , gar nicht so einfach .

    Nachdem diese Aluminiumgeschichte so laut geworden ist, habe ich mir tatsächlich auch ein Deo ohne Aluminium zugelegt und was soll ich sagen: Ich schwitze eigentlich nicht viel, aber nur ein paar Stunden nach dem Sprühen konnte ich mich selbst nicht mehr riechen. Es hat einfach nicht gehalten und der Schweißgeruch kam wirklich deutlich raus, auch wenn ich morgends geduscht habe.


    Seitdem bin ich wieder auf mein altes Deo mit Aluminium umgestiegen.


    Bei anderen Menschen habe ich es noch nicht wahrgenommen, fahre aber auch nicht Bus und bewege mich (außer beim Einkaufen) selten in großen Menschenmengen.

    Ich hab mittlerweile wohl fast alle aluminumfreien Deos durchgetestet. Das einzige was einigermaßen wirkt ist das Natural Pure Spray von Nivea. Damit komme ich an stressfreien Tagen klar. Aber im Sommer bzw. an stressigen Tagen brauche ich einfach ein Deo mit Aluminium. Ich schwitze recht stark, vorallem bei Aufregung, und an solchen Tagen brauche ich dann schon etwas stärkes wie Sweat off oder Yerka.


    Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass es mehr Menschen gibt die nach Schweiß müffeln, seit der Trend zum alufreien Deo eingesetzt hat.

    Und ich bin der Überzeugung, dass der Stoffwechsel nicht ganz in Ordnung ist, wenn man irgendwie komisch müffelt oder schnell nach Schweiß stinkt. Ein Bekannter von mir war einmal krank gewesen, eher eine Allergie und er hat sofort nach dem Duschen im Sommer wieder nach Schweiß gerochen. Da haben keinerlei Deos geholfen. Ich wäre nicht so voreilig mit dem Urteilen in Sachen Schweißgeruch anderer Menschen. Kenne noch andere solcher Fälle.


    Ich selbst habe auch mal ein paar Monate eine Leberreinigung gemacht und habe meinen Mineralstoffhaushalt aufgefüllt. Obwohl ich vorher auch nicht viel nach Schweiß gerochen habe, war danach nichts mehr davon übriggeblieben, null Geruch auch ohne Deo und das im Sommer mit Schwitzen. Kenne ich von meinem Partner genauso. Er ist sehr sportlich und er achtet auf seine Ernährung. Er riecht nur selten nach Schweiß, auch bei harter körperlicher Arbeit.


    Ich will hier nichts verallgemeinern, aber die ganzen Duftwässerchen übertünchen oftmals nur etwas, wo man vielleicht mal anderen Ursachen nachgehen könnte.

    :)^ :)^ :)^


    Das ist auch meine Meinung. Mit diesen Schnellstinkern stimmt irgendetwas nicht.


    Ich weiß nicht, wie lange ich mich nicht mehr waschen müßte, bis ich für andere wahrnehmbar stinke.


    Also nach 3-4 Tagen, wie hier angegeben wurde, wäre das bei mir noch lange lange nicht der Fall. Da rieche ich noch neutral. Schon ausgetestet, durch mich und andere.