Immer diese Klischees "schlank= blöd und fies, dick= nett und intelligent". %-| Gibt intelligente, nette Schlanke und blöde, hinterhältige Dicke...und umgekehrt...:-/ Und 70 Kilo auf 1,75 m ist schätze ich stabil, aber nicht dick...nur anhand des Gewichts aber schwer zu sagen, wer viel Sport macht, hat zB höheren Muskelanteil, und Muskeln wiegen mehr als Fett...

    Zitat

    ich weiß, dass sie 70kg bei 175cm wiegt, ist das jetzt schon dick??

    Bei Frauen ist das doch grob gerechnet immer so: Idealgewicht= Körpergröße minus 110. Also z.B. 180 cm - 110 = 70 kilo oder 175 - 110 = 65 kilo. Die 5 Kilo mehr sind aber trotzdem noch Idealgewicht.


    Bei Männern ist es Körpergröße minus 100. Also darf ein 180 cm großer Mann auch 80 Kilo wiegen um noch gut auszusehen.


    Übrigens ist der BMI nicht das "schlanksein-Gewicht" sondern das "gesundsein-Gewicht". Ich dürfte bei meiner Größe genau 80 Kilo wiegen um noch einen normalen BMI zu haben. Ich wiege aber 10 Kilo weniger und bin jetzt zwar nicht dick, aber auch nicht mehr optimalschlank. Mit 80 Kilo wäre ich definitiv schon dick vom optischen her.....man kann nicht nur nach dem BMI gehen

    @ ALLG ZU KG-ZAHLEN

    Hallo!


    Also, eine Gewichtsangabe sagt nicht viel über die Figur aus.


    So, können zwei Frauen die gleich gross sind und das gleiche wiegen, sehr unterscheidlich aussehen.


    Die eine ist vielleicht vom Körperbau breiter gebaut, aber nicht speckig, die andere hat einen zierlichen Körperbau und dafür das Gewicht als weibliche Rundungen drumherum, noch eine andere hat schlanke Beine und Bauch, die vierte hat nen super flachen Bauch, aber einen J.Lo Po...


    Also, alles ist möglich.


    So haben einige meiner Freundinnen und ich gleiche/ähnliche Kleidergrösse, aber sehen alle anders aus.


    Und konkret 70kg bei 1,75m ist nicht dick.


    Sie hat damit einen BMI von 22 und das ist sehr gut, denn 20-25 ist normal, sofern sie kein Teeny ist und noch keine ältere Frau.


    70kg hören sich deswegen "viel" an, weil man immer nur von Frauen liest, die maximal 59kg wiegen...


    Frag mich nur, warum die deutsche Durchschnittsgrösse 42 ist...]:D


    Ach ja, und wenn das Gewicht bei der Partnerwahl ausschlaggebend ist...na dann...:(v


    Oder möchtest du, dass sie sich fragt ob z.b 15cm klein sind?! Und wenn ja, dass sie dich dann absägt...?:=o


    LG,


    Ava01

    @ Aurora

    Hi!


    Man kann durchaus nach dem BMI gehen, der gibt vor was normal und medizinisch gesund ist.


    Ob man sich damit zu dünn oder zu dick vorkommt, ist subjektiv.


    Das ist es aber auch bei der überholten Formel "Grösse minus 100".


    Man soll sich wohlfühlen und sich selbst mögen und das kann mit BMI - oder BMI+ der Fall sein.;-)


    LG,


    Ava01

    @ Aurora

    Ach ja und was "gut aussieht" gibt die Formel Grösse minus....an???


    Das halte ich für ein Gerücht.


    So gibt es Männer die mit 80kg auf 1,80m nach nix aussehen und andere die damit gut aussehen.


    Mir persönlich wäre das fast zu wenig. Aber das ist ja auch subjektiv.


    LG,


    Ava01

    70kg auf 175cm sind Normalgewicht.


    Wie es sich konkret verteilt, ist unterschiedlich.


    Sie gibt auch 175/70 an: http://www.fotokartei.de/models/modelagentur-model-cicibebek-30659-hannover.html


    176/72: http://www.fotokartei.de/models/modelagentur-model-sunshine80-26384-wilhelmshaven.html


    174/70: http://www.fotokartei.de/models/newcomer-model-olitschka-26954-nordenham.html


    175/70: http://www.fotokartei.de/models/teenmodel-haselmaus2-83301-traunreut.html

    Zitat

    Ach ja und was "gut aussieht" gibt die Formel Grösse minus....an

    Ja in etwa schon. Es ist zwar nur ein grober Wert, manche stehen eben auf sehr dünn, oder auf molliger, aber im Grunde kommt bei der Formel das Gewicht raus, mit dem man gesund und schlank ist. Mal abgesehen von individuellen Vorlieben.

    Zitat

    Man kann durchaus nach dem BMI gehen, der gibt vor was normal und medizinisch gesund ist.


    Ob man sich damit zu dünn oder zu dick vorkommt, ist subjektiv.

    Das stimmt schon, aber die meisten haben ja schon eine einheitliche Vorstellung davon was dünn, schlank, mollig oder dick ist. Der individuelle Geschmack ist natürlich verschieden. Der BMI gibt an, was noch alles unter medizinisch gesund fällt. Aber da ist es eben so, dass etwas was optisch schon unter mollig fällt, beim BMI noch als normalgewichtig und gesund gilt. Deswegen kann man nicht nur nach dem BMI gehen.


    Wie gesagt, mit 80 Kilo würde ich schon als extrem mollig gelten, aber laut BMI ist das noch im Gesundbereich, also Normalgewichtig. Mein Freund ist bei derselben Größe (derselben Sportlichkeit) und demselben BMI mit 80 Kilo sehr schlank....wegen den ganzen Muskeln halt.


    Beim BMI müsste eh nach Frauen und Männern getrennt werden, was aber bei den meisten Rechnern nicht getan wird:-/

    @ aurora

    hi


    muss klein tippen...


    ich weiss ja nicht wie alt du bist, aber du hast eine sehr mediengläubige ansicht was angeblich gefällt.


    ->


    aber die meisten haben ja schon eine einheitliche Vorstellung davon was dünn, schlank, mollig oder dick ist.


    dass ist das was die medien in werbung, castingshows, zeitungen etc darstellen.


    aber es ist teil der fiktiven medienlandschaft!


    guck dich mal auf der strasse um, da siehst du wenig die das medienideal haben.


    und wozu auch?


    ein figur wie ein model, macht keinen besseren menschen.


    es macht nur jemanden,der sich kasteit.


    natürlich gibt es ein paar wenige, die so aussehen ohne was dafür zu tun, aber wenige.


    und für mich fängt mollig an, wo übergewicht ist. und das beginnt, wo es medizinisch nicht mehr so gesund ist. also oberhalb des bmi.


    ach ja und es gibt auch frauen die sehen mit normalen bmi schlank aus und andere sehen mit niedrigerem nicht so schlank aus. ist auch ne frage des fugurtyps u der verteilung.


    lg,


    ava01

    also ich bin 1,73 groß und schwanke zwischen 69 und knappe 71 kg. und bin zu dick.


    aber was sagst du deine freundin ist 1,75 und wiegt das was ich wige? also dann passt das bei der.


    mein freund sagt imemr es kommt darauf an wie die propotionen sind und die seien bei mir genau richtig. glaube ich zwar nicht baer ich denke bei deiner freundin stimmt das schon

    Was hängen sich alle so am BMI auf, ich versteh das nicht.


    Auch nerven mich diese ganzen Herleitungen zwischen dem Gewicht und der Persönlichkeit.


    Es gibt die fitte, vitale schlanke Frau, die auf ihre Ernährung achtet und Sport treibt.


    Es gibt die schlanke Frau, die nachts ihren Kühlschrank leerisst, um es danach wieder zu erbrechen.


    Es gibt die dicke Frau, die vor Lebenslust nur so sprüht, ihre Rubensfigur und das Essen liebt.


    Es gibt die dicke Frau, die mehrere Diätkuren hinter sich hat, täglich 5 Abnehmpillen einwirft und sich kaum noch aus dem Haus traut.


    Ich könnte mich aufregen, wenn ich Sachen lese wie "Aber mein BMI ist bei 21, und letztes Jahr war er noch bei 20 :°(" oder Leute schreiben, die ihr ganzes Leben aufs Abnehmen fixieren, und das wegen 3 oder 4 Kilo "zuviel" :(v


    Es ist egal, ob jemand nicht mit einem über- oder untergewichtigen Partner zusammensein möchte, aus persönlichem Geschmack. Aber man soll akzeptieren können, dass es Leute gibt, die sowas anziehend finden, dass es Leute gibt, die sich mit so einem gewicht wohlfühlen und dass es diese Menschen überhaupt gibt.


    Und Menschen sollte man einfach nicht nur durch Zahlen definieren, dazu gehört viiel mehr :-)


    (Hat jetzt vielleicht nicht 100%ig was mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber das musste mal raus ;-D)