@ alle kleinen kerlchen:

    grundsätzlich: am tag eurer geburt, als eure gene eure größe festlegten, kam das leben auf einen kurzen besuch bei euch vorbei, hat euch freundlich begrüßt und euch als begrüßungsgeschenk eine arschkarte in die hand gedrückt ;-D.


    ihr könnt jammern und greinen wie ihr wollt, aber als kleiner mann hat man eben immer etwas besser, härter und konsequenter zu sein, als unsere großgewachsenen geschlechtsgenossen. den kleinen männern wird nichts geschenkt, weder respekt noch weibliche aufmerksamkeit, was viele als unfair empfinden. aber, überraschung, das leben juckt es nicht im geringsten, was IHR als fair oder unfair empfindet, es ist wie es ist und die dinge werden sich auch garantiert nicht ändern. warum sollte es auch? und worauf wollt ihr euer selbstvertrauen begründen? auf die toleranz von anderen? wenn ja, dann gute nacht, da könnt ihr lange warten.


    für die kleinen gilt, dass sie bei allem was sie tun, doppelt so hart arbeiten müssen. das gilt für körper wie für geist. du wirst sowieso schon für körperlich unscheinbar gehalten, also sorge dafür, dass du auffällst. bei mir hat es z.b. sehr gut durch sport geklappt. es ist wirklich unglaublich, was dicke oberarme alles bewirken können. der mensch ist unglaublich primitiv und ein bizepsumfang von 40cm garantiert dir, dass ein großteil der männlichen quälgeister da draußen ihre schnauze halten werden.


    sprich: bringt euch in eine position, wo der beschränkte und kleinliche geist der anderen einfach dazu gezwungen wird, euch ernst zu nehmen. einen muskelprotz, egal ob klein oder groß, macht niemand gerne freiwillig an, wenn er sich seiner sache nicht entweder total sicher oder lebensmüde ist. trainiert euren verstand, lernt, wie menschen funktionieren und ticken (ich studiere z.b. pädagogik und finde es faszinierend). wenn ihr das spiel erst einmal durchschaut habt, ist es nur noch halb so schlimm.


    aber vor allem: lernt euch selbst zu lieben. ich kann euch nicht sagen, wie ihr das tun sollt, denn es ist euer körper und ihr müßt damit klarkommen. bringt als erstes EUER SEELENLEBEN IN ORDNUNG! verlasst euch nicht auf die "gnade" oder die toleranz anderer, und schon gar nicht darauf, dass irgend wann eine frau euer großes und gutes herz sieht und zu schätzen lernt. denn, wieder mal überraschung, kleine männer werden von frauen gerne übersehen (siehe die vielen "was ist an männern sexy" posts) und da müßt ihr eben schon mehr aufbieten als eurer großes herz und euren tollen charakter.

    seufz. Okay, großer Meister (hey, im Vergleich zu mir bist Du etwa 5cm größer, also darf ich Dich so nennen), dann sag mir mal, was ich tun soll.


    Ich gebe zu, ich hätte gerne Oberarme mit 40cm Umfang, aber als ich noch jünger war, war ich dummerweise so naiv zu glauben, daß a) Körpergröße keine Rolle spielt und b) ich ja vielleicht sowieso noch wachse. Dumm, nicht wahr? Aber so war es und ich kann es nicht ändern. Jetzt bin ich 23. Wie hoch stehen die Chancen für 40cm Oberarme?

    Zitat

    Okay, großer Meister (hey, im Vergleich zu mir bist Du etwa 5cm größer, also darf ich Dich so nennen), dann sag mir mal, was ich tun soll.

    obwohl es meinem ego natürlich extrem schmeichelt, mußt du mich nicht so nennen ;-D. was du tun sollst kann ich dir nicht sagen, ich kann dir höchstens ratschläge geben. und da wiederhole ich mich: bring dein seelenleben in ordnung. leider geht das nicht von heute auf morgen. ich habe mir bis vor einem jahr auch noch die haare wegen meiner größe gerauft, heute allerdings will ich gar nicht mehr anders sein.

    Zitat

    Ich gebe zu, ich hätte gerne Oberarme mit 40cm Umfang

    dann fang an zu trainieren. von nichts kommt nichts

    Zitat

    aber als ich noch jünger war, war ich dummerweise so naiv zu glauben, daß a) Körpergröße keine Rolle spielt und b) ich ja vielleicht sowieso noch wachse. Dumm, nicht wahr?

    nein, das war keine dummheit, das war hoffnung. dummheit ist es erst dann, wenn man immer noch an hoffnung glaubt, obwohl es gar keine gibt.

    Zitat

    Wie hoch stehen die Chancen für 40cm Oberarme?

    das mit den oberarmen war nur ein beispiel. fakt ist, dass sich männer doch sehr von körperlichkeit beeindrucken lassen. 40cm oberarme brauchst du natürlich nicht, es kommt einfach nur darauf an, dass du einen physisch durchtrainierten und robusten eindruck machst. breite schultern, eine voluminöse brust und kräftige oberarme reichen meist aus, damit ein großteil deiner geschlechtsgenossen mit dem gequatsche aufhören. und falls es einer mal tatsächlich zu weit treibt und er hört nicht auf, dann prügel ihn windelweich. das mag primitiv klingen, aber hey, du willst schließlich auch nur in ruhe dein leben verbringen und keiner hat das recht dir auf die füße zu treten, nur weil du die durchschnittsgröße nicht erreicht hast. wie du ja weißt, werden kleine männer häufig nur als opfer gesehen. es liegt ganz alleine an dir, den pissern da draußen zu zeigen, dass sie sich gewaltig irren. nach eine gehörigen tracht prügel ist dann nämlich meistens auch ruhe im karton.

    Wow, dann hast Du ja auch eine ganze Weile gebraucht, um damit klar zu kommen. Nur mal rein der Neugier halber: wie sieht's denn bei Dir mit den Mädels aus, geht da was?


    Ansonsten... tja. Ich habe in der Tat vor ein paar Monaten angefangen, ein bißchen Sport zu treiben. Relativ früh nachdem ich mit dem Rauchen komplett aufgehört habe (ich war 10 Jahre lang Raucher, seit meinem 13. Lebensjahr, bis zu 2 Schachteln am Tag).


    Und eben durch dieses Körper*bewusst*sein, das durch das bißchen Sport gekommen ist, sah ich mich plötzlich vor die grausame Realität gestellt.


    Hoffen tu ich eigentlich nur, daß ich mich irgendwann zumindest damit abfinden kann. Alles was ich will und immer wollte ist ein ganz normales Leben, ehrlich.

    Hallo, ihr beiden.*:)


    Also, mein Problem ist, dass ich auch noch sehr schmal bin. Neben meiner geringen Größe habe ich z.B. einen sehr kleinen Kopf, einen wirklich schmalen Oberkörper(schmaler Rücken), kleine Kinderhände(eines Zehnjährigen[im Vergleich von Klassenkameraden]), selbst Füße sind klein(39cm). Also, ich bin noch äußerst zart und schmal gebaut. Und wie sollte ich mich dort auch wehren? In der Schule wurde ich auch oft fertig gemacht, gemobbt, kleine Sticheleien eben, aber ich konnte mich nicht wehren, war eben zu zart gegen die Riesenkerle.


    Nun habe ich innerhalb eines Jahres 15 kilo abgenommen, da ich allen Übel noch zusätzlich leicht übergewichtig war. Krafttraining mache ich auch, aber: Dickere Ärme bekomme ich nicht, weiterhin bin ich schmal und zart, da ich eben so gebaut bin. Und das kotzt einfach an. Und mit 1.67m würde es mir sicher schon besser gehen.


    Ja, und mit Freundin, nun, hatte noch keine. Die meisten sind jedoch größer(Durchschnitt:1,67m), und viele wollen halt einen größeren Mann haben, damit dieser sie vor bösen Säbelzahntiger beschütze. Aber, kommt Zeit, kommt Freundin. Hoffentlich.


    Ach, das ist alles so verzwickt. Ändern kann ich es nicht. Versuche, mich halt abzulenken, damit nicht meine ganze Energie in die Scheiße(sorry) gesteckt wird.


    Liebe Grüße an Euch, irongriffon und Mr. Spike@:)


    Chris

    @irongriffon

    "Aber bei deiner körpergröße und deinem jungen aussehen kannst du dich noch auf einige probleme in deinem leben gefasst machen. nix für ungut, will dir nicht den mut nehmen, aber mach dich einfach damit vertraut, dass das leben noch einige große arschtritte für dich vorbereitet hat".


    Hab´ dies von einem anderen Faden kopiert, aber ich sehe auch noch jung aus, auf ca. 15 Jahre werde ich geschätzt. Bitte definiere mal"auf einige Problem in deinem Leben musst du gefasst machen.


    Liebe Grüße, Chris8-)

    Ich würd garnicht zuviel darüber nachdenken.Sind doch nur 10cm(klingt zweideutig*g*).Und ich hab auch noch nie gedacht ''Boahr ist der aber klein'' oder''die arme sau..sooooo klein'' und ich glaub das die meisten leute so denken.Also größe ist für mich ja nun überhaupt nicht wichtg.

    Zitat

    Also, ich bin noch äußerst zart und schmal gebaut. Und wie sollte ich mich dort auch wehren? In der Schule wurde ich auch oft fertig gemacht, gemobbt, kleine Sticheleien eben, aber ich konnte mich nicht wehren, war eben zu zart gegen die Riesenkerle.

    das war ich damals auch und wie bei dir gab es für mich das volle programm: verspotten, beim sport als letzter gewählt werden, herumschubsen, in schränke und mülltonnen gesperrt werden und all die anderen nettigkeiten. aber: die können mit dir das nur solange machen, wie du es zuläßt. und jeder mensch hat irgendwo seine grenzen. bei mir war sie damals in der achten klasse erreicht, als mich ein typ wieder mal anfassen wollte. ich bin durchgedreht, habe ihm mit dem geodreieck in die hand gestochen und bin wie ein wahnsinniger hinter ihm her. fazit: ein schwerer tadel (haha, na danke) und ruhe für den rest meiner schulzeit. mich hat niemals wieder jemand mehr angefasst oder angemacht.


    wenn du zart gebaut bist, muss dein kampfgeist umso härter sein. wenn der kerl stärker ist, dann nimm ein hilfsmittel oder triff ihn von hinten. wichtig ist dabei, dass du ihn so hart erwischst, dass er nicht mehr aufstegt und nicht einmal mehr daran DENKT, sich noch einmal mit dir anzulegen. diese einstellung kann nicht jeder erreichen und sie ist auch ziemlich radikal. macht aber nix, denn auf grobe klötze gehören grobe keile. wie gesagt, es liegt vollkommen in deiner verantwortung, ob du dich wehrst oder nicht. mobbingforschung steckt noch in den kinderschuhen und häufig verschließen chefs oder lehrer die augen vor diesem problem. du stehst in 90% der fälle alleine da.

    Zitat

    Nur mal rein der Neugier halber: wie sieht's denn bei Dir mit den Mädels aus, geht da was?

    seit einem jahr: ja. was aber daran gelegen haben kann, dass ich für alle meine probleme meine größe verantwortlich gemacht habe. ich habe früher viele chancen vergeben, weil ich entweder zu feige für eine beziehung war oder mir selber den dämlichen satz "die will mich ja doch nicht" eingeredet habe.

    Zitat

    Bitte definiere mal"auf einige Problem in deinem Leben musst du gefasst machen.

    - kein schwein nimmt dich ernst


    - frauen gucken dich nicht mal mit dem arsch an


    - respekt bekommst du eher selten, wenn du aber glück hast, stellt man dich noch unter "welpenschutz" ;-D


    - langanhaltende selbstzweifel, gepaart mit schlaflosen und einsamen nächten, in denen du dich und dein leben verfluchst


    - hass auf die menschen, die du als verursacher deiner probleme verantwortlich machst


    jo, und bestimmt noch viel mehr.

    Zitat

    Aber, kommt Zeit, kommt Freundin.

    nein, kommt sie garantiert NICHT. wie ich bereits gesagt habe, mußt du als kleiner mann eben psychisch etwas robuster sein und auch mal mehrere körber wegstecken können, die du garantiert bekommen wirst, wenn du frauen ansprichst. vor allem ist es wichtig, einen korb NICHT SOFORT auf deine körpergröße zu schieben. darum: rausgehen und jagen. die meisten frauen sind faul und würden nicht mal im traum daran denken, einen kerl anzusprechen. da ist aktives vorgehen von deiner seite erforderlich. ich mache es seit geraumer zeit so: wenn mir ein mädel gefällt, gehe ich hin und spreche sie an, egal was dabei herauskommt. ist nach einer weile ganz lustig :-)

    Zitat

    Also größe ist für mich ja nun überhaupt nicht wichtg

    find ich ja ganz toll, nur stehst du nun mal nicht für eine überschwengliche mehrheit der damenwelt da draußen. und es ist einfach eine sache des unterbewußtseins, die rational nicht zu erfassen ist, denn da steckt noch irgendwo das programm "klein=schwach=schlechterer status und schlechtere überlebensfähigkeit=kein potentieller partner". und genau so läuft das spiel, wir reden hier von neanderthalerkram, der so tief in uns verwurzelt ist, dass wir da nicht mit logik rankommen. zumindestens die allermeisten sind nicht in der lage, dieses programm abzuschalten oder zu hinterfragen. tja, shit happens.

    @irongriffon

    Hmm. Also, erst einmal hoffe ich, daß vieles was Du sagst, empfindest und postulierst nur aus Deiner eigenen Rezeption resultiert. Daß es im Rahmen Deiner Realitätswahrnehmung durchaus so sein mag, aber nicht allgemeingültig für alle Männer < 1,70m ist, zumindest nicht in dem Ausmaße.


    Denn Du schreibst ja zum Beispiel:

    Zitat

    das war ich damals auch und wie bei dir gab es für mich das volle programm: verspotten, beim sport als letzter gewählt werden, herumschubsen, in schränke und mülltonnen gesperrt werden und all die anderen nettigkeiten.

    Und da komme ich ins Nachdenken, über meine eigene Schulzeit. In Mülltonnen und Schränke sperren, dazu fällt mir peinlicherweise nur eine einzige Situation ein: als ich meinen damals besten Freund in einen Schrank gesperrt habe.


    Und was den Rest betrifft... nunja, ich wurde im Sport als letzter gewählt, immer, ja. Lag aber wahrscheinlich nicht zuletzt auch daran, daß ich überhaupt keinen Bock auf den Schulsport hatte. Ach, wem mach ich was vor, ich war der Nerd schlechthin, ich hatte keinen Bock auf welche Art von Sport auch immer. (Stimmt im Nachhinein betrachtet auch nicht so ganz: ich war immer ganz, ganz viel auf dem Fahrrad unterwegs, aber das nahm ich nie als Sport war sondern immer nur als Mittel der Fortbewegung - sehe ich heute anders)


    Verspotten, herumschubsen usw... mein soziales Leben fing recht früh damit an recht umfangreich zu werden und es gab in der Schule tatsächlich eine Zeit die ich im Nachhinein als die bis jetzt glücklichste Zeit meines Lebens bezeichne. Vermutlich waren aber nicht alle meine Freunde damals sonderlich größer als ich, wenn ich mich recht erinnere...


    Schauen mich Mädchen nicht mal mit dem Arsch an? Hm. Ja. Und das war auch den Großteil meines Lebens so. Naja, mit 15 verlor ich meine Jungfräulichkeit - wie ich später erfuhr als einer der mit Abstand ersten in meinem ganzen Freundeskreis (yap, es wurde viel Müll gelabert, was das Thema betraf :-) ). Ein mal hätte ich von einem Mädchen noch mal das volle Programm haben können, aus Gründen die mir aber nicht ganz verständlich Sinn hatte ich die ganze Woche lang nie mehr Bock als das halbe Programm durchzuziehen. Naja, sie ging mir ziemlich auf den Nerv, das war vermutlich ein Grund. Später gab's dann sehr selten ein bißchen knutschen, und einmal wieder das volle Programm. Sie war allerdings auch deutlich kleiner als ich und ich hab sie ins Bett bekommen indem ich sie den ganzen Abend mit Beleidigungen überschüttet habe ("Häh?" - Naja, es war ganz klar ein "freundschaftliches austauschen von Nettigkeit", oder eben: was sich liebt, das neckt sich.)


    Aber abgesehen davon, hab ich nicht mal den Blick mit dem Arsch abbekommen. Yup.


    Will ich also behaupten, daß die Größe für all das überhaupt keine Rolle spielt? Nein. Tatsache ist, daß es mir im Moment so vor kommt, als sei meine Körpergröße Grund für alles, alles schlechte in meinem ganzen gottverdammten Leben.


    Und dabei geht es mir doch von außen betrachtet gar nicht so schlecht. Sicher, ich hab keine Freundin, aber Familie und Freunde, Karriereaussichten (zumindest behaupten das alle, daß ich niemals Probleme haben werde, blahblah)...


    ... und trotzdem bin ich mächtig angepisst. Es plötzlich zu realisieren, daß ich der Kleinste bin. Mit oftmals ganz gehörigem Abstand. Daß es kaum ein Mädchen gibt, das kleiner ist als ich. Daß ich bei jeder Kleinigkeit nach dem Ausweis gefragt werde, daß man mich immer ungefragt duzt, daß ich einfach den Eindruck habe, man begegnet mir nicht mit Respekt. Auf einmal habe ich das Gefühl, die Öffentlichkeit meiden zu müssen, weil sonst alle mit dem Finger auf mich zeigen: "schau mal, wie klein der ist, der ist doch kein Mann. Hihi."


    Was davon ist jetzt bestandteil meiner eigenen Rezeption, meiner Realität in meinem Kopf, und was ist das, was die Menschen um mich herum wirklich wahrnehmen, in Bezug auf meine Körpergröße, und was sie wirklich in irgendeiner Weise beeinflusst - in ihrer Meinung, in ihrem Umgang mit mir? Wenn ich das nur wüsste.


    Die ganzen Studien die man findet, lassen das Leben sehr düster aussehen. Wesentlich weniger Erfolg bei der Partnersuche, weniger Gehalt, höhere Suizid-Risiken. Aber auch Studien soll man nicht immer blind vertrauen, und habe ich vielleicht mittlerweile den Blick für's positive was das betrifft vollkommen verloren?


    Eines meiner Lieblingshobbies zur Zeit ist die Größe von Berühmtheiten nachzuschlagen, die ich für klein halte. Und so gut wie jeder ist zumindest ein kleines Stückchen größer als ich. Das macht mich fertig. Ich komme mir vor wie der kleinste Mann der Welt, und ein kaputtes Leben fängt schon knapp überhalb meiner eigenen Körpergröße an...

    ... ich will mich einfach nicht selbst belügen, aber gleichzeitig fällt es mir auch praktisch unmöglich, meine Körpergröße zu akzeptieren, wenn sie doch angeblich so viel Auswirkungen auf das ganze gesamte Leben hat. Weil es einfach absolut nichts gibt, was ich dagegen tun könnte. Man(n) ist absolut machtlos. Der Herr hat's gegeben, der Herr lacht sich einen Ast.

    Zitat

    Was davon ist jetzt bestandteil meiner eigenen Rezeption, meiner Realität in meinem Kopf, und was ist das, was die Menschen um mich herum wirklich wahrnehmen, in Bezug auf meine Körpergröße, und was sie wirklich in irgendeiner Weise beeinflusst - in ihrer Meinung, in ihrem Umgang mit mir? Wenn ich das nur wüsste.

    wenn du ständig zeit damit verbringst, über sowas nachzudenken, landest du irgendwann sabbernd in der klapse. ich würde damit aufhören.

    Zitat

    Die ganzen Studien die man findet, lassen das Leben sehr düster aussehen. Wesentlich weniger Erfolg bei der Partnersuche, weniger Gehalt, höhere Suizid-Risiken.

    traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

    Zitat

    Eines meiner Lieblingshobbies zur Zeit ist die Größe von Berühmtheiten nachzuschlagen, die ich für klein halte. Und so gut wie jeder ist zumindest ein kleines Stückchen größer als ich

    und du meinst, dass ihr erfolg darauf begründet ist, weil sie ein paar cm größer sind wie du? ich bitte dich.


    außerdem bringt es überhaupt nichts, sich mit "berühmtheiten" zu vergleichen, tom cruise wird ja recht oft angeführt. nun, der mag ja auch ganz toll sein, da gibt es aber ein problem: DU BIST NICHT TOM CRUISE! und darum bringen dir solche vergleiche einen scheiß.

    Zitat

    ... ich will mich einfach nicht selbst belügen, aber gleichzeitig fällt es mir auch praktisch unmöglich, meine Körpergröße zu akzeptieren, wenn sie doch angeblich so viel Auswirkungen auf das ganze gesamte Leben hat. Weil es einfach absolut nichts gibt, was ich dagegen tun könnte.

    doch, du kannst etwas tun. akzeptiere es, denn eine andere wahl hast du sowieso nicht.

    Ich hab letztens ein paar online Kontaktanzeigen studiert und festgestellt, daß die männlichen Ü-30 Angebote zum Großteil über 1,90 waren. Welche Schlußfolgerung sich daraus ziehen läßt....denk mal scharf nach.

    @ LarissaTiana

    Das muss nicht unbedingt heißen, dass diese Männer auf Grund ihrer Größe keine abbekommen, und dass die kleinen Männer im Umkehrschluss dann reich gesegnet mit Frauen werden.


    Viele Frauen wünschen sich einen großen Mann, ab 1,75m. Und: es gibt in der heutigen Zeit nur noch wenige Mädels, die unter 1,62m. sind. Die Durchschnittsgröße von Frauen ist 1,67m. In der Klasse bin ich einer der kleineren, und das im Vergleich mit den Mädchen.


    Wie groß bist du überhaupt.


    Grüße, Chris8-)