Doppelkinn-Absaugung, wer hat's gemacht?

    Hallöschen :)


    ich hab ein Doppelkinn und ich finde es furchtbar - nein, Diäten haben nichts gebracht, ich habe auch ein normales Gewicht.


    ich überlege jetzt es mir entfernen zu lassen.


    Hat hier jemand Erfahrungen mit einer solchen Entfernung gemacht? Könnt ihr mir über das Ergebnis berichtet?


    Und was mich auch noch interessiert, sind die Kosten.


    Danke schonmal im Voraus!

  • 16 Antworten

    Also ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wie das ablaufen soll. Darum stelle ich ja hier die Frage :)


    ich weiß auch gar nicht wie soe eine Straffung abläuft, wenns mir Narben verbunden ist, dann wohl eher nicht. Ich denke aber dafür gibt es bestimmt eine nicht ganz so drastische Lösung.

    Na, ich bleibe hier im Faden auf jeden Fall dran, denn ich suche auch eine Lösung für mein Kinnpartieproblem. Das zieht sich bis hinter an die Ohren. Wenn ich das Kinn im Liegen ganz runtermache, also auf den Brustkorb (weiß grad nicht, wie ich das ausdrücken soll), dann entsteht eine Speckrolle rund um das untere Gesicht bis an die Ohren. Man sieht das mistig aus. Wenn ich stehe und gradaus gucke, sieht man es nicht, also da ist dann keine Rolle, aber man sieht den Speckansatz.

    Ist das bei Dir ein richtig pralles oder eher ein schlaffes Doppelkinn? Meine Mutter hatte letzteres und es hat sie dermaßen gestört, dass sie es wegmachen und straffen ließ. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend, denn der Chirurg hat ihr gleich eingangs gesagt, dass er das kein Magier ist und eher auf natürlich aussehende Ergebnisse zielt. Als ich meine Mutter ca. 9 Monate später besucht habe, habe ich keinerlei Narben sehen können. Das sah sehr natürlich aus. Wieviel es gekostet hat, weiß ich jetzt gar nicht. Müsste ich sie mal fragen.

    Das wäre super wenn du mal nachhören könntest. Ob es jetzt prall ist, weiß ich nicht, aber als schlaff würde ich es nicht bezeichnen.. schwierige frage.. von der fettwegspritze hab ich schon mal gehört, aber der name klingt meiner meinung nach ao unseriös. Aber kenne mich damit auch nicht aus. Klappt das, kennt sich da jemand mit aus? Was kostet das? :)

    Mein Ex hat es machen lassen und das Ergebnis war sehr gut, es war danach komplett weg. Was es gekostet hat kann ich nicht sagen, da er sich gleich das Rundum-Paket machen ließ: Nasenhöcker raus, Kinnimplantat und Fettabsaugen am Hals. Ich hab mich dann gemeinsam mit dem Höcker und dem Doppelkinn aus seinem Leben verabschiedet, er war optisch nicht mehr der Mann in den ich mich verliebt hatte und zusammen mit seinem persönlichen Wandel den er in 12 Jahren Beziehung durchgemacht hat war nichts mehr im Entferntesten da was mich an ihn erinnert hat aber das ist eine andere Geschichte ;-)

    Womit hattest Du denn gerechnet? Du musst bedenken, dass Du bei so einem medizinisch nicht notwendigen Eingriff finanziell alles selbst tragen musst. Da kommt so einiges zusammen. Die Nutzung der Einrichtung (sprich Aufenthalt in der Klinik), alle notwendigen Materialien und das Honorar der Beteiligten (auch der Narkosearzt kostet).


    Wir mussten mal (ausserhalb Deutschland) einen kurzen Eingriff mit Vollnarkose selbst bezahlen. Auf der Rechnung war alles aufgelistet und die Kostenpunkte. Da wurde jeder Handschuh, jeder Tupfer, etc. aufgeführt. War ganz saftig. Die Rechnung des Anästhesisten kam in unserem Fall übrigens separat und war auch nicht ohne.

    Hallo,


    selbst hatte ich keine FA, aber eine Freundin hat sich vor 6 Jahren Doppelkinn und diese sog. Reiterhosen an den Oberschenkeln absaugen lassen.


    Sie ist schlank, hatte aber trotzdem ein Doppelkinn, mit dem Körpergewicht hat das also tatsächlich nicht immer was zu tun.


    Bei ihr musste nur abgesaugt, nicht gestrafft werden, die Chirurgin meinte, je früher man zum Absaugen eines Doppelkinns kommt, desto besser, denn je älter man wird, desto eher muss die Haut zusätzlich gestrafft werden.


    Sie hat alles in örtlicher Betäubung machen lassen und somit Narkose- und Krankenhausaufenthaltskosten gespart. Zum Preis kann ich aber nichts sagen, hab ich nicht mehr im Kopf, bei Interesse müsste ich sie mal fragen ...


    Das Ergebnis ist wirklich toll geworden, sie hat eine richtig schöne Kinnpartie/Gesichtskontur bekommen,hat sich wirklich gelohnt (hätte ich nicht gedacht, dass es so schön wird).


    Nach der Absaugung musste sie für einen gewissen Zeitraum diese Maske tragen, damit das Ergebnis auch tatsächlich schön wird (dank Google wurde ich fündig):


    http://i00.i.aliimg.com/wsphot…i-wrinkle.jpg_220x220.jpg


    [[]]


    Desweiteren sollte sie den Bereich eine Zeit lang regelmäßig massieren, damit es schön glatt wird.


    Bitte sucht euch einen Facharzt, der diesen Eingriff schon öfter gemacht hat, denn bei FAs können ja Dellen entstehen und im Gesicht/am Hals wäre das wirklich schlimm.


    Noch was zur Fettwegspritze: Ihre Ärztin hat ihr davon abgeraten, da die Inhaltsstoffe nicht ohne sein sollen, oft Allergien auslösen und das Ergebnis oftmals nicht so**** ebenmäßig wird wie bei einer FA. Googelt mal nach der Spritze – ich würd mir diesen Kram nicht in den Körper spritzen lassen, Langzeiterfahrungen gibt es noch nicht.

    Zitat

    Ich hatte bei so einer "kleinen" Schöhnheits OP irgendwie mir 2,5 - 3 Tsd. gerechnet/gehofft... -.-

    Das kann ja auch so hinkommen. Meine Mutter hatte sich doch nicht nur den Hals machen lassen.

    Zitat

    Also, ich habe meine Mutter gefragt und sie hatte sich damals den Hals und die Seiten des Gesichts machen lassen und es hat um die 4000 Euro gekostet.

    ;-) Und sie musste tatsächlich auch so etwas wie im verlinkten Bild tragen.