Dresscode Hochzeit

    Hallo liebe Forumler,


    noch einmal eine Frage zum Thema Hochzeit:


    Ich bin demnächst recht kurzfristig zur Hochzeit eines Verwandten meines Freundes eingeladen, dazu ist zu sagen, dass ich ausser den Eltern und Geschwistern meines Freundes keinen der Verwandtschaft kenne. Das heisst, ich möchte wenn möglich jeglichen Fauxpas vermeiden :-)


    Kleidungstechnisch werde ich auf Nr. sicher gehen und was elegantes, aber nicht zu auffälliges tragen: Ich habe mir eine schlichte schwarze Hose gekauft und eine Weste (ärmellos und kurz, die halt grad so in sind :-) ), auch in schwarz mit Satinkragen. Dazu möchte ich ein farbiges T-Shirt aus einem edleren Material haben, damit das schwarz ein bisschen aufgelockert wird (evtl. rot, hellgrün oder türkis). Schmuckmäßig finde ich würde eine schlichte Perlenkette und passende Ohrstecker ganz gut ausschauen.


    Nun die Frage: Kann man das so machen? Ich hab immer Angst, ein völliges No-Go zu begehen :-/ Kann man Perlen tragen an einer Hochzeit? Ich hab da irgendwas von Unglück im Hinterkopf...und schwarz? Okay, wenns mit bunt kombiniert ist?


    Im Voraus schon mal herzlichen Dank für Kommentare :)*

  • 19 Antworten

    Zuerst würde ich mich schlau machen (oder deinen Freund bitten) zu fragen, wie der Kleidungsstil erwünscht ist. Oder steht in der Einladung etwas drin? Manchmal wird erwähnt, dass festliche Kleidung erwünscht ist.


    Dein Outfit finde ich aber in Ordnung. Von Perlen und Unglück weiss ich nichts (kenn mich da aber wohl auch nicht so aus..) und schwarz ein NoGo auf Hochzeiten.. ich glaube das war mal. ;-) Finde ich völlig ok! (Trage selbst etwas fast ganz schwarzes nächste Woche. ;-D )


    Viel Spaß! *:)

    Zitat

    Manchmal wird erwähnt, dass festliche Kleidung erwünscht ist.

    Auf all den vielen Einladungen zu Hochzeiten, Silberhochzeiten u.a., die ich im Laufe meines Lebens erhielt, stand nie was dabei, dass festliche Kleidung erwünscht ist. Ich denke, das versteht sich von selbst, dass man sich zu so einem Anlass festlich kleidet.

    Ich kenn den Brauch mit den Perlen auch...


    Und zwar ist es so, dass die Braut keine echten Perlen an ihrer Hochzeit tragen soll. Denn jede Perle steht für eine Träne in der Ehe. Der Brauch kommt noch von ganz früher, als viele Taucher beim Perlentauchen ums Leben gekommen sind.


    Gegen unechte Perlen sei aber nix einzuwenden....


    Und da du ja sowieso nicht die Braut bist, ist es egal :)^

    Ich meinte nicht, dass man dann in Jeans hingeht (was ich allerdings schon öfter gesehen hab..) - aber der Unterschied zwischen normal festlicher Kleidung und aufgestylt in langem Abendkleid etc. ist noch ein Unterschied für mich. Und das kann man der Einladung zumeist entnehmen. ;-)

    Zitat

    Und das kann man der Einladung zumeist entnehmen.

    Genau das bestreite ich. Wie gesagt, ich habe im Laufe meines Lebens schon eine Menge Einladungen dieser Art erhalten und nicht auf einer war ein Dresscode vorgegeben.

    Bei uns ist es eigentlich normal, dass man sich auf ner Hochzeit schick anzieht... Deswegen braucht man sowas nicht auf die Einladung schreiben. :-/

    Dann kennen wir wohl unterschiedliche Einladungen. Ich habe durchaus schon Sachen wie "festliche Kleidung sehr erwünscht" (nicht im genauen Wortlaut) gelesen.


    Es gibt eben Hochzeiten da möchte man nicht extra auffallen, wenn man als fast einzige im langen sehr festlichen Kleid erscheint. Mir persönlich wäre es unangenehm. Und anhand der Leute (wenn man sie genauer kennt) oder am Einladungsstil kann man dieses eben schon entnehmen. Sicherlich nicht immer, aber ihr könnt doch nicht sagen, dass das nicht so ist, nur weil ihr es noch nicht gelesen habt! ;-)


    Ich meine den Unterschied: langes, sehr festliches Kleid - normal schicke, festliche Kleidung.

    Also ich würde auch sagen, dass es da durchaus Unterschiede gibt. Natürlich ist klar, dass man nicht in Jeans erscheint. Aber wie schon geschrieben, "festlich" ist nicht gleich "festlich". Wobei ich auch sagen würde, dass man das meistens an Hand der Leute, des Ortes, wo die Hochzeit stattfindet (wenn das in einem Dorfgasthaus ist, wird wohl ein langes Abendkleid eher fehl am Platz sein....), etc. einschätzen kann.


    Obwohl ich mal sagen würde, dass eine elegante schwarze Hose und schwarze Weste eine relativ "neutrale" Lösung ist, mit der man eigentlich nichts falsch machen kann.


    Nur mit dem T-Shirt wäre ich vorsichtig. Wenn das eine eher "konservative" Gesellschaft ist, würde ich vielleicht keine zu knalligen Farben wählen. Ganz davon abgesehen, dass ich mir türkis oder grün zu schwarz nicht unbedingt vorstellen kann :-/

    %-|


    Also, ich bin demnächst auch auf mehreren Hochzeiten wieder eingeladen. Aber da mach ich mir keine Gedanken drüber, was vorgeschrieben ist.


    Bei uns kommen welche sogar in Tracht, was ja auch schick ist, wenn es einem steht.


    Andere tragen ne schicke Hose und ne Bluse oder ein Hemd.


    Ich werd je nach Wetterlage evtl schicke Sandalen und ein scharzes knielanges Kleid anziehen.


    :)^

    "Vorgeschrieben" wird glaub ich nirgends was. Nur eben manchmal angemerkt - kann doch aber jeder anziehen was er möchte! :-)


    Ich persönlich würde mir nur manchmal blöd vorkommen, wenn ich in Anbetracht der Kleidung der anderen Gäste "overdressed" wäre.


    Ein knielanges Kleid finde ich nie verkehrt! :)^ Nicht over- oder underdressed.


    Hose ist für mich persönlich bei solchen Anlässen nichts - wird aber oft getragen!

    Naja, ich würde aber so oder so kein bodenlanges Kleid anziehen.


    1. gefällt´s mir nicht so und


    2. sieht es gleich so "brautmäßig" aus


    Bei uns gab´s noch nie Probleme wegen den Klamotten.


    Jeder zieht sich etwas schicker an, aber keiner übertreibt...

    Zitat

    Naja, ich würde aber so oder so kein bodenlanges Kleid anziehen.

    Ich schon. Aber es ist eben nicht immer passend. Daher meine ich die Unterschiede. :-)


    Ich gehe nun z.B. zu einer Hochzeit als nahe Angehörige der Familie incl. Trauzeugen-Begleitung. Da finde ich es angebracht. Bei "normalen" Hochzeiten käme ich mir damit blöd vor, ausser es wird extra erwähnt, dass es gewünscht ist. Das mein ich. ;-) @:)

    Naja, als Trauzeugin würde ich es evtl anziehen.... Aber wirklich nur evtl und nach Absprache mit der Braut.


    Das Kleid von Snookey find ich schön.


    Mein Kleid ist schwarz, vorne am Ausschnitt ein paar Pailetten und die Träger hinten über Kreuz.


    Und das Kleid fällt halt total schön... Und es ist bequem.