Also hab ich dann quasi doch verschissen?


    Weil das wechselt immer ständig hin und her, mal kommen einige Beiträge hintereinander, in denen steht, dass ich mir absolut keine Sorgen machen müsste, danach kommen wieder Beiträge, in denen steht, dass ich quasi komplett verschissen habe und eh keine Hoffnung mehr besteht und das wechselt ständig hin und her.


    Was soll ich jetzt bitte glauben?

    Zitat

    Also hab ich dann quasi doch verschissen?


    Weil das wechselt immer ständig hin und her, mal kommen einige Beiträge hintereinander, in denen steht, dass ich mir absolut keine Sorgen machen müsste, danach kommen wieder Beiträge, in denen steht, dass ich quasi komplett verschissen habe und eh keine Hoffnung mehr besteht und das wechselt ständig hin und her.


    Was soll ich jetzt bitte glauben?

    Nö, dir hat hier niemand geschrieben, dass du komplett versch%ssen hast.


    Es ist ganz simpel und wurde dir schon mehrfach erklärt:


    Wenn es dir nur um Frauen geht:


    Auch mit 1,60 oder 1,70 kann man eine Partnerin finden. Nur muss man dann zum einen selbst Abstriche machen können und zum anderen entsprechend viel Anderes bieten können.


    Wenn du sonst gut gebaut bist und gut ausschaust, einen guten Beruf hast und ein interessanter Typ bist wirst du schon jemanden finden können.

    Zitat

    Was soll ich jetzt bitte glauben?

    Du brauchst garnichts glauben. Du hast nur 2 Möglichkeiten entweder versuchst du es oder du lässt es bleiben. Das ganze gerede ala "du bist am Arsch" oder "das ist kein Problem", nützt dir doch nichts. Was hast du denn dadurch gewonnen? Zum Aufbau von Selbstvertrauen ist die Dosis der positiven Aussagen zu gering und widerspricht deiner Wahrnehmung, daher wirst du es sowieso nicht glauben. Die negativen, werden dir "gefallen", weil sie dich bestätigen und dir quasi auch die Verantwortung entziehen. Aber nützen werden auch die dir wie ein Staubsauger in der Wüste.


    Das ganze ist im Prinzip ein rein statistisches Problem und bei den ganzen Kriterien die es heute so gibt, kommt am ende praktisch bei jedem eine Wahrscheinlichkeit von gegen 0 raus. Das passiert halt wenn man immer mehr Zahlen die ur zwischen 0 und 1 liegen multipliziert ...

    @ istdochMistsowas

    Du hast du schon Recht, allerdings mache ich mir andauernd selbst darüber Vorwürfe, damals keine Wachstumshormone genommen zu haben. Meine Eltern haben mir zwar gesagt, dass der Arzt in der Uniklinik damals zu ihnen gesagt hat, dass ich keine Wachstumshormone benötigen würde, aber da ich das nicht schriftlich habe, kann ich das irgendwie nicht glauben, zumal ich mir außerdem nicht vorstellen kann, dass ein Arzt bei solch einer extremen Abweichung von der Norm (also was die Körpergröße betrifft) keine Hormone dafür verschreiben würde.


    Und was mich halt wirklich fertig macht, ist die Tatsache, dass ich es auch nie mehr erfahren werde, was der Arzt damals gesagt hat, da ich damals noch ziemlich jung war (glaube so 6-8 Jahre) und so etwas damals noch nicht verstehen konnte und wir schriftlich nichts bekommen haben.

    Zitat

    Auch mit 1,60 oder 1,70 kann man eine Partnerin finden. Nur muss man dann zum einen selbst Abstriche machen können und zum anderen entsprechend viel Anderes bieten können.


    Wenn du sonst gut gebaut bist und gut ausschaust, einen guten Beruf hast und ein interessanter Typ bist wirst du schon jemanden finden können.

    :)^

    Zitat

    Und was mich halt wirklich fertig macht, ist die Tatsache, dass ich es auch nie mehr erfahren werde, was der Arzt damals gesagt hat, da ich damals noch ziemlich jung war (glaube so 6-8 Jahre) und so etwas damals noch nicht verstehen konnte und wir schriftlich nichts bekommen haben.

    Warum macht Dich DER Gedanke fertig? Was würde es ändern, könntest Du es zuverlässig erfahren?


    Aber prinzipiell triffst Du mit Deinem Satz den Nagel auf den Kopf: Bei einem Problem wie Deinem machen die einseitigen Gedanken fertig. Diese fixieren sich komplett auf den Mangel - egal, ob es ein echter ist oder ein in der Vorstellung bestehender. Du siehst nichts mehr außer diesen Mangel, daraus besteht praktisch Dein Leben und bestimmt so natürlich Deine Gefühle. Was Du geäußert hast, klingt schon ein bisschen nach einer Depression.


    Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit psychologischer Hilfe weiterkommen wirst.

    Zitat

    Also hab ich dann quasi doch verschissen?


    Weil das wechselt immer ständig hin und her, mal kommen einige Beiträge hintereinander, in denen steht, dass ich mir absolut keine Sorgen machen müsste, danach kommen wieder Beiträge, in denen steht, dass ich quasi komplett verschissen habe und eh keine Hoffnung mehr besteht und das wechselt ständig hin und her.


    Was soll ich jetzt bitte glauben?

    Ich würde jetzt gerne sagen "Glaub mir!" aber das ist natürlich Schwachsinn. ;-D Du musst dir deine eigene Meinung bilden. Aber gerade diese Ambivalenz zeigt doch, dass Menschen zu dem Thema unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben und dass du im Prinzip wählen kannst, wie du selbst an die Sache herangehen möchtest.


    Angenommen du hast 50 Männer, die alle 1,60 m groß sind. Sind die deswegen alle gleich? Nein, sie führen garantiert total unterschiedliche Leben. Manche davon leiden unter ihrer Körpergröße. Andere nicht. Einer davon leidet vielleicht viel mehr darunter, dass ihm die Haare ausgehen. Ein anderer darunter, dass er so schüchtern ist. Menschen bestehen nicht nur aus einer einzigen Eigenschaft und normalerweise ist keine alleinige Eigenschaft so bedeutend, dass sie alle anderen dominieren kann. Nur in deiner Psyche kann das so sein.


    Eine Indianerweisheit

    erzählt von einem Häuptling, der mit seinem Sohn spricht. Er sagt:


    "In unseren Herzen tobt ein Kampf zwischen zwei Wölfen. Der eine Wolf ist böse. Seine Waffen sind Angst, Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst. Der andere Wolf ist gut. Seine Waffen sind Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."


    Der Sohn fragt: "Und welcher Wolf gewinnt?"


    "Der, den du fütterst."


    Es werden nicht alle Leute zu einem gemeinsamen Schluss kommen bei deiner Problematik, und auch bei keiner anderen in deinem Leben. Du kannst dir alle Seiten anhören, aber welche Weltsicht du annimmst, entscheidest im Wesentlichen du selbst. Das Leben passiert dir nicht einfach, du hast einen Einfluss darauf, wie es verläuft. Auch wenn du 1,60 bist. ;-)

    Zitat

    dass du im Prinzip wählen kannst, wie du selbst an die Sache herangehen möchtest.

    Genau das. Das ist die Kardinalerkenntnis vieler Weiser. Wir liegen nicht fest mit unserer Sicht der Dinge, sondern können den Blickwinkel bestimmen. Das zu erkennen, fällt vielleicht in den jungen Jahren besonders schwer, ist aber dafür DIE Erkenntnis des gereiften Menschens.

    Bin gerade heimgekommen, Wachstumsfugen sind geschlossen :(


    Mal sehen wie's jetzt weitergeht...


    Wollte mich noch nachträglich bei Euch für Eure meist positiven Antworten bedanken.


    Vielleicht melde ich mich in ein paar Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten nochmal, vielleicht auch nicht mehr, das ist dann abhängig von meinem Wohlbefinden.


    Macht's gut!


    Gruß,


    Cody

    Zitat

    Wobei ich nicht glaube, dass damit "er sollte 1-3cm größer sein als ich" gemeint ist. Sichtbar größer. Dann kann man möglicherweise noch Highheels mit einrechnen...

    50 Prozent sind immer unterm Schnitt ;darum gings.


    Keine Frau (zumindest keine halbwegs selbstständige- was ich einfach mal voraussetze) will einen Partner, der einen Beruf nur wegen "der Frauen" ausübt.


    Sowohl die resultierende Zweckbeziehung als auch der immanente Frust und der Burnout des Mannes werden nicht gerade dienlich für die Stabilität einer Beziehung sein.

    Zitat

    ass ein Arzt bei solch einer extremen Abweichung von der Norm (also was die Körpergröße betrifft) keine Hormone dafür verschreiben

    Die Hormonmenge ist nicht direkt für den Zuwachs verantwortlich und die Ergebnisse streuen enorm. Der Rezeptor kann "ausbrennen", oder desensilibisieren,sodass keine Garantie auf Erfolg besteht- unabhängig von häufig unterschlagenen Nebenwirkungen (indirekt durch die Rekalibrierung anderer Achsen. (Bisherige Annahmen beruhen auf Beobachtungen von therapierten Kleinwüchsigen).


    Ich würde mich auch darauf einstellen sich mit genetischen Vorgaben und Grenzen abzufinden.

    Meine Eltern haben vor circa 10 Jahren schon eingegriffen.


    Ergebnis:


    Bei mir besteht kein Wachstumshormonmangel. Somit hätte mir die Krankenkasse die Wachstumshormontherapie nicht bezahlt. Dies wurde mir unter anderem vor 2 Tagen an der Uniklinik von dem Arzt, bei dem ich auch damals vor 10 Jahren schon in Behandlung war, bestätigt.


    Somit muss man, so schlimm es auch ist (und ja es ist schlimm), leider sagen, dass 1,60m meine genetisch festgelegte Endgröße ist, an der selbst mit Hormonen wahrscheinlich auch nichts hätte verändert werden können.


    Ich verstehe es nur nicht, wieso gerade mir dieses Schicksal widerfahren ist, ich hab doch niemandem was getan... :(

    Zitat

    Ich verstehe es nur nicht, wieso gerade mir dieses Schicksal widerfahren ist

    jetzt werd mal nicht melodramatisch. du bist gesund, nicht auf den kopf gefallen und hast dein leben noch vor dir. was du aus deinem leben machst liegt an dir. jemand der mit 10 an leukämie erkrankt kann sich mit recht fragen, warum gerade ihm dieses schicksal widerfahren ist.


    ja, das maximale potential was erfolg bei frauen und im beruf angeht mag bei dir aufgrund deiner größer etwas niedriger liegen, aber ich bin mir sicher, dass es auf einem niveau liegt, mit dem du glücklich werden kannst. der knackpunkt wird sein, dass du deinem maximalen potential hierzu näher kommen musst als andere kerle dem ihren. mach das meiste aus dir und deinem leben, das ist das beste und das einzige, was du nun tun kannst. was du dafür im gegenzug bekommst wird man sehen.

    Etwas niedrigerer Erfolg? Wohl eher deutlich niedrigerer Erfolg! Die Männer, die zumindest 1,70m sind, können das alle bestätigen. Und die Studien im Internet auch.


    Und ob ich dafür im Gegenzug überhaupt etwas bekomme, sei dahingestellt.


    Also 1,60m würde ich auf jedenfall als Schicksal bezeichnen, weil ein tolles Geschenk ist es jedenfalls nicht...

    Zitat

    da nicht früher eingegriffen zu haben

    Die haben ja untersucht. Siehe oben.


    Kann nur empfehlen keine Frau zu wollen, die nach HighHeels den Mann aussucht. Entweder 15 Jahre oder so unreif, dass die Trennung sowieso vorprogrammiert ist.

    Zitat

    erfolg bei frauen und im beruf angeht

    Peinlich sich als Gesellschaft zum Erfüllungsgehilfen solcher Vorhersagen zu machen. Tja. Die Verblödung ist nicht mehr aufzuhalten.


    Männer, die 2 m groß sind, halten viele Frauen für recht unattraktiv.

    Zitat

    Bei mir besteht kein Wachstumshormonmangel. Somit hätte mir die Krankenkasse die Wachstumshormontherapie nicht bezahlt.

    Ich hätte die Hormone selbst bezahlt für mein Kind. Für mich ist selbstverständlich, diesem die besten Chancen zu geben. Selbst ohne Mangel würde man bei Hormongabe wachsen, soweit ich weiß.

    Zitat

    Und ob ich dafür im Gegenzug überhaupt etwas bekomme, sei dahingestellt.


    Also 1,60m würde ich auf jedenfall als Schicksal bezeichnen, weil ein tolles Geschenk ist es jedenfalls nicht...

    Ich fürchte, es ist einfach Pech. Du musst dich leider damit arrangieren. :-| Und versuchen, dich davon nicht unterkriegen zu lassen.

    Also das mit selbst zahlen kann man vergessen, der Arzt in der Uniklinik hat zu mir gesagt, dass diese Hormontherapie 400000€ gekostet hätte.


    Das Problem ist, dass ich nicht im Stande bin, mich damit zu arrangieren. Mal sehen wie es in 10 Jahren aussieht...

    Zitat

    Das Problem ist, dass ich nicht im Stande bin, mich damit zu arrangieren. Mal sehen wie es in 10 Jahren aussieht...

    Nicht warten, handeln! Deine Größe wird besonders im nächsten Jahrzehnt noch ein viel größeres Hindernis für dich darstellen als jetzt schon. Deswegen: Therapie beginnen, da du ja jetzt schon Probleme mit der Akzeptanz hast. Sonst wird dich das von Innen heraus auffressen.