Inspiriert durch den den Faden habe ich auch mal nachgemessen.


    Unterbrust: 78 cm


    Oberbrust: 90cm


    Ergibt aus der Wikipediatabelle eine 75 E-F :-o


    Im Moment trage ich 75C und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine E oder F passen soll ":/

    Mir ist die Wikipedia in dieser Hinsicht suspekt (ebenso wie jede Art von elektronischem/nicht-indivuellen Umrechen-System)


    Ich würd mal auf der Seite von den busenfreundinnen quer lesen. Ich hab mich auch erst durch die Seite gelesen, bis ich die Wertung "Das ist sinnvoll" getroffen habe...


    Die beraten anhand von 3 gemessenen Werten (Brustumfang sitzend, Brustumfang liegend, Brustumfang stehend/vornüber gebeugt) sowie einer Skizze mit 3 Brustform-Typen, wo man sagen soll, welcher Typ man am ehesten ist.


    Idealerweise schickt man seitliche Fotos von diversen BH-Größen mit (darüber kann man ein T-Shirt tragen).


    Oder aber man nimmt diese 3 Werte und sortiert die alten Beratung nach "Namen" – die Namen sind nämlich immer vorne mit den gemessenen Werten – dann guckt man mal, ob jemand annähernd gleiche Werte hat und was der für eine BH-Größe trägt.


    Ja, das ist aufwändiger als nur mal eben in eine Tabelle eintippen, aber dafür bekommt man ein genaueres Ergebnis.


    Die Seite hat auch Modell-Tabellen (welche fallen groß, welche fallen eher klein aus) und viele andere nützliche Dinge.

    Zitat

    Warum soll ich 70 nehmen? 79 ist doch viel mehr 80. 75 würde ich ja noch verstehen, aber 70??

    Weil das Unterband sehr dehnbar ist und die meisten hier mit engeren Unterbändern extrem gute Erfahrungen gemacht haben ;-)

    @ Lapaquerette und Forever

    Habt ihr unter der Brust auch wirklich ganz fest gemessen?

    Zitat

    79 ist doch viel mehr 80.

    man nimmt nicht das was als nächstes dran ist, sondern die kleinere größe.


    Wie soll denn ein BH halten der weiter ist als du selbst? ;-)

    Ich fand die Tabellen alle suspekt, bei mir kamen immer unterschiedliche Ergebnisse raus, die ganz mysteriös waren.


    Meine "Tabelle" sind die alten beratungs-Threads im Forum der Busenfreundinnen – da nach Diskussiontitl (=Messergebnisse) sortieren und gcuken, wer deine Masse hat und was die tragen

    Ich habs mir beraten lassen da wars 30F/FF bzw 65G (laut Tabelle zwischen F und G)


    FF trifft sozusagen genau das dazwischen.


    Laut eigener Berechnung (wiki) wars 32F


    Zu den gestrigen:


    Vom Cleo Jude passt mir der 65G bzw 30G – die anderen 3 die mir passen (alle Cleo/Panache) sind 30F. Ich glaub die Verschiebung bei dem einen ist nur weils ein gepolsteter ist – daher G


    Die Beratung traf also wirklich gut, lediglich Fanatasie war viel zu groß – verwenden wohl andere Abmessungen. Die anderen haben mir eher von der Form nicht gefallen (spitze Brust, oder drücken den Bust oben zu stark ein)

    Ja, mit Ausatmen ist der UB Umfang 76, eingeatmet ca 78. Spaßeshalber habe ich meinen, meiner Meinung nach sehr bequemen und gut sitzenden H&M BH in der größe 75C nachgemessen. Da ist die UB Länge 67-70cm und der ist nicht neu.


    Damit würde ich mal sagen, dass die Hersteller bereits eine Differenz reinrechnen, damit der Bh wirklich hält und nicht nur drauf passt. Bei den Busenfreundinnen habe ich den Eindruck, dass man sich auf die englischen Bhs eingeschossen hat, denn laut deren Forum passen die deutschen Größen anscheinend niemanden und das kann ich mir persönlich kaum vorstellen, wobei es mit Sicherheit auch Ausnahmen gibt, wenn die Figur nach oben oder unten aus der "Norm tanzt".


    Aber es ist gut zu wissen, dass das Körbchen bei den Buchstaben nicht immer gleich ist, sondern mit der UB Weite verknüpft ist. Deswegen werde ich nächstes mal auch mal ein 70er Modell mit einem größeren Körbchen probieren. Wegen 2 cm Unterschied in der Tabelle sehe ich aber nicht ein das Zeug aus England zu bestellen, angesichts der Tatsache, dass bei deutschen Modellen bereits bis zu 10 cm Toleranz drin ist. ]:D

    Zitat

    Ja, mit Ausatmen ist der UB Umfang 76, eingeatmet ca 78.

    Man misst ausgeatmet aber ganz eng.

    Zitat

    Bei den Busenfreundinnen habe ich den Eindruck, dass man sich auf die englischen Bhs eingeschossen hat

    ich hab mir beides ausrechnen lassen, weil ich schon auch wissen wollte wonach ich bei Triumph etc suchen muss.


    Ich hab ihn Deutschland bestellt – da gab es auch englische Marken – und ich muss schon sagen die sind wesentlich schicker. Mit C hat man sicher noch keine Probleme – aber mit E und F kriegt man da nurnoch 1-2 Modelle – total schlicht.

    Zitat

    Bei den Busenfreundinnen habe ich den Eindruck, dass man sich auf die englischen Bhs eingeschossen hat, denn laut deren Forum passen die deutschen Größen anscheinend niemanden und das kann ich mir persönlich kaum vorstellen,

    Nee, musst Du richtig lesen ;-) das gilt für die Frauen mit großen Brüsten.

    Zitat

    Ich hab ihn Deutschland bestellt – da gab es auch englische Marken – und ich muss schon sagen die sind wesentlich schicker. Mit C hat man sicher noch keine Probleme – aber mit E und F kriegt man da nurnoch 1-2 Modelle – total schlicht.

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Wirklich schöne Modelle werden hauptsächlich nur bis max. 85D angeboten und ein großes Körbchen selten in kleinen UB Weiten. Da kann ich dann verstehen, dass Frauen ausweichen müssen.

    Zitat

    Mir passen mit UB 65 auch die 75 bei H&M, die können irgendwie nicht messen

    Oder sie machen es wie viele Mainstreamhersteller und passen die Größen der breiten Masse an. Bei den Schuhen wurden vor ein paar Jahren auch die Größen hochgeschraubt, weil Frauen einfach gerne lieber eine 39 als 40 kaufen, selbst wenn´s drückt. Ich bin so von 39 auf 38, teilweise sogar 37 gekommen.

    Zitat

    Oder sie machen es wie viele Mainstreamhersteller und passen die Größen der breiten Masse an. Bei den Schuhen wurden vor ein paar Jahren auch die Größen hochgeschraubt, weil Frauen einfach gerne lieber eine 39 als 40 kaufen, selbst wenn´s drückt. Ich bin so von 39 auf 38, teilweise sogar 37 gekommen.

    Vor ungefähr 8 Jahren oder so (oder 10 ??? ) wurden die Jeansgrößen auf einmal hochgeschraubt – da kam diese Annäherung der Jung-Teeniemode (11, 12 Jahre) auf die normalen Jeans.


    Ich hatte definitiv nicht zugenommen oder sonst was und meine normale Jeansgröße passte auf einmal nicht mehr – ich hab sogar 3 anprobieren müssen, bis ich eine hatte, die passte. (Da war ich selbst ein total dünnes Hemdchen)

    Zitat

    Dann müsste es doch eher umgekehrt sein, oder ?

    Nicht, wenn die Marktforschung festgestellt hat, dass der durchschnittliche Käufer unter 30 ist, zwischen 50 und 70 Kilo mitbringt und selten über ein D-Körbchen kommt.