also ich bin 1,63 und hatt mal n ONS mit nem recht kleinen Mann (keine Ahnung wie groß der jetzt wirklich war, aber sicher auch so um die 1,65) er war fast gleichgroß.


    Und ja, allerdings recht muskelgepackt und selbstbewußt. Es war für mich mal ne nette Erfahrung Sex mit nem etwas gleichgroßem Mann zu haben :-D ist natürlich anders wie mit nem 1,90 Typ weil die Proportionen ganz anders sind.


    Allerdings, ich gebs zu, sind mir größere Männer schon lieber, %-|imbesonderen wenn es sich um mehr handelt weil ich es einfach ein total schönes Gefühl finde sich in einen größeren Mann reinzukuscheln x:)


    wobei ich da nicht festgefahren bin, also ich mach es nicht an der Körpergröße fest ob mir ein Mann gefällt oder nicht.


    Aber so 1,75 sollte er schon sein, Minimum, nach oben offen weil ich meist hohe Schuhe anhab und dann auch auf 1,70 komme und trotzdem lieber habe wenn der Mann größer ist.


    (obwohl ich weiß daß es jetzt blöd ist für die Betreffenden aber ich bin lieber ehrlich)

    hey, Chris0806, heh, Dich trifft man ja auch überall im Internet an. Das macht Dir wohl genau so zu schaffen wie mir, oder machte es zumindest mal, hm? :-)


    Was meinst Du, kommst Du mittlerweile damit klar? Ich, ganz ehrlich gesagt (und, hey, auch ganz offensichtlicherweise), überhaupt nicht. Ich bin zwar eigentlich gerade erst (vor 1-2 Monaten?) in diese riesige Krise gestürzt, davor war das ganze nämlich eher unterbewusst und ich hab's komplett verdrängt, aber es belastet mich zur Zeit so stark wie mich sonst, so glaube ich, noch nie etwas belastet hat. Heute, zum Beispiel, es ist jetzt recht spät Abends und ich habe den ganzen Tag noch nichts gegessen, gar nichts. Mein Magen schreit brutal nach Essen und das werde ich ihm auch gleich geben (indem ich was bestelle - ich bin nicht nur klein sondern auch haushaltsfaul), aber nur der Gesundheit wegen, nicht weil ich sonderlich Lust hätte zu essen...


    Bei Dir scheint das ja ein bißchen anders zu sein, bzw. zumindest setzt Du Dich etwas früher mit diesem Thema auseinander. In Deinem Alter habe ich zwar natürlich auch schon mein ganzes Leben lang gespürt gehabt, was es bedeutet, so klein zu sein, aber bewusst war es mir trotzdem noch nicht so richtig. Irgendwie dachte ich auch, ich würde vielleicht doch noch wachsen. Und jegliche weiteren Bedenken wurden gleich im Keim erstickt, auch z.B. von meiner Mutter (Kopf kleiner als ich, mindestens), die das immer noch für Schwachsinn hält.


    Denk Dir also bitte nicht irgendetwas von "oh mein Gott, der Kerl ist 5 Jahre älter als ich und immer noch nicht darüber hinweg" - wenn man darüber hinwegkommen oder es akzeptieren kann (kann man das?), bin ich wahrlich nicht die Referenz dafür.


    Ich weiß nicht, ob mir die Sache vielleicht mehr zusetzt als sie es wert ist. Ja, auch ich habe diese Studie über den Zusammenhang zwischen Körpergröße und Gehalt gelesen. Und es mir sehr zu Herzen genommen. Genau wie all die anderen Studien, über die Partnerwahl, über den Blutdruck und - brandneu und überall vertreten - über die angeblich drastisch erhöhte Suizid-Rate. Aber, um den Bogen zurückzuspannen, z.B. was das Gehalt betrifft...


    ... nun, besonders für mein Alter verdiene ich, ehrlich gesagt, verdammt gut. Überdurchschnittlich gut. Trotzdem mache ich mir einen Kopf, ob ich nicht mehr verdienen würde, wenn ich normal groß wäre? ???


    Und mein soziales Leben... ich hab Freunde. Immer gehabt. Immer etwas mehr, darunter natürlich aber immer auch wirklich gute, echte Freunde. Ich unternehme oft etwas, oder zumindest hab ich oft die Gelegenheit. In die Disco z.B. will ich ja seltens mehr, was ja auch irgendwie verständlich ist, aber das ist sowieso ein bißchen zurückgegangen. Trotzdem mache ich mir Gedanken darüber, ob Leute die ich nicht wirklich persönlich kenne mich ernst nehmen.


    Bin ich überkritisch? Ist die Sache nur halb so schlimm, vielleicht?


    Eines der ganz großen Themen sind natürlich die Frauen. Meine einzige Freundin hatte ich mit 15, trotz meines sozialen Lebens. Ich habe nie verstanden wieso und die Gründe überall gesucht und nie wirklich finden können, ich habe mir viel eingeredet... jetzt habe ich den Eindruck, ich weiß ganz genau wieso :-(


    Ich weiß nicht. Seit ich erkannt habe, daß ich 162cm groß bin, fühle ich mich einfach nur noch wahrhaft anormal. Wie ein Behinderter, ein bißchen, um ehrlich zu sein. Ich habe Angst, daß die Leute mich anstarren und nicht ernst nehmen, und auch daß ich meiner Rolle als Mann nicht gerecht werden kann, obwohl ich mich sonst als durch und durch männlich empfinde.


    Wie kommst Du damit klar? Kann man damit klar kommen?


    Es ist wirklich nicht meine Absicht, Dich noch mehr runterzuziehen oder so etwas, aber ich finde es wirklich mal ganz nett, mit jemandem reden zu können, der genau so groß ist wie ich und auch ungefähr im selben Alter. Das konnte ich glaube ich noch nie wirklich.

    @Mr Mike

    Hallo.


    Danke für dein Posting.


    Also, dass ich klein bin, habe ich etwa vor zwei Jahr "entdeckt." Meine Klassenkameraden wurden größer, nur ich nicht. War zwar immer klein, aber hatte immer die Hoffnung, noch einen Wachstumsschub zu bekommen. Bin aber leider laut dem Arzt schon ausgewachsen.:°(


    Beim Kinderarzt gibt es ja Kurven hinsichtlich des Wachstums. Ich war dauernd auf der unterste Linie vertreten. Also immer der zarte und kleine gewesen.


    Mein jüngerer Bruder ist ungefähr 18 Monate jünger als ich, als er allerdings 3 war, war er schon so groß wie ich. Heute ist er 1,76m. groß.


    Wie gehe ich damit um? Nun, ein bis zwei Mal im Monat bin ich doch recht depressiv und verzweifelt wegen meinen 162 Zentimer. Und dann natürlich solche Sprüche wie: "Es gibt schlimmeres ect." Es deprimiert mich, die Gewissheit zu haben, mit diesem Makel mein Leben zu bestreiten.


    Aber: Irgendwie muss ich ja damit zurecht kommen. Was soll ich denn sonst machen? Aber zufrieden mit der Größe, nö, niemals.


    Außerdem, bin ich zusätzlich auch kein besonderer Schönling. Habe nämlich kleine, unsymmetrische Augen, was mich auch noch ankotzt.


    Na ja.


    "Es ist wirklich nicht meine Absicht, Dich noch mehr runterzuziehen oder so etwas, aber ich finde es wirklich mal ganz nett, mit jemandem reden zu können, der genau so groß ist wie ich und auch ungefähr im selben Alter. Das konnte ich glaube ich noch nie wirklich."


    Kein Problem. Frag´ einfach. Freue mich sowieso, darüber reden zu können:-D.


    Liebe Grüße, Chris8-)

    Ein bis zwei mal im Monat? Hmm. Das ist zumindest besser. Ich kann im Moment wirklich an nichts anderes mehr denken. Nervt ziemlich, nimmt mich ziemlich mit, und fühlt sich an wie ein ungeheures Gewicht auf meiner Brust. Ein richtiger Druck. Naja.


    Warst Du eigentlich mal beim Röntgen, wegen der Wachstumsfugen? Die bleiben doch gut und gerne mal bis 23 oder sowas offen. Selbst wenn's bei mir zu spät ist, vielleicht geht bei Dir ja noch was mit Hormontherapie.


    Und, ja, ich kann mich auch erinnern, manchmal ein bißchen Sorge über andere Makel gehabt zu haben. Ich war ja alleine schon Perfektionist, was meine Frisur betraf. Wenn man noch 3-4 Jahre zurück spult, stand ich damals teilweise jeden Tag 1-2 Stunden im Badezimmer um mich herzurichten. Ich wollte einfach gut aussehen. Mittlerweile ist mir das eher egal. Oh! Ein Vorteil? ;-)


    Nein, mach Dir keinen Kopf wegen Deiner Augen. Wahrscheinlich ist es nur Einbildung (diesmal wirklich) und selbst wenn da eine Asymmetrie drin sein sollte: Ich erinnere mich noch sehr gut an einen früheren Kollegen, der eine ganz deutlich erkennbare Asymmetrie in seinem Gesicht hatte. Ein Auge war dadurch ganz klar höher als das andere. Trotzdem fanden ihn die (hübschen!) Mädchen in der Firma alle sehr sexy. Äh, nein, klein war er nicht.


    Hattest Du jemals eine Freundin? Hast Du vor, eine zu bekommen?


    Einer meiner ganz kleinen Hoffnungskeime (neben dem Gedanken einer Beinverlängerung, der nicht nur finanziell recht unrealistisch ist sondern vor allem auch, weil meine Freunde und meine Familie sowas wohl nie akzeptieren würden) ist ja meine Familie, im Ausland.


    Da fahr ich nämlich demnächst zu einer Hochzeit, nachdem ich sie *alle* mehrere Jahre nicht mehr gesehen habe. Und angeblich, so behauptet meine Mutter ständig, sind sehr viele von denen wenn dann höchstens nur ein kleines bißchen größer als ich, teilweise wohl sogar kleiner. Naja, meine Mutter ist ja selbst einen Kopf kleiner als ich, oder noch mehr.


    Und bei allem woran ich mich bei meiner Familie erinnere und was ich über meine Mutter so von ihnen mitbekomme: das ist ein wirklich großer, lebensfroher Haufen. Und niemand von denen ist Single. Einige sind dann wohl auch ganz schnell wieder Single, um's ganz schnell nicht mehr zu sein ;-)


    Wenn die jetzt doch alle größer als ich sein sollten, dann ist das natürlich erst recht wieder ein Grund sehr schlecht drauf zu sein. Aber wenn nicht, dann habe ich wohl nicht nur eine gutes Gefühl in der Zeit, sondern wohl auch die Bestätigung, daß es auch so gehen kann.


    Dann erzähle ich Dir wohl auch ein bißchen davon, damit Du auch weißt, daß da draußen tatsächlich gleich mehrere Leute mit Deiner Körpergröße auf einmal existieren die ein gutes, normales Leben führen (und denen ist ihre Größe dann wirklich egal). Ich kann Dir ja sogar ein Foto davon schicken, allerdings dann lieber per e-Mail.


    Jetzt hoffe ich wirklich sehr inständig, daß meine Mutter sich nicht irrt. Wenn man kleiner ist, schätzt man größere Leute nur schwer, und sie ist ja eben noch viel kleiner. (Aber eines stimmt auf jeden Fall: die Durchschnittskörpergröße in dieser Großfamilie ist zweifellos unter dem, was wir beide hier als Durchschnitt kennen)


    Trotzdem, was würde ich für 10cm geben. Nur 10cm. Heh, wenn ich so recht überlege, ich würde die 10cm von meinem besten Stück abschneiden und meiner Körpergröße hinzufügen.

    Hallo Mr. Mike


    Im Herbst letzten Jahres habe ich mich untersuchen lassen vom Arzt, allerdings ohne Röntgen. Ausschließen, dass ich noch ein ganz wenig wachse, wollte der Arzt nicht, aber ich werde definitiv nicht größer als 1.65cm. Seit ca zwei Jahren wachse ich auch nicht mehr. Hatte auch nie einen Wachstumsschub bekommen, also in einer relativ kurzen Zeit relativ schnell in die Höhe zu schießen.


    Natürlich habe ich vor, eine Freundin abzubekommen. Eine richtige Freundin hatte ich jedoch noch nie. Da hängt aber davon ab, dass ich doch relativ schüchtern bin. Und kommt Zeit, kommt Freundin;-).


    Außerdem war ich recht pummelig zu Jugendzeiten. Nun habe ich größere Chancen, eine abzubekommen, da ich erfolgreich 15 Kilo abgespeckt habe:)^


    Du hast also auch eine kleine Mutter, sowie ich. Und ich habe anscheinend ihr "Wachstum-Gen" geerbt bekommen. Sie ist bloß 1,55m, also doch recht winzig.


    Was auch noch nervt, ist, dass auch 13 und 14 Jährige zum Teil größer sind als ich. Mein Bruder ist 14(aber etwas kleiner als ich - noch), und seine Freunde schwirren oft durch´s Haus. Ja, die werde n alle mal größer als ich. Außerdem sehe ich noch jung aus. Also wenn ich mit denen durch die Stadt laufen würde, würde der Altersunterschied nicht auffallen. Das war aber schon immer so. Als ich mit 13 Jahren mit Klassenkameraden ins Kino ging, war ich der einzige, der befragt wurde, ob ich den schon 12 sei.l


    Das ist aber für mich kein Problem. Jung aussehen schadet nicht. Was mich halt nervt, ist, dass ich sehr zart bin. Kleiner Kopf, schmaler Rücken, und eben bloß 1,62m. klein.


    Aber wie schon gesagt, was soll ich machen? Und Hormone bekomme ich nicht mehr, dazu ist es zu spät. Du darfst für Hormone nicht älter als 14 Jahre sein, höchstens.


    Würde mich freuen, wieder von dir zu hören.


    Liebe Grüße, Chris8-)

    Jungs, Jungs...

    im Grunde habt ihr anscheinend gar keine Probleme mit eurer Größe, sondern eher Angst, keine Frau mehr abzubekommen. Schaut euch also mal in anderen Foren um, wo es um dieses Thema geht. Dem einen ist seine Nase zu groß, der andere hat Haare auf dem Rücken, der nächste wiederum denkt, er hätte zu große Füße und alle schieben ihre Misserfolge auf ihr Äußeres.


    Und wir Frauen würden ja eh nur die Modelmänner bevorzugen. Klar gibt es Frauen über 1,70 m, die keine Lust haben auf Jungs, die "nur" 1,62 m sind. Aber es gibt auch Frauen, die keinen Bock auf schiefe Nasen, blonde Haare, Segelohren oder sonstwas haben. Bei jedem (Frau wie Mann) fallen nur bestimmte Typen ins erste Beuteschema.


    So.


    Ich bin übrigens auch "ziemlich winzig" (*böseguck*), hatte nie Bock auf große Männer. Nur waren die diejenigen, die sich für mich interessierten. Kleine Männer wie ihr, sind immer an mir vorbeigelaufen und haben mich keines Blickes gewürdigt. Somit lebe ich jetzt mit 40! cm Größenunterschied. Toll ist es nicht, aber eben auch kein Hindernis.


    Also macht euch schick. Macht nicht einen auf großen Macker und zieht los, die Welt zu erobern. Die Statistiken sagen kleine Männer habens schwerer? Dann seid doch liebenswürdig trotzig.


    Und noch etwas, wenn ich mich nicht attraktiv fühle, dann komme ich auch nicht attraktiv an. Das gilt für jeden vermeintlichen Makel und auch für große Männer...


    Hach und wenn ihr mir das alles nicht glaubt. Dann macht eine Radikalkur. Fahrt nach Asien. Da sind die Menschen (im allgeimeinen) ein wenig kleiner. Bleibt da für ein Jahr und schaut ob es wirklich an eurer Größe liegt, daß sich die Frauen nicht für euch interessieren. Das müsste ja dann da nicht die große Rolle spielen ;-)

    Ich habe gelesen das die Durchschnittsgröße bei Frauen bei 1,70 m ist.


    Glück für mich, ich bin 1,70 cm, werde aber durch meine Skoliose immer kleiner :°( Ich merks an den Hosen, die ich umkrempeln muss. Mein Schatz ist 1,72 m.

    na na.....hatte auch schon kleineren Freund und bin 1,64 groß.


    Gibt doch viele Frauen in Eurer Preislage, die sich z.B mehr für Euer Gesicht, Eure Augen ( den Charakter anbei*zwinker*) und so interessieren. So what is the problem?


    Ich glaube eher, daß ihr Probleme habt die Damen anzusprechen. Hab bis jetzt auch genügend Männelein angesprochen und das trotz etwas zu runden Formen auf meiner Seite. Traute und eine gewisse Dreistigkeit sind schon nötig. Hinterm Berg schmollen*bäh, will mich doch keine* kann jeder.

    @ alle kleinen kerlchen:

    grundsätzlich: am tag eurer geburt, als eure gene eure größe festlegten, kam das leben auf einen kurzen besuch bei euch vorbei, hat euch freundlich begrüßt und euch als begrüßungsgeschenk eine arschkarte in die hand gedrückt ;-D.


    ihr könnt jammern und greinen wie ihr wollt, aber als kleiner mann hat man eben immer etwas besser, härter und konsequenter zu sein, als unsere großgewachsenen geschlechtsgenossen. den kleinen männern wird nichts geschenkt, weder respekt noch weibliche aufmerksamkeit, was viele als unfair empfinden. aber, überraschung, das leben juckt es nicht im geringsten, was IHR als fair oder unfair empfindet, es ist wie es ist und die dinge werden sich auch garantiert nicht ändern. warum sollte es auch? und worauf wollt ihr euer selbstvertrauen begründen? auf die toleranz von anderen? wenn ja, dann gute nacht, da könnt ihr lange warten.


    für die kleinen gilt, dass sie bei allem was sie tun, doppelt so hart arbeiten müssen. das gilt für körper wie für geist. du wirst sowieso schon für körperlich unscheinbar gehalten, also sorge dafür, dass du auffällst. bei mir hat es z.b. sehr gut durch sport geklappt. es ist wirklich unglaublich, was dicke oberarme alles bewirken können. der mensch ist unglaublich primitiv und ein bizepsumfang von 40cm garantiert dir, dass ein großteil der männlichen quälgeister da draußen ihre schnauze halten werden.


    sprich: bringt euch in eine position, wo der beschränkte und kleinliche geist der anderen einfach dazu gezwungen wird, euch ernst zu nehmen. einen muskelprotz, egal ob klein oder groß, macht niemand gerne freiwillig an, wenn er sich seiner sache nicht entweder total sicher oder lebensmüde ist. trainiert euren verstand, lernt, wie menschen funktionieren und ticken (ich studiere z.b. pädagogik und finde es faszinierend). wenn ihr das spiel erst einmal durchschaut habt, ist es nur noch halb so schlimm.


    aber vor allem: lernt euch selbst zu lieben. ich kann euch nicht sagen, wie ihr das tun sollt, denn es ist euer körper und ihr müßt damit klarkommen. bringt als erstes EUER SEELENLEBEN IN ORDNUNG! verlasst euch nicht auf die "gnade" oder die toleranz anderer, und schon gar nicht darauf, dass irgend wann eine frau euer großes und gutes herz sieht und zu schätzen lernt. denn, wieder mal überraschung, kleine männer werden von frauen gerne übersehen (siehe die vielen "was ist an männern sexy" posts) und da müßt ihr eben schon mehr aufbieten als eurer großes herz und euren tollen charakter.

    seufz. Okay, großer Meister (hey, im Vergleich zu mir bist Du etwa 5cm größer, also darf ich Dich so nennen), dann sag mir mal, was ich tun soll.


    Ich gebe zu, ich hätte gerne Oberarme mit 40cm Umfang, aber als ich noch jünger war, war ich dummerweise so naiv zu glauben, daß a) Körpergröße keine Rolle spielt und b) ich ja vielleicht sowieso noch wachse. Dumm, nicht wahr? Aber so war es und ich kann es nicht ändern. Jetzt bin ich 23. Wie hoch stehen die Chancen für 40cm Oberarme?

    Zitat

    Okay, großer Meister (hey, im Vergleich zu mir bist Du etwa 5cm größer, also darf ich Dich so nennen), dann sag mir mal, was ich tun soll.

    obwohl es meinem ego natürlich extrem schmeichelt, mußt du mich nicht so nennen ;-D. was du tun sollst kann ich dir nicht sagen, ich kann dir höchstens ratschläge geben. und da wiederhole ich mich: bring dein seelenleben in ordnung. leider geht das nicht von heute auf morgen. ich habe mir bis vor einem jahr auch noch die haare wegen meiner größe gerauft, heute allerdings will ich gar nicht mehr anders sein.

    Zitat

    Ich gebe zu, ich hätte gerne Oberarme mit 40cm Umfang

    dann fang an zu trainieren. von nichts kommt nichts

    Zitat

    aber als ich noch jünger war, war ich dummerweise so naiv zu glauben, daß a) Körpergröße keine Rolle spielt und b) ich ja vielleicht sowieso noch wachse. Dumm, nicht wahr?

    nein, das war keine dummheit, das war hoffnung. dummheit ist es erst dann, wenn man immer noch an hoffnung glaubt, obwohl es gar keine gibt.

    Zitat

    Wie hoch stehen die Chancen für 40cm Oberarme?

    das mit den oberarmen war nur ein beispiel. fakt ist, dass sich männer doch sehr von körperlichkeit beeindrucken lassen. 40cm oberarme brauchst du natürlich nicht, es kommt einfach nur darauf an, dass du einen physisch durchtrainierten und robusten eindruck machst. breite schultern, eine voluminöse brust und kräftige oberarme reichen meist aus, damit ein großteil deiner geschlechtsgenossen mit dem gequatsche aufhören. und falls es einer mal tatsächlich zu weit treibt und er hört nicht auf, dann prügel ihn windelweich. das mag primitiv klingen, aber hey, du willst schließlich auch nur in ruhe dein leben verbringen und keiner hat das recht dir auf die füße zu treten, nur weil du die durchschnittsgröße nicht erreicht hast. wie du ja weißt, werden kleine männer häufig nur als opfer gesehen. es liegt ganz alleine an dir, den pissern da draußen zu zeigen, dass sie sich gewaltig irren. nach eine gehörigen tracht prügel ist dann nämlich meistens auch ruhe im karton.

    Wow, dann hast Du ja auch eine ganze Weile gebraucht, um damit klar zu kommen. Nur mal rein der Neugier halber: wie sieht's denn bei Dir mit den Mädels aus, geht da was?


    Ansonsten... tja. Ich habe in der Tat vor ein paar Monaten angefangen, ein bißchen Sport zu treiben. Relativ früh nachdem ich mit dem Rauchen komplett aufgehört habe (ich war 10 Jahre lang Raucher, seit meinem 13. Lebensjahr, bis zu 2 Schachteln am Tag).


    Und eben durch dieses Körper*bewusst*sein, das durch das bißchen Sport gekommen ist, sah ich mich plötzlich vor die grausame Realität gestellt.


    Hoffen tu ich eigentlich nur, daß ich mich irgendwann zumindest damit abfinden kann. Alles was ich will und immer wollte ist ein ganz normales Leben, ehrlich.

    Hallo, ihr beiden.*:)


    Also, mein Problem ist, dass ich auch noch sehr schmal bin. Neben meiner geringen Größe habe ich z.B. einen sehr kleinen Kopf, einen wirklich schmalen Oberkörper(schmaler Rücken), kleine Kinderhände(eines Zehnjährigen[im Vergleich von Klassenkameraden]), selbst Füße sind klein(39cm). Also, ich bin noch äußerst zart und schmal gebaut. Und wie sollte ich mich dort auch wehren? In der Schule wurde ich auch oft fertig gemacht, gemobbt, kleine Sticheleien eben, aber ich konnte mich nicht wehren, war eben zu zart gegen die Riesenkerle.


    Nun habe ich innerhalb eines Jahres 15 kilo abgenommen, da ich allen Übel noch zusätzlich leicht übergewichtig war. Krafttraining mache ich auch, aber: Dickere Ärme bekomme ich nicht, weiterhin bin ich schmal und zart, da ich eben so gebaut bin. Und das kotzt einfach an. Und mit 1.67m würde es mir sicher schon besser gehen.


    Ja, und mit Freundin, nun, hatte noch keine. Die meisten sind jedoch größer(Durchschnitt:1,67m), und viele wollen halt einen größeren Mann haben, damit dieser sie vor bösen Säbelzahntiger beschütze. Aber, kommt Zeit, kommt Freundin. Hoffentlich.


    Ach, das ist alles so verzwickt. Ändern kann ich es nicht. Versuche, mich halt abzulenken, damit nicht meine ganze Energie in die Scheiße(sorry) gesteckt wird.


    Liebe Grüße an Euch, irongriffon und Mr. Spike@:)


    Chris

    @irongriffon

    "Aber bei deiner körpergröße und deinem jungen aussehen kannst du dich noch auf einige probleme in deinem leben gefasst machen. nix für ungut, will dir nicht den mut nehmen, aber mach dich einfach damit vertraut, dass das leben noch einige große arschtritte für dich vorbereitet hat".


    Hab´ dies von einem anderen Faden kopiert, aber ich sehe auch noch jung aus, auf ca. 15 Jahre werde ich geschätzt. Bitte definiere mal"auf einige Problem in deinem Leben musst du gefasst machen.


    Liebe Grüße, Chris8-)

    Ich würd garnicht zuviel darüber nachdenken.Sind doch nur 10cm(klingt zweideutig*g*).Und ich hab auch noch nie gedacht ''Boahr ist der aber klein'' oder''die arme sau..sooooo klein'' und ich glaub das die meisten leute so denken.Also größe ist für mich ja nun überhaupt nicht wichtg.

    Zitat

    Also, ich bin noch äußerst zart und schmal gebaut. Und wie sollte ich mich dort auch wehren? In der Schule wurde ich auch oft fertig gemacht, gemobbt, kleine Sticheleien eben, aber ich konnte mich nicht wehren, war eben zu zart gegen die Riesenkerle.

    das war ich damals auch und wie bei dir gab es für mich das volle programm: verspotten, beim sport als letzter gewählt werden, herumschubsen, in schränke und mülltonnen gesperrt werden und all die anderen nettigkeiten. aber: die können mit dir das nur solange machen, wie du es zuläßt. und jeder mensch hat irgendwo seine grenzen. bei mir war sie damals in der achten klasse erreicht, als mich ein typ wieder mal anfassen wollte. ich bin durchgedreht, habe ihm mit dem geodreieck in die hand gestochen und bin wie ein wahnsinniger hinter ihm her. fazit: ein schwerer tadel (haha, na danke) und ruhe für den rest meiner schulzeit. mich hat niemals wieder jemand mehr angefasst oder angemacht.


    wenn du zart gebaut bist, muss dein kampfgeist umso härter sein. wenn der kerl stärker ist, dann nimm ein hilfsmittel oder triff ihn von hinten. wichtig ist dabei, dass du ihn so hart erwischst, dass er nicht mehr aufstegt und nicht einmal mehr daran DENKT, sich noch einmal mit dir anzulegen. diese einstellung kann nicht jeder erreichen und sie ist auch ziemlich radikal. macht aber nix, denn auf grobe klötze gehören grobe keile. wie gesagt, es liegt vollkommen in deiner verantwortung, ob du dich wehrst oder nicht. mobbingforschung steckt noch in den kinderschuhen und häufig verschließen chefs oder lehrer die augen vor diesem problem. du stehst in 90% der fälle alleine da.

    Zitat

    Nur mal rein der Neugier halber: wie sieht's denn bei Dir mit den Mädels aus, geht da was?

    seit einem jahr: ja. was aber daran gelegen haben kann, dass ich für alle meine probleme meine größe verantwortlich gemacht habe. ich habe früher viele chancen vergeben, weil ich entweder zu feige für eine beziehung war oder mir selber den dämlichen satz "die will mich ja doch nicht" eingeredet habe.

    Zitat

    Bitte definiere mal"auf einige Problem in deinem Leben musst du gefasst machen.

    - kein schwein nimmt dich ernst


    - frauen gucken dich nicht mal mit dem arsch an


    - respekt bekommst du eher selten, wenn du aber glück hast, stellt man dich noch unter "welpenschutz" ;-D


    - langanhaltende selbstzweifel, gepaart mit schlaflosen und einsamen nächten, in denen du dich und dein leben verfluchst


    - hass auf die menschen, die du als verursacher deiner probleme verantwortlich machst


    jo, und bestimmt noch viel mehr.

    Zitat

    Aber, kommt Zeit, kommt Freundin.

    nein, kommt sie garantiert NICHT. wie ich bereits gesagt habe, mußt du als kleiner mann eben psychisch etwas robuster sein und auch mal mehrere körber wegstecken können, die du garantiert bekommen wirst, wenn du frauen ansprichst. vor allem ist es wichtig, einen korb NICHT SOFORT auf deine körpergröße zu schieben. darum: rausgehen und jagen. die meisten frauen sind faul und würden nicht mal im traum daran denken, einen kerl anzusprechen. da ist aktives vorgehen von deiner seite erforderlich. ich mache es seit geraumer zeit so: wenn mir ein mädel gefällt, gehe ich hin und spreche sie an, egal was dabei herauskommt. ist nach einer weile ganz lustig :-)

    Zitat

    Also größe ist für mich ja nun überhaupt nicht wichtg

    find ich ja ganz toll, nur stehst du nun mal nicht für eine überschwengliche mehrheit der damenwelt da draußen. und es ist einfach eine sache des unterbewußtseins, die rational nicht zu erfassen ist, denn da steckt noch irgendwo das programm "klein=schwach=schlechterer status und schlechtere überlebensfähigkeit=kein potentieller partner". und genau so läuft das spiel, wir reden hier von neanderthalerkram, der so tief in uns verwurzelt ist, dass wir da nicht mit logik rankommen. zumindestens die allermeisten sind nicht in der lage, dieses programm abzuschalten oder zu hinterfragen. tja, shit happens.