@ happy Liza

    Ich weiß jetzt nicht, inwieweit du unsere Beiträge in diesem Thread verfolgt hast, aber wir alle sind gerade dabei, oder haben es wohl schon geschafft, uns so akzeptieren, wie wir eben sind. Nur es ist halt schon ein schwieriger Weg dahin.


    Grüße, Chris

    Macht euch euer eigenes Leben

    Gruß an Alle


    Hi ich bin männlich (sehr), 24 und zwischen 170-173cm groß. Bin als Kind im guten Glauben aufgewachsen, dass dies fürs gute Leben nicht von wahrer Bedeutung ist, wie groß jemand ist.


    Außerdem habe ich die seltene Erziehung genossen, dass innere Werte den Menschen und somit sein Lebensglück entscheidend beeinflussen. Hatte als Heranwachsender auch platonische Freundinnen gehabt, die deutlich größer waren als ich. Platonisch? Die Antwort: zu gute Erziehung, worunter ich in dieser oberflächlichen und fachidiotischen Gesellschaft ab und zu stark leiden muss, aber das ist eine andere Geschichte.


    Zurück zur Größe, oh pardon Körpergröße. Ich hatte also ursprünglich, so naiv (engelsgleich) ich auch war, darum wirklich keine Sorgen gemacht. Bis ich in ein Alter kam, in dem die Mädchen in meinem Geiste zu Frauen wurden. So naiv ich auch war, so versuchte ich mich auch mit einigen aufgesteilten Weibsbildern bekannt zu machen. Und prompt bekam ich eine seelische Narbe. Zu klein, in ihren Augen war ich kein "Aufsehen" wert. Schade, ich litt darunter, ließ mich von ihren Ansichten beeinflussen, doch wo sich eine Tür schloss, öffnete sich eine andere. Wenn mein Streben zu Frauen blockiert war, so öffnete es sich für Schule. Ich fing an gute Noten zu bekommen, entwickelte mich weiter, erforschte die Mathematik und die lyrischen Gedichte von Byron. Ich vertiefte mich darin so sehr, dass ich nicht merkte, dass viele dieser aufgesteilten Weibsbilder sich für mich zu interessieren anfingen. Doch der Schmerz saß so tief, dass ich bis heute die aufgesteilten Weibsbilder ignoriere. Ja, ich habe mich zu einem Mann entwickelt, der intelligente und freidenkende Frauen bewundert. Ich schloss also die Realschule als einer der Besten ab, und machte anschließend ein gutes Abitur. Zur Zeit studiere ich recht erfolgreich.


    Ich bin mehr als 100% überzeugt, wäre ich z.B. 185cm klein, so hätte ich schon die zehnte aufgesteile Frau als Freundin, die ich bloß ausgenutzt hätte, es warten ja noch viele andere. Mit Abitur wäre auch Nichts, wäre wahrscheinlich ein Geselle in irgendeiner Handwerksfirma. Und vor Allem, ich hätte nie die Tiefe des Lebens erfahren, die Schönheit des Seins und die vielen Farben der Gefühle niemals geschmeckt. Ich genieße das Leben. Nur mit der Liebe lasse ich es noch warten. Wieso? Ganz einfach, weil ich mich dazu entwickelt habe. Außerdem bin ich seit 5 Jahren in eine Frau verliebt, die mein Hertz voll in Anspruch genommen hat. Die Liebe ist Etwas, was uns wachsen lässt.


    Bedenkt, was ist die Evolution, die Entwicklung? Wann tritt sie hervor. Doch erst dann, wenn das normale Leben von etwas blockiert wird, und man, wie ein tosender Strom, einen anderen Weg an der Blockade sucht und mit Glauben an sich auch findet.


    Ich bin glücklich wie ich bin. Ja, ich bin ich.


    Ihr seid nicht anders.

    Ich selbst bin ja auch nich gerade der Größte (ca. 170cm) aber so ganz kann ich das Problem nicht nachvollziehen.


    Klar ist das sicherlich nich der Bringer klein zu sein, aber im Endeffekt bekommt man doch auch so Freunde, eine Freundin usw.


    Und wenns halt mit der Freundin nicht klappt, dann sucht man sich halt ein anderes Hobby was einen voll auslastet (siehe den Beitrag von nasdarer).


    Wenn man dass dann erst mal richtig kann, hat man doch auch wieder was womit man Frauen beeindrucken kann -> erhöht wieder die Chancen eine Freundin zu bekommen.


    Und von daher finde ich, dass man nich immer danach gucken sollte was nicht klappt, sondern darauf was funktioniert, bzw. darauf wie man es zum funktionieren bringt ;-)

    also ich kenn auch viele die klein sind (auch so 20 rum) und die haben keine probleme eine freundin zu finden (die auch kleiner oder nur bisschen größer ist). mein freund is auch nur 1,67 groß (bin selbst 1,66) und hatte mit seiner größe eigentlich noch keine probleme

    1.67m. ist eigentlich auch ganz passabel. Ich bin halt 1.63m klein. Da ist man halt in der Klasse von den Jungs der Kleinste. Was mich halt stört, ist, das alles von mir klein ist. Ich habe z.B. kleine Hände. Ja, es sind Kinderhände. Kleine Füße (38-39), und einen sehr kleinen Kopf. Der Gesamteindruck ist halt zärtlich. Aber , so bin ich halt, und muss halt damit zurecht kommen. 1.67m. groß zu sein, damit wäre ich wirklich schon zufriedener sein.


    Grüße, Chris

    Kann da nicht zustimmen!

    Also, das lustige ist ja eigentlich, dass ich dieses Forum gefunden habe, weil ich in Google nach hohen Herren-Schuhen gesucht habe und registriert habe ich mich nur, weil ich zu diesem Beitrag meinen Senf geben will!


    Ich bin ca. 1,70 (d.h. wurde von 1,70-1,72 gemessen) und habe sehr viele (Sex)Beziehungen hinter mir. Mit tollen Frauen.


    Ich habe auch eine fixe Freundin. Die ist 4 cm größer als ich und 2 Jahre älter (wie Norm verschmähend ;-D)


    Ich bin super-happy mit ihr.


    Ich habe alles was man haben kann: Geld, Spaß, sehr viele Freunde und andere Kontakte, eine sehr nette und liebe Freundin und einen reizenden 2 Jahre alten Sohn.


    Also, ich kann nur sagen, ich hatte noch NIE Probleme mit meiner Größe und wenn jmd sagt, du bist abgezwickt (was erst 2 mal vorgekommen ist, da fast alle Respekt vor mir haben) dann sorge ich dafür, dass er das garantiert nicht mehr sagt.


    Das Erfolgsrezept für Frauen sind Abschlepptricks, Selbstsicherheit und du musst die Frauen verstehen (so gut du dass eben kannst)


    aber wie gesagt ich bin ca. 1,70 und werde immer wieder als "Playboy" bezeichnet.


    Aja eine Frage hätte ich aber noch: Stimmt es, dass man, wenn man im Fitnessstudio Kniebeanspruchende Übungen (Legpress,...) macht, die Wachstumsfugen verletzt werden? Wenn ja, dann hör ich auf damit. Ich weiss, dass ich als Mann mindestens bis 18 wachsen kann!


    mfg


    der Colt 1911 in eurem Hosenbund

    Colt, du widersprichst dir selber. Erst bist du zufrieden mit deiner Größe, doch zum Abschluss sorgst du dich darüber, ob deine Übungen nicht das Wachsen verhindert.


    Sieht so aus, als hätte sich dieser Thread erledigt.

    halli hallo


    hatte weder zeit noch lust den eeeeeewig langen thread durchzulesen.


    1,62? gut, das ist klein für einen mann, und kann auch verstehen dass ihn das stört.


    ich bin so 1,69 und find das ganz ok. wenn ich mir einen mann backen könnte wär er wohl so zwischen 1,76-1.85. größer find ich auch nicht mehr unbedingt schön.


    tja, nun is es aber so, dass ein exfreund von mir auch "nur" 1,68 war, glaub ich. fand des eigentlich nicht schlimm. fand des sah süss aus :-)


    kenne mehrere männer, die auch klein sind. die haben eigentliche alle keine probleme ne frau zu finden...sind eben sonst recht attraktiv. gibt ja auch viele kleinere frauen...musst eben schaun, dass du irgendwie "einzigartig" bist und nicht in der menge verschwindest. ich hoffe du verstehst, wie ich das mein...