Ich muss beim Anblick mancher Dinge an Krieg denken und wenn sich jemand so ein eisernes Kreuz rumhängt wäre die Asssoziation Krieg.


    Und der nächste Gedanke: Wieder so einer, der auf Teufel komm raus provozieren will. Wie ein Kind das einfach nach was sucht um Aufmerksamkeit zu provozieren.


    Auf mich wirkt es vor allem eines: Unreif, pubertär. (gerade eben weil ich nicht hinter jedem Provokationsmittel gleich eine politische Gesinnung vermute)

    Zitat

    Ist auf jedenfall ein netter Filter um die (ungebildeten) auszusortieren die das Eiserne Kreuz direkt mit dem dritten Reich in Verbindung bringen.

    Genau anders herum wird ein Schuh draus: Ich halte es für einen (gescheiterten) Versuch seine Gesinnung hinter rhetorischen Gefasel zu verstecken.


    Die Gebildeten wissen sofort was hinter so einem offen getragenen Symbol hängt. Da helfen auch alle "Erklärungsversuche" des "acht so gebildeten" Trägers nichts. Aber ein paar Leute werden ihm seine Geschichte vielleicht sogar abkaufen.


    Aus guten Grund sind verschiedene Symbole aus unserer Vergangenheit heute verboten, auch wenn sie tausende von Jahren eine positive Wirkung hatten. Ich finde das auch sinnvoll.

    danke für eure teils auch kontroversen Beiträge..dazu ist ein forum ja da..man gewöhnt sich halt ein ein Schmuckstück und fühlt sich morgens fast nackt wenn man es nicht trägt..kann jetzt auch Frauen besser verstehn.. ;-) man sieht halt jeden Tag dinge an Menschen die einem selbst nicht zu 100 % zu sagen..wir sollten da eben verstänsnisvollter und toleranter zu einander sein, macht vieles einfacher.

    Was mich interessiert ist, wie Du so drauf bist. Region, Familie, Erziehung, Schulwerdegang, Berufsqualifikation, Hobbys, Musik, Kunst, Politik, Reisen, Essen, Tiere, soziales Engagement. Allgemein Deine Entwicklung, wie Du jetzt geworden bist.

    ich kann dich beruhigen..bin in keiner Partei oder so ..geh auch nicht zu irgendwelchen politischen Demos...Bildung : hab eher durchschnittliches Abi in Bawü..was einem 1 er Abi in NRW oder Berlin entspricht..war Spass .. ;-)

    Es ist für mich kein Zufall das sich viele in der Pubertät (und manche gerne auch später noch) "provokante" Dinge umhängen, und später erst feststellen dass das eigentlich eher peinlich ist.


    Noch peinlicher wird es wenn dann Erwachsene diesem Glauben, das "provokant" =interessant/zum Gespräch anregend ist, nicht irgendwann abschwören und. nicht merken dass das eher was zum Fremdschämen ist.


    Wenn man schon provozieren will sollte man das eher mit Dingen tun mit denen man etwas Positives erreichen möchte - zum Beispiel wie das junge Mädchen dass den schweinsbratenliebenden Eltern verkündet das es ab heute Veganerin ist.


    Das Eiserne Kreuz ist für mich nur was zum Nichternstnehmen. Lächerlich und unreif.

    Spätpubertäres Gehabe und Unreife macht leider nicht Halt vor Abiturienten ;-) Schulbildung sagt nix über die eigene Reife. Kann ich aus Erfahrung sagen, ich war noch mit 25 ziemlich unreif, war aber super in Schule usw. Das besagt gar nichts.


    (Und jetzt bin ich gespannt was Ex-Abiturienten aus anderen Bundesländern zu Deinem mittelmäßig-supertollen Abi sagen ;-) )

    Zitat

    wir sollten da eben verstänsnisvollter und toleranter zu einander sein, macht vieles einfacher.

    Das ist ein sehr merkens- und beachtenswerter Satz. Wende den doch auch öfter mal auf Dich selber an, z.B. in Bezug auf ausländische oder andersgläubige Mitbürger und Mitbürgerinnen. Schon muss man nicht mehr so viel schimpfen und lebt viel entspannter.

    auffallen, das wollte ich auch mal. mit 15. da wollte ich mir auf teufel-komm-raus unbedingt ein paar cowboystiefel kaufen. ;-D


    glücklicherweise wurde ich dann doch davon abgehalten, mich damit zum löffel zu machen. ;-D


    auffallen um jeden preis kann eben schnell nach hinten los gehen, weil man von leuten in irgendeine ecke gestellt werden kann. wenn einem das nichts ausmacht, dann ist das ja okay, aber wenn man auch nur ein kleines bisschen darauf angewiesen ist, neue freunde zu finden oder beruflich viel mit menschen arbeitet, kann es sein, dass man bald der komische sonderling ist.


    beispielsweise nacktjogger oder dergleichen. ;-D


    die frage die ich mir also stelle ist nicht so sehr, warum du auffallen willst, sondern warum du ausgerechnet mit dem EK auffallen willst.


    das EK steckt nunmal in der grauzone zwischen eindeutiger nazi-symbolik einerseits und unbelasteter symbolik andererseits, so wie bestimmte musik, schwarz-weiss-rot oder dergleichen.


    natürlich gibt es subkulturen, die versuchen, in genau diese grauzone hinein zu gehen und die die symbolik nutzen, oft ohne es politisch zu meinen, punks, metaler, goths und so weiter.


    es aber ganz alleine als SVK99-subkulturler zu versuchen, finde ich etwas problembelastet, eben weil du dann nicht als goth oder rocker auffällst, sondern nur als rechter.

    Beim Gedanken an diesen Thread fiel mir ein, wie ich vor Jahren einen vielleicht 19jährigen in der Bahn sitzen sah, das Hemd bis zum Nabel offen, sein riesiges Pentagramm-Tattoo der Welt präsentierend, die Blicke genießend.


    Ich hoffe inständig für ihn, dass er heute, viele Jahre später noch dazu stehen kann, was er da als Message auf dem gesamten Brustkorb trägt.

    schön ,dass man auch Thema mit etwas humor würzen kann..ne ,nackt joggen würd ich nicht...seit ich wegen kaputtem knie mit Fusball aufgehört hat,hat mein body doch etwas gelitten,leider... :-( ja und ich gebs zu politisch würd ich mich nicht links-grün sondern eher konservativ durchaus mit Liebe zur Heimat verordnen,obwohl ich nie CDU sondern bis jetzt fast immer SPD gewählt ..

    Zitat

    Du trägst doch auch kein Verkehrszeichen um den Hals, weil du die Form so schick findest.

    You made my day! ;-D


    Obwohl...ich meine, schon Stopschilder für die Halskette gesehen zu haben. :)z


    Als Alternative zum eisernen Kreuz:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_(Symbol)


    In dem Zusammenhang habe ich eben bei Wiki gelesen, dass das Hakenkreuz in Asien ein Glücksbringer ist und einst ein "gutes" Kreuz war. Ich wußte gar nicht, dass es das Kreuz schon vor Hitler gab. Ich dachte, das wäre extra für diese Zeit gemeißelt worden. ":/

    Nein, die Runen wurden übrigens auch nicht von den Nazis in Stein gemeisselt.


    Alles Symbole, die halt erhaben wirkten und für die eigene Ideologie entwendet wurden.


    Beschmutzt sind sie trotzdem.


    .