Fastenzeit 2015

    Huhu *:),


    die letzten Jahre gab es hier ja ab und an mal einen Faden zur Fastenzeit. Für 2015 habe ich noch keinen gefunden, deshalb, hier ist er ;-D


    Vielleicht findet sich ja jemand zum Austausch, der die Fastenzeit 2015 auch für den bewussten Verzicht auf etwas und zur Besinnung nutzen möchte.


    Verzicht muss ja nicht immer negativ sein..von der evangelischen Kirche gibt es dieses Jahr die Aktion "7 Wochen ohne - Du bist schön - 7 Wochen ohne Runtermachen". Wer Interesse hat: http://www.siebenwochenohne.de/


    Ich habe mir für dieses Jahr nur 2 "kleine" Sachen vorgenommen - keinen Alkohol und keine Bestellungen mehr beim Lieferdienst |-o. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mache ich sonst normalerweise fast wöchentlich einmal und das geht in's Geld.


    Ich bin gespannt, ob von Euch auch jemand fastet und worauf Ihr so verzichtet :-)

  • 465 Antworten

    Ich habe diese Woche das erste Mal in 29 Jahren gefastet. Fast 2 ganze Tage (länger möchte ich nicht, weil mein Stoffwechsel soll auch nicht in den Keller gehen...). Ist vielleicht nichts Besonderes, aber ich fühle mich so dermaßen bombastisch ;-D ;-D ;-D


    Ist schon heftig, was die körpereigenen Drogen so mit einem machen können :)z o:)


    Ich überlege, langfristig meine Ernährung auf intermittierendes Fasten umzustellen und das mit dem Fastentag 1-2 mal pro Monat zu wiederholen.


    Montagabend gab es die letzte Mahlzeit, und Dienstag hatte ich tagsüber leider nicht so tolle Kopfschmerzen (nicht om Koffeinentzug, Kaffee habe ich noch getrunken). Die verschwanden dann so gegen 17:00 und seit heute morgen habe ich so eine extrem gute Stimmung :)^


    Ich würde am liebsten einfach weiterfasten, aber wie gesagt, das ist mir zu heiß...


    Denke, es gibt gleich um 12:00/13:00 einen Apfel und dann möchte ich einen 8 - 16 Rhythmus etablieren. Von 13:00 - 21:00 essen und die 16 Stunden dazwischen fasten. Hatte das schonmal versucht, aber ich meine, dass bei den 16-Stunden das Hochgefühl nicht so intensiv war.

    Hallo *:) ,


    ich "faste" jedes Jahr von Aschermittwoch bis inklusive Ostersamstag. Normalerweise esse ich kein Fleisch, keine Süßigkeiten (dazu zählen auch salzige Sachen wie Chips) und trinke keinen Alkohol. Fleisch ist kein Problem (

    ) und auf Alkohol kann ich normalerweise (
    ) auch ganz gut verzichten. Mengenmäßig esse ich aber nicht weniger. Ich möchte einfach meinem Körper zeigen, dass es auch ohne Süßigkeiten geht. ]:D Der meint nämlich manchmal, die müssten sein um zufrieden zu sein. :|N


    Allerdings gibts Ausnahmen |-o 

     |-o und ??wenn ich bei einem Geburtstag eingeladen bin und alle am Tisch sitzen - also nicht eine Party wo eh alle stehen und keiner mitkriegt, was man isst - dann ess ich ein Stück Kuchen, um mich nicht wieder gegen religiöse Fanatikerin-Anmachen verteidigen zu müssen??.


    So ganze Fastentage wären ja nichts für mich. :=o Und auch halbe Fastentage nicht. Wobei das momentan auch nicht machbar wäre. Ich brauche ständig was zwischen den Kiemen. Hab gestern schon eine Menge Obst besorgt. :)z

    Ich bin wie jedes Jahr auch wieder dabei.


    Verzichten werde ich dieses Jahr auf jeglichen Knabberkram (Süßigkeiten, Chips etc). Kuchen und Nachtisch zählt für mich auch zu Süßigkeiten.


    Fastfood wird auch komplett gestrichen.


    Würd noch gerne etwas nicht Essbares aufnehmen, mir fällt aber gerade nichts so richtig ein ":/

    Juhu, noch eine Mitfasterin *:)


    Bei mir geht das Fasten auch traditionell von Aschermittwoch bis Ostersamstag.

    Zitat

    Normalerweise esse ich kein Fleisch, keine Süßigkeiten (dazu zählen auch salzige Sachen wie Chips) und trinke keinen Alkohol. Fleisch ist kein Problem (

    ) und auf Alkohol kann ich normalerweise (
    ) auch ganz gut verzichten.

    Ich habe vor ein paar Jahren damit angefangen und so wie Du jedes Jahr entweder auf Kaffee, Fleisch, Zucker, Alkohol,

    oder Fertiggerichte verzichtet.


    Mein Hintergedanke war immer, mir etwas auszusuchen, was mir schon ein wenig weh tut.


    Die Sache ist, dass ich mich mittlerweile eigentlich standardmäßig relativ gesund ernähre (zumindest unter der Woche und fernab der Lieferdienstbestellungen |-o), deshalb ist mir das dieses Jahr nicht so leicht gefallen, mir etwas auszusuchen. Da ich unter der Woche auch komplett auf jegliche Getreideprodukte verzichte, wollte ich nicht auch noch das Fleisch eliminieren.


    Das mit dem Wehtun ist mir also dieses Jahr auch nicht gelungen.


    Alkohol trinke ich kaum noch (es sei denn, Eduardo kommt wieder irgendwoher aus der Ecke ]:D - den erträgt man ja nur betrunken). Zumindest die Bestellungen werden mir fehlen - aber meinen Geldbeutel schonen.


    Ich glaube ich kann dieses Jahr auch nicht allzu hart zu mir sein, ich brauche starke Nerven


    Wünsche Dir viel Erfolg und eine schöne Fastenzeit @:)

    Hallo LilaLina *:)


    schön, dass Du auch dabei bist :-)

    Zitat

    Verzichten werde ich dieses Jahr auf jeglichen Knabberkram (Süßigkeiten, Chips etc). Kuchen und Nachtisch zählt für mich auch zu Süßigkeiten.


    Fastfood wird auch komplett gestrichen.

    Ich sehe schon, ich bin wohl hier diejenige, die es sich dieses Jahr am leichtesten macht |-o .


    Wäre evt das Smartphone abends auslassen eine Option als nichtnahrungsmäßigen Verzicht? Ich glaube, das sollte ich als Nummer 3 in meiner Liste noch aufnehmen > hiermit geschehen!

    @StatusQuoVadis

    ??War das Verzichten von Sex bei dir in einer Beziehung? Oder ging es nur um ONS? Sonst hätte ja dein Partner mitverzichten müssen.??


    Weh tun mir die Süßigkeiten die ersten Wochen schon (irgendwann hat sich der Körper dann aber umgestellt). Dummerweise hab ich gestern Abend so gut gegessen, dass ich die angefangene Packung Gummibärchen nicht mehr vertilgen konnte. Mein Mann mag die nicht, die bleiben also die ganze Zeit liegen. Das ist neu, normalerweise kaufe ich die Wochen vorher (je nach Vorrat) nicht mehr viel ein, damit dann nichts zuhause liegt. Vor allem keine offenen Packungen.


    ??Von diesem misteriösen Eduardo hab ich heute schon das zweite Mal gehört. Den hab ich bisher wohl verpasst.??


    Ui, dann wird das eine spannende Zeit für dich die nächsten Wochen.


    Dir auch viel Erfolg und eine gute Zeit! @:)

    Oh das mit dem Smartphone ist eine super Idee. Damit verdaddel ich echt zu viel Zeit und gerade wenn ich abends mit Freunden zusammensitze ist es wirklich unhöflich, ständig am Handy zu gucken oder zu schreiben.


    Das werd ich aufnehmen!


    TV ist bei uns eh nur selten an, das würd also auch nicht weh tun. Das gleiche wäre es bei Alkohol. Da wäre ein Verzicht kaum spürbar.

    Hehe, schau mal hier:


    Eduardo at his best


    Er ist in kürzester Zeit raketenmäßig zum Forentroll des jahres aufgestiegen ]:D


    ??Der Sex-Verzicht war in einer Wochenendbeziehung und umfasste auch die SB. Mein Partner hatte damals aus diversen persönlichen Gründen eh kein großes Interesse an Sex, deshalb ging das. Jetzt wohnen wir zusammen und da kommt das auch nicht mehr in Frage??

    Zitat

    Dummerweise hab ich gestern Abend so gut gegessen, dass ich die angefangene Packung Gummibärchen nicht mehr vertilgen konnte. Mein Mann mag die nicht, die bleiben also die ganze Zeit liegen.

    Oh, nee, DAS ist fies :-o ! Da wünsche ich Dir eisernen Willen @:)


    Süßigkeiten weglassen ist auf jeden Fall schon schwer, weil man ja auch irgendwie so eine Art "Zuckerentzug" durchmacht ":/

    Zitat

    Oh das mit dem Smartphone ist eine super Idee. Damit verdaddel ich echt zu viel Zeit und gerade wenn ich abends mit Freunden zusammensitze ist es wirklich unhöflich, ständig am Handy zu gucken oder zu schreiben.


    Das werd ich aufnehmen!

    Schön, dann sind wir Leidensgenossinnen :)z ...das Smartphone abends auslassen wird mir SEHR schwer fallen. Aber gut, dass ich doch noch etwas gefunden habe, was für mich dieses Jahr einen echten Verzicht bedeutet ;-) .

    Da ich das ganze Jahr über auf Pommes, Chips, laktosehaltige - und salzhaltige Lebensmittel verzichten muss und wenn es hoch kommt vielleicht 2-3 Mal pro Jahr Alkohol trinke, nicht rauche und überhaupt nur noch wenig Auswahl an Lebensmitteln habe, die ich vertrage, werde ich nicht auch noch auf bestimmte Süßigkeiten verzichten. Auch Salzwasser-Fisch geht nicht mehr.


    Daher fällt die Fastenzeit für mich, so wie jedes Jahr, in's Wasser und mir geht es prima damit. :-D