Dosierung von Safran als Stimmungsaufheller

    Hallo!


    Weiß jemand, wie man Safran (als Pulver) dosieren muss, damit ein gesunder Erwachsener die Wirkung als Stimmungsaufheller merken kann?


    Bitte keine Diskussion über den Preis von Safran und ob es besseres gibt oder ob es gesund ist, es ist eine eher theoretische Frage, wieviel man zu sich nehmen muss, dass man was merkt.


    Danke!


    Euer Ernst

  • 15 Antworten

    Theoretisch könnten 10 Kilo pro 10 Monaten helfen. Theoretisch gedacht. Oder auch nicht.


    Die Orientalen haben ja immer viel mit Safran an den Speisen. Als einfache Gewürzzutat. Haben die weniger Depressionen? Gibt es da Statistiken?


    Wie kommst Du überhaupt darauf? Und wenn Safran die Stimmung aufhellt, warum gibt es das hergestellt nicht als Tablette – so wie Lasea? Das hellt auch auf.


    Warum ist die Stimmung überhaupt tief? Gibt es Gründe dafür? Ist der Beruf der Richtige, hat man eine gute Beziehung? Was drückt einen überhaupt nieder?

    Liebes Schlitzauge.


    Vielen Dank für die Antworten auf Fragen, die ich explizit nicht gestellt habe :-)


    10kg in 10 Monaten, das sind 10.000g in ~300 Tagen, das sind 100g in 3 Tagen, also etwa 33g pro Tag. Ich habe gelesen, dass kleinste Mengen im einstelligen Gramm-Bereich zu Vergiftungen bis hin zum Tode führen. Zum Glück kommt aufgrund des Preises keiner auf die Idee 30g Safran einzuwerfen :-)


    Dem im Safran enthaltenen Safranal schreibt man muskelentspannende und stimmungsaufhellende Wirkung zu. Safranal kann synthetisch hergestellt werden, ich denke die am Markt erhältlichen Nahrungsergänzungsmittel enthalten diesen naturidentischen Stoff und keinen echten Safran (soviel zu "warum gibt es das nicht als Tablette?") Das kann man aber auch alles bei seiner Lieblingssuchmaschine erfahren.


    Die Stimmung ist gar nicht tief, eine Diskussion im Freundeskreis brachte das auf. Ich war der Meinung, dass ein Mittel, das eine merkliche Wirkung hat, unter das Arzneimittelgesetz fallen würde, meine Streitpartner waren von der umwerfenden Wirkung einer Tablette überzeugt.


    Ich wollte in einem MEDIZIN Forum etwas über die medizinische Anwendung erfahren.


    Ein ergebnisloses Geplänkel hätte ich bei gutefrage oder werweisswas bekommen können, hier würde ich eine eher fundierte Diskussion erwarten.


    Trotzdem Danke!


    Euer Ernst


    PS: Bitte nicht persönlich nehmen, aber ich hasse es, wenn ich in irgendeinem Forum "meine Frage" finde und niemand der Antwortenden geht auch nur im Ansatz sachdienlich darauf ein. Das Internet ist leider voll davon...

    Das ist hier ein Laienforum.....


    Vielleicht sollte man so etwas einen Apotheker oder Chemiker fragen....

    Zitat

    Theoretisch könnten 10 Kilo pro 10 Monaten helfen. Theoretisch gedacht. Oder auch nicht.

    Besonders das eben auch nicht deutet darauf hin, dass das wohl eher sehr stark theoretisch war ]:D

    Kava-Kava hellt auch die Stimmung auf, ist seit ewigen Zeiten in Polynesien bekannt. Wird dort munter getrunken....


    War auch mal hier als Medikament gebräuchlich, wurde vom Markt genommen, weil [...] jemand was an der Leber bekommen hat, und daraufhin verstorben ist. [...]

    Schau mal, wenn jetzt 300 Antworten der Güte deiner hier geschrieben werden und jemand der sich die gleiche Frage stellt und freudig in der Suche diesen Thread findet, der hat am Ende viel lesen müssen, um nichts zu erfahren.


    Auch in eine Laienforum kann man ein bischen mehr Inhalt als "Kann sein oder auch nicht" erwarten. Sonst ist es nicht mehr hilfreich!


    Trotzdem Danke!


    Gute Nacht!


    Euer Ernst

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo lieber Ernst,


    das ist einer der Gründe warum ich "leider" keine Frage mehr stelle, da JEDER meint er müsse einen Kommentar abgeben, ob Frage/Thema verfehlt, spielt für den Großteil leider keine Rolle!


    Hautsache SIE konnten sich mit einbringen:D


    In diesem Sinne, einen schönen Tag


    Ratterl :)^

    Zitat

    Kava-Kava hellt auch die Stimmung auf, ist seit ewigen Zeiten in Polynesien bekannt. Wird dort munter getrunken....


    War auch mal hier als Medikament gebräuchlich, wurde vom Markt genommen, weil [...] jemand was an der Leber bekommen hat, und daraufhin verstorben ist.


    [...]

    Selten soviel Unfug auf einem Haufen gelesen....

    @ ernstbe:

    Zitat

    Ich wollte in einem MEDIZIN Forum etwas über die medizinische Anwendung erfahren.


    Ein ergebnisloses Geplänkel hätte ich bei gutefrage oder werweisswas bekommen können, hier würde ich eine eher fundierte Diskussion erwarten.

    Worauf du hinauswolltest kann hier keiner hellsehen, die Leute haben nur deinen Ausgangsbeitrag. ;-) Von daher wundern mich die Nachfragen zu den Umständen weniger.

    @ Agnes:

    Wow! Super, genau soetwas habe ich gesucht. Nun habe ich erstmal eine Menge zu lesen!

    @ Aleonor:

    Ich hatte schon geschrieben, dass mich keine anderen Empfehlungen interessieren und dass es keinen konkreten Anlass gibt, es eine theoretische Frage ist und ich keine Diskussion um Safran als solches brauche. Gleich die erste Antwort war "Wie kommst du denn auf Safran, es gibt doch auch dies noch und wo ist dein Problem tiefenpsychologisch wirklich?" ....

    @ sen81:

    Das hatte ich auch gesehen, aber geht es hier nicht eher um die Produkte? - ich wollte mir ein von Herstellern unabhängiges Bild machen. Außerdem glaube ich, dass die 30mg eher einer länger angelegten Kur entsprechen. Mich würde eher interessieren, ab welcher Menge man das Zeug einwirft und nach 30 Minuten denkt "Wow, jetzt könnte ich die Welt umarmen!" - denn diese Wirkung berichteten Freunde von eben genau solchen Nahrungsergänzungsmitteln. Ich kann mir das nicht vorstellen, dass das so wirkt und weil zu geizig bin mir im Selbstversuch zu beweisen, dass es so nicht wirkt, wollte ich erstmal theoretisch ermitteln, ob das überhaupt gehen kann.


    Super! Vielen Dank, mir ist erstmal geholfen!


    Euer Ernst

    Achtung!: Eine Überdosierung von Safran ist gefährlich! Sogar lebensgefährlich.


    Als sichere Dosis zu Stimmungsaufhellung gilt, laut Studien, eine Einnahme von 2x15 Milligramm pro Tag. Eine Dosierung von 2x30 Milligramm pro Tag kann bei einer Anwendung von mehr als 6 Wochen schon zu Problemen führen.


    Im Orient wird Safran auch als der lachende Tod bezeichnet, da man bei Überdosierung erst in eine überfrohe Stimmung verfällt bevor man letztendlich daran verstirbt.


    Ich habe eine ganze Reihen an Studien über Safran in der Anwendung bei Depressionen gelesen [...]


    Und bitte wirklich auch keinen Fall überdosieren!!

    Falls deine Frau/Besuch schwanger ist, nicht servieren. Wurde früher als Abtreibungsmittel benutzt. Kann in zu größeren Mengen/bei Unverträglichkeit zu stärken Bauchschmerzen führen. Fange daher mit das MInimumdosis an.

    Safranal wirkt als Agonist am GABA-A Rezeptor, ähnlich wie es Alkohol und Benzodiazepine tun. . Dadurch kann bei ausreichender Menge eine stimmungsaufhellende und angstlösende Wirkung erzielt werden. Des Weiteren soll es als Muskelrelaxans wirken können. Wie viel Safran man dafür konkret essen muss ist unmöglich zu beantworten, da das Safranal sehr ungleich verteilt ist und dadurch starke Wirkstoffschwankungen zustande kommen, die Überdosierung von Safran kann tödlich, aber mindestens sehr unangenehm sein. Zur Potenz von Safranal finde ich am Menschen keine Quellen und damit auch nichts zur Dosierung (aber sowas kannst du auch ganz einfach selbst recherchieren ;-) )


    Eine empathogene Wirkung (die Welt umarmen) entsteht eher durch Ausschüttung von Serotonin oder die Einwirkung auf das Serotoninsystem, ebenso durch MAO-Hemmer (achtung, MAO-Hemmer können in Kombination mit bestimmten Medikamenten und Lebensmitteln tödlich wirken). Supplements wie zB. 5-HTP sollen die Serotoninproduktion ankurbeln und stimmungsaufhellend sowie oneirogen (traumerzeugend) wirken, allerdings sind Studien und Ergebnisse dazu stark umstritten.


    Ein empathogenes Supplement gibt es auch, dieses ist strukturell mit dem LSD verwand und hat ähnliche Effekte auf das Serotoninsystem, allerdings ist das ein komplett anderer Mechanismus als der des Safranals.

    Zitat

    Theoretisch könnten 10 Kilo pro 10 Monaten helfen. Theoretisch gedacht. Oder auch nicht.

    könnte giftig sein in dieser Menge...........


    so ich zitiere mal aus dem Roth (Giftpflanzen, Pflanzengifte):


    "Auszug aus der Monographie der Kommission E: Risiken: Bei einer maximalen Tagesdosis von 1,5 g Safran sind bislang keine Risiken dokumentiert. Die letale Dosis beträgt 20 g, die Abortivdosis 10 g Safran. Als Wirkungen bei der Anwendung der Droge als Abortivum wurden beobachtet: Schwere Purpura nach 5 g Safran in Milch aufgelöst mit tiefschwarzer Nekrose der Nase, .....etc....schwerem Kollaps mit Urämie, Erbrechen, Blutungen, blutigen Durchfällen.............usw..........kleine Kinder in großen Dosen schwere toxische Erscheinungen, duie mit dem Tode enden können"


    also geringe Mengen als Gewürz dürften aber problemlos sein.

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00KRO2HFU/ref=mp_s_a_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1491821534&sr=8-6&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=safran&dpPl=1&dpID=41Hlek2fezL&ref=plSrch


    Ich nehme diese hier, jeden Tag eine Kapsel 😊 ich habe Depressionen... natürlich werden diese nicht weggezaubert aber ich bin nicht mehr so angespannt und habe hierbei keine Nebenwirkungen wie bei den Antidepressiva die ich gar nicht vertragen habe. Ich fühle mich gut mit dem Safran und nebenbei zum (für mich glücklichen Effekt) unterbindet es Heißhunger :-p :p> :)^