• Erfahrungen mit Magnesiumchlorid "Magnesiumöl" für die Haut.

    Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Magnesiumchlorid bzw Magnesiumöl(Magnesiumchlorid+Wasser) gemacht? Ich habe es in eine Sprühflasche gefüllt und sprühe/reibe mich an den beinen, armen und im gesicht damit ein, es tritt sofort ein wohliges gefühl im Brustbereich auf. Kennt das Jemand? Und hat vielleicht jemand Nachteile wie überdosierungen oder…
  • 18 Antworten
    Zitat

    **damals sind wir vermutlich mehr halbnackt hinter den Frauen her gerannt , oder waren auch viel beim Jagen und Beeren sammeln draussen , und deutlich weiter südlich**

    dahin sollte der Mensch zurück :)^ dann bräuchten wir uns nicht mit Präparaten präparieren.

    Hallo, diese Beiträge sind zwar veraltet dennoch muss ich etwas dazu sagen!!!! Also, ich selbst hab mich ja für das Magnesiumöl interessiert, allerdings noch keine Erfahrungen gemacht. Was ich aber definitiv sagen kann ist: nochmal für alle....sei es Magnesiumöl/ Magnesiumflakes ect. Es wird NICHT über die Haut aufgenommen!!!!! Wie auch????!!!! Sicherlich gibt es das ein oder andere wo es so sein mag, aber ich kann mich nur wiederholen....NICHT über die Haut!!!€

    Ich benutze auch seit einem halben Jahr Magnesiumöl und bin damit super zufrieden. Und wenn man es vor oder nach dem Sport benutzt, wirkt das super gegen Muskelkater! Das hat mir wirklich sehr geholfen, als ich nach langer Zeit wieder mit dem Training angefangen habe.


    Bezüglich Überdosierung: Bei gesunden Menschen wird überschüssiges Magnesium einfach ausgeschieden. Problematisch wird es bei Krankheiten wie Niereninsuffizienz, Colitis, Schilddrüsenunterfunktion oder Gastroenteritis, dann schafft der Körper das nämlich nicht mehr so gut und es kann zu Überdosierungen kommen. Diese hat beispielsweise Symptome wie Übelkeit, Magenkrämpfe und Durchfall.


    Und ja, Magnesium wirkt entspannend, daher kann es den Blutdruck senken! Leute mit niedrigem Blutdruck sollen die Einnahme deshalb auch vorher mit dem Arzt abklären.


    Ansonsten kann ich sagen, dass die Haut meiner Freundin - sie hat Keratosis Pilaris, Reibeisenhaut - durch Magnesiumöl deutlich weicher geworden ist. Die Stellen gehen zwar nicht weg, fühlen sich aber deutlich besser an.


    Das zu meinen Erfahrungen mit Magnesiumöl. Die Diskussion, ob es transdermal aufgenommen wird oder nicht, gibt es ja auch schon lange. Ich will mich da auch auf gar keine Seite stellen, da ich nicht das nötige Fachwissen habe. Aber irgendwie muss es ja aufgenommen werden, immerhin treten spürbare und messbare Effekte ein (niedrigerer Puls, keine Wadenkrämpfe mehr, kein Muskelkater). Und ich z.B. ernähre mich nicht anders als sonst, nehme keine zusätzlichen Magnesiumtabletten und wasche mir nach dem Auftragen immer die Hände, ablecken wird es also auch nicht sein.

    Das Fußaufstampf: wird nicht von der Haut aufgenommen würde ich hier einfach mal übergehen.


    Das Magnesiumöl wirkt. Wie auch immer... Ist mir auch sooo was von schittegal.


    Ich leide unter massiven nächtlichen Krämpfen. Fuß, Wade, Oberschenkel. Ich könnte die ganze Bude zusammenschreien vor Schmerzen. Seit ich das Öl abends vor dem Schlafengehen benutze, ist es damit vorbei. Keine Schmerzen mehr. Und die Beine prickeln auch angenehm warm dadurch.


    So ne Flasche mit 600 Sprühstößen kostet keine 11 Neuronen, man ruiniert sich also nicht.


    Ich kann es nur empfehlen.