Zitat

    mal ehrlich, als Mann sollte man sich für diese Größe echt schämen

    Warum das denn, bitteschön? Man wächst halt so groß wie man wächst, das ist doch nichts wofür man sich schämen müsste? Man muss sich ja genausowenig schämen wenn man braune und nicht blaue Augen hat? Vererbung halt.


    Mein Schwager zB ist definitiv ein ganzes Stück KLEINER als ich. Und ich bin 164cm groß ;-D Der gute Mann hat eine langjährige glückliche Beziehung, entzückende Kinder, ein funktionierendes reges Sozialleben, einen Job und ein Haus. Weil das alles mit 160cm genaus geht wie mit 190cm.

    ... genau DAS ist es leider auch, was ich mir oft bei kleinen Männern denke. Nicht "Näh, der ist zu klein, mit dem kann ich nichts anfangen" - sondern immer im Hinterkopf dieses "Hat der jetzt total die Komplexe und ich muss ihn wie ein rohes Ei behandeln?".


    Aber nochmal: Dein Leben ist, was du draus machst. Es gibt Leute, die sind nach nem Unfall querschnittsgelähmt und bringen sich dann um, weil sie so nicht mehr leben wollen. Es gibt aber auch Leute, denen das passiert und die sind nach zwei Jahren wahrscheinlich immernoch glücklicher, als du es jetzt mit deinem gesunden Körper bist, in dem du alles machen kannst und dir die ganze Welt offen steht.


    Das einzige, was wir beeinflussen können, sind unsere Entscheidungen. Du musst nicht leiden, du hast es auch nicht verdient und es gibt kein Gesetz, dass dir sagt, dass du unglücklich sein solltest. Dein Körper ist ein Wunderwerk und dein Wert als Mensch verändert sich nicht mit deiner Körpergröße, genauso wenig, wie er sich mit deiner Hautfarbe, deiner Religion oder deinen sexuellen Präferenzen verändert. Und er verändert sich auch nicht dadurch, wie andere Leute dich sehen und behandeln. Was steckt dahiner, dass du dir das suggerierst?

    Jetzt mal davon ab, wie ich zu dem Thema stehe:


    Cody, von Gejammer wird es auch nicht besser. Wie Detlev schon schrieb - lass das Telefon glühen und hole dir von verschiedenen Ärzten Meinungen ein! Und das so bald es geht. Wenn es wirklich stimmt, dass dein biologisches Alter - also vor allem das der Knochen - deinem tatsächlichen hinterherhinkt, ist es JETZT noch nicht zu spät für Wachstumshormone. Umso früher du da also Bescheid weißt, umso besser! Die Vergangenheit kann man nicht mehr ändern. Es war nicht deine Schuld, dass nicht früher etwas unternommen wurde, du warst schließlich noch ein Kind. Jetzt bist du aber alt genug, dich selbst zu kümmern, also tu das!


    Was dir evtl. auch helfen könnte, sind solche Dinger hier - keine Ahnung, ob das schon wer geschrieben hat:


    http://www.mariobertulli.de/content/345-schuhe-fur-kleine-manner


    Vielleicht hilft dir das nicht unbedingt, eine Frau zu finden, der deine Größe wichtig ist (und das ist es nicht jeder Frau ;-) ) - außer, du behältst die Schuhe für immer an ]:D . Aber bei Vorstellungsgesprächen könntest du sie tragen, bzw. halt im Job. Ich persönlich bin zwar auch der Meinung, dass Charme und Selbstbewusstsein die Körpergröße wettmachen, aber vielleicht musst du diese Erfahrung im Leben einfach noch machen und bis dahin kannst du ja schummeln @:) .


    Und zum Thema: Mit deiner Körpergröße stehen dir weniger Frauen zur Verfügung. Selbst wenn es so wäre - es muss nur die 1 geben. Eine Frau, die dich liebt und die du liebst. Das wird schon! Das ist nicht wie Mathe, das ist Romantik und Schicksal x:) . Die Eine, mit der du wirklich harmonierst, die dich wirklich gibt - und das vielleicht sogar, weil du 1,60 m groß bist, aber zumindest trotz dem!

    Zitat

    Jetzt lieferst du ihm aber Munition ]:D

    Ach der ist doch nicht deswegen zum Ex geworden;-)

    Zitat

    Vor allem wäre ich dann jetzt ein normaler Mensch und würde nicht schon allein aufgrund der Tatsache, mitansehen zu müssen, wie jeder Mann größer ist als ich, gedemütigt werden.

    Bei allem Verständnis für deine Gefühle, du bist ein normaler Mensch. Wie schwer dein Leben durch deine Körpergröße wird hängt allein von dir ab und was du daraus machst. Wenn du in Selbstmitleid verfällst bringt dir das gar nichts außer, dass du noch weniger damit zurecht kommst. So wie es ist, ist es nun mal und wenn du merkst, dass es dir psychisch nicht gut tut, musst du dir psychologische Hilfe holen.

    @ Arthanis

    Zitat

    Bei allem Verständnis für deine Gefühle, du bist ein normaler Mensch. Wie schwer dein Leben durch deine Körpergröße wird hängt allein von dir ab und was du daraus machst. Wenn du in Selbstmitleid verfällst bringt dir das gar nichts außer, dass du noch weniger damit zurecht kommst. So wie es ist, ist es nun mal und wenn du merkst, dass es dir psychisch nicht gut tut, musst du dir psychologische Hilfe holen.

    So ein Schwachsinn.


    Das hängt nicht von ihm ab, sondern von der Gesellschaft.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Height_discrimination

    Puhh.. 1,60m als Mann ist wirklich hart. :-( Krass, dass es so etwas gibt. Obwohl ich sagen muss, dass es vieeele kleine Männer gibt. Ich selbst bin 1,70m und finde es grade noch ok, wenn mein Partner gleich groß ist..


    Hoffe, dir kann geholfen werden!

    Zitat

    Es geht um die Aussage von cody98 das er der Meinung ist das es keine Frau gibt, die auf so einen Zwerg wie ihn steht. Weil nicht sein kann was nicht sein darf.


    Und mit Verlaub: Diese Aussage von ihm ist absoluter Blödsinn. Auch wenn ich sie aus seiner Sicht nachvollziehen kann. Er ist halt massiv unzufrieden mit seiner Körpergröße und sucht und findet nun eine ganze Reihe von Argumenten die dafür sprechen jetzt aufgrund dieser Tatsache in Selbstmitleid zu versinken und sogar eine nicht ungefährliche Hormonbehandlung anzustreben.

    Wow, das nenne ich mal ein klassisches Eigentor. Argumente für Selbstmitleid suchen..... et voila.


    An seiner Stelle würde ich auch medizinisch alles ausschöpfen, was möglich ist, solange es noch geht.

    @ cody

    Du liest aber auch nicht richtig. Auch mit Wachstumshormonen kommt man NICHT über die vorprogrammierte Endgrößte. Wenn bei Dir festgestellt wurde, dass Du keinen Mangel hast, sogar mit Stimulanztest, dann sind die 1,60 Deine genetische Endgröße, vorgegeben durch die Gene Deiner Eltern. Du bist am untersten Rand der Skala aufgeschlagen.


    War bei meiner Tochter auch so. 1,62 - 1,71,


    geworden ist sie 1,61. Ohne Defekt, Mangel oder sonst was. Als Mann wirst Du noch ein paar cm machen mit 18. Aber komm' davon ab, dass Dich Hormone auf 1,80 geschossen hätten.

    Zitat

    So ein Schwachsinn.


    Das hängt nicht von ihm ab, sondern von der Gesellschaft.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Height_discrimination

    Ich hab mich heute zufällig mit einem Kollegen unterhalten der 1,68m groß ist. Das weiß ich weil er das in dem Gespräch erwähnt hat. Wir haben über die Größe seines Sohnes gesprochen und er erwähnte dann die Körpergröße seiner Frau und auch seine eigene. Durch den Faden hab ich dann mal drauf geachtet und ich nehme ihn überhaupt nicht als klein wahr. Gut, ich bin jetzt auch nur 1,56m groß, für mich ist jeder groß. Ich glaub, ich kann mir einfach kein Bild davon machen. Wir haben aber öfter einen externen Berater bei uns im Haus, der dürfte ungefähr meine Größe haben und da nehme ich es sehr wohl wahr. Allerdings trägt der immer sehr schöne Maßanzüge und ist insgesamt sehr selbstbewusst da fachlich einfach top, das ist dann natürlich auch ein anderes Bild.


    Meine Aussage war eher darauf bezogen, dass er (falls das nicht mehr zu ändern ist) seine Lage nicht bessert wenn er sich nur negativen Gedanken hingibt sondern einfach versucht das Beste daraus zu machen.


    Und verstehen kann ich ihn absolut, ich hab gemachte Brüste, auch wenn man das jetzt vielleicht nicht vergleichen kann. Mich hat das vorher sehr gestört und jetzt fühl ich mich einfach wohler.

    Zitat

    An seiner Stelle würde ich auch medizinisch alles ausschöpfen, was möglich ist, solange es noch geht.

    Absolut.

    @ criecharlie

    Zitat

    Du liest aber auch nicht richtig. Auch mit Wachstumshormonen kommt man NICHT über die vorprogrammierte Endgrößte.

    Aber man schöpft die genetische Spannbreite besser aus.


    Körperendgröße des Kindes = (Körpergröße der Mutter + Körpergröße des Vaters + 13) : 2


    => wobei das dann die Mitte der Gaußglocke ist, insofern gibt es Abweichungen nach oben und unten.

    Habe nun mal nachgerechnet. Meine Mutter ist 1,56m groß, mein Vater 1,73m (also noch einiges größer als ich).


    (1,56+1,73)/2 = 1,645


    Da ich männlich bin muss noch 6,5cm draufgerechnet werden.


    Somit: 1,71cm


    Schwankungsbreite: 8,5cm


    Somit: mindestens 162,5cm


    Ergebnis:


    Es fehlen noch 2cm. Hoffe die kommen noch.

    Nach meiner Formel sind es auch 1,71m + Schwankungsbreite.


    Wobei dort afair eine Schwankungsbreite von 6cm angenommen worden ist, also 1,65m bis 1,76m.


    1,70m wäre eine schöne Größe imho. Zwar noch mit Nachteilen behaftet, aber immerhin wärst Du damit größer oder zumindest gleichgroß als die meisten Frauen.

    @ cody98

    Hast Du eine Röntgenaufnahme der Hand machen lassen? Anhand des Röntgenbildes kann das so ermittelte "Knochenalter" mit dem tatsächlichen, also "biologischem Alter" verglichen werden und festgestellt werden, ob die Fugen schon verknöchert sind.


    Das würde ich ggf. sogar schon vor dem Uniklinik-Termin machen lassen. Je mehr Infos Du dann parat hast, desto besser. Kann man beim Orthopäden bzw. Radiologen machen lassen! ;-)