Ob lang oder kurz, Hauptsache gepflegt. Ich habe auch so halblange Haare, also nicht ganz bis zu den Schultern. Und das bedeutet für mich mehr Aufwand, als ich es mit langen Haaren hatte. Deswegen passt das Argument auch nicht, dass Dicke nur kurze Haare haben, weil sie zu faul zum Frisieren sind ;-).


    Genauso könnte man ja sagen, viele haben nur lange Haare, weil sie zu faul sind, ihre Haare richtig zu stylen oder zu pflegen. Denn ich sehe so oft Damen mit langen Haaren, wo es einfach nur ungepflegt und rausgewachsen aussieht, bei denen ich immer denke "Da müssten mind zehn cm ab, damit es wieder gepflegt aussieht". Die lassen einfach wachsen, schneiden nie die Spitzen und machen außer waschen nichts. Länge ist aber nicht alles, gepflegt sollte es schon sein. Ich kenne auch eine, ihr Mann möchte unbedingt, dass sie lange Haare trägt. Also lässt sie sie wachsen. Was aber total blöd aussieht, weil die Haare dafür einfach viel zu dünn sind.


    Und von wegen, ob man Haare hinter die Ohren stecken muss oder nicht, das kommt ja auch drauf an, wo der Haaransatz ist. Also wenn ich lange Haare hatte, hingen sie mir immer ins Gesicht, weil der Ansatz zu weit vorne ist. Also ohne Zopf ging gar nichts, und dann brauch ich auch keine langen Haare, wenn ich sie eh immer zusammenbinde.


    Zudem wenn man wie ich viele und dicke und wellige Haare hat, sieht es oft einfach ungepflegt aus, ich konnte mir am Tag 20 mal die Haare bürsten, ich sah immer aus wie nach nem Sturm. Dann doch lieber kürzer und ordentlich.


    Und ich finde, manchmal muss man einfach auch mal was ausprobieren. Jahrelang die gleiche Frisur ist doch irgendwie langweilig. Wenn ich mal wieder längere Haare habe und dann beim Friseur sage, dass er mind 20 cm abschneiden soll, werd ich immer gefragt, ob ich es wirklich ernst meine. Ja, meine ich. Und wenn es doch scheiße aussieht, Pech, in ein paar Monaten sind sie ja wieder nachgewachsen.


    Lange Rede, kurzer Sinn, ich finde beides kann toll und weiblich aussehen, muss halt zu einem passen. Und Hauptsache, gepflegt.

    Bei von Taille auf 5mm hab ich sicher auch kein Trauma erlitten, eher im Gegenteil, es war sehr erleichternd. Ich hab zwar danach nicht geheiratet, aber trotzdem auch einige überrascht. Der einzige, der vorher davon wusste, war mein Freund und der ist ständig wechselnde Frisuren schon von sich gewohnt.

    Ich bin selber keine Elfe, und hab genug auf den Rippchen um mich nicht über dickere Frauen zu stellen, von daher war das keine Beleidigung für Übergwichtige, da ich mich selber zu diesen zähle. @:)


    Das ist nur einfach mein Eindruck (das mir dem "sieht oft ungepflegt aus" und "ist eher was für schlanke, hübsche Gesichter") und das mit den schweren Armen ist fies, ja. Aber da bin ich auch ganz selbstkritisch. ;-)

    Zitat

    Jaja, ich weiß auch nie wie ich meine dicken Arme nach oben kriegen soll, drum lasse ich das jetzt mit dem Nase putzen, laufen lassen ist viel einfacher ]:D

    ;-D ;-D


    Das hab ICH nicht unterstellt.

    Ich kann die ganzen Vorbehalte gegen "fetzige Kurzhaarschnitte" überhaupt nicht teilen. Hier wurden eine Menge Haarschnitte verlinkt, die nach meinem Geschmack richtig gut aussehen und der Frau auch gut stehen (bis auf Scarlett Johanssen, das/ die find ich abartig hässlich ;-D , aber sowas ist ja auch sehr Geschmackssache).


    Was die "Alterssache" angeht, es gibt auch super Haarschnitte für Frauen mit grauen Haaren, die sonst noch recht jung aussehen und die Haare nicht färben wollen. Außerdem ist die TE ja noch jung, so dass das nicht ihr Problem sein sollte.


    Ich würde nur davon abraten, gleich einen allzu großen Kontrast zu wählen, dann wenn die Haare erst mal ab sind, sind sie ab. Ich finde die Ausgangsfrisur jetzt eher bodenständig, soweit man das auf dem Foto erkennen kann, und da würde ich nicht gleich von lang + bodenständig auf kurz + supercool wechseln. Nimmt man dir dann sozusagen auch nicht ab, und du fühlst dich dann total unwohl damit. Also vielleicht erst mal ein paar cm abschneiden lassen und eine irgendwie stufigere Frisur ausprobieren. Und Freundinnen, also Menschen die dich kennen, um Rat fragen! Und wenn du gerade einen Freund hast, würde ich den auch nicht unbedingt mit einer ganz anderen Frisur "überraschen".

    Aber oft schneidet man die Haare ja genau deshalb ab, weil man eben nicht mehr so hausbacken aussehen will.


    Ich habe mir vor einiger Zeit die Haare abgeschnitten - selber, weil drei Friseure es nicht machen wollten, die wollten immer nur 5 cm kürzen oder ein paar Stufen reinschneiden. Da habe ich zur Schere gegriffen und mir gedacht: Selbst, wenn das jetzt nichts wird, einen Kurzhaarschnitt kann mir jetzt keiner mehr verweigern. (Es wurde aber, ich schneide selber nach, juchhu! Bloß zum ansehnlichen Wiederwachsenlassen bräuchte ich professionelle Hilfe.)

    Ich mag kurze oder mittellange Haare (Bob) bei Frauen viel lieber als lange Haare.Kürzere Haare finde ich individueller.Nicht dass ich lange Haare per se ablehne-es gibt auch Frauen mit toller dichter Löwenmähne- ,aber wenn ich umschaue,ich sehe viele Frauen fast nur mit lange aber langweilige Haaren,weil diese nur auf gleiche Länge sind,möglichst mit Mittelscheitel,oft haben die meiste Frauen nicht mal die Qualität dafür (zu dünn und zu wenig).Dementsprechend schauen die meiste langhaarige Frauen ungeplfegt und langweilig aus,die Haare hängen traurig, platt oft auch fettig runter ohne Schnitt.Oft hilft auch nur ein super toller Stufenschnitt-ohne die Länge zu verlieren-,sehen die Haare viel lebendiger und voluminöser aus :)^ ;-) .


    Oder aber ein Bob oder gar Kurzhaarschnitt,sieht man damit oft jünger aus.


    Aber ich mag auch das Wort fetzig nicht.Stattdessen schick oder cool hört sich viel besser an :)^ .


    Mir gefällt der Frisur von Scarlett Johansson und Miley Cyrus extrem,finde sowas von cool und mutig :)^ :)^ :)^ x:) x:) .Aber ich mag auch den klassichen Twiggy-Frisur mit tiefem Seitenscheitel.Soetwas hatte ich vor einenhalb Jahre x:)

    Da habe ich zur Schere gegriffen und mir gedacht: Selbst, wenn das jetzt nichts wird, einen Kurzhaarschnitt kann mir jetzt keiner mehr verweigern. (Es wurde aber, ich schneide selber nach, juchhu! Bloß zum ansehnlichen Wiederwachsenlassen bräuchte ich professionelle Hilfe.)


    devilindisguise


    Wow,Respect :-o :)= :)= !!!Hast du ein Foto von dir?

    ich würde bei "fetzig" auch aufpassen. Das sieht schnell sehr versucht "crazy" aus, aber dann halt oft nicht mehr so gut.


    und ich glaube, erst mal mit nem kürzeren Bob anzufangen, wie filosofia oder DieFüchsin80 verlinkt haben, wäre ne gute Idee. Am besten was ohne verrückte Farben oder asymetrischen Schnitt, sondern ganz simpel und natürlich. Darauf kann man dann aufbauen und sehen, was dir steht :)

    Zitat

    Ganz richtig, meine erste Amtshandlung Zuhause: Haare hoch :-)

    Dito ;-D Ich hab aktuell rückenlange blondierte Haare, hatte aber schon wenige Zentimeter kurze knallrote oder blauschwarze... also schon ziemlich alles durch, Iro war auch cool :=o


    Mich nerven die langen Dinger manchmal auch total, andererseits hat es soooo viele Jahre gedauert, sie in einen langen UND gesunden Zustand zu bringen, dass ich jetzt bitterlich weinen würde. Die Zeit der Experimente ist erst mal vorbei und man kann mit langen Haaren einfach so viel mehr machen und ein Pony unter Wintermützen ist auch sehr niedlich. Kurze Haare sind halt immer... nun ja, kurz ]:D Da bleibt nicht viel Spielraum. Lange Haare kann man immerhin variieren.

    Zitat

    Dementsprechend schauen die meiste langhaarige Frauen ungeplfegt und langweilig aus,die Haare hängen traurig, platt oft auch fettig runter ohne Schnitt.

    Das würde ich jetzt nicht alles in einen Topf werfen :|N


    Nur weil viele langhaarige Frauen feine und wenige Haare haben (so auch ich), müssen sie noch lange nicht ungepflegt und fettig sein :-X Zum Frisör geh ich übrigens alle 6 Wochen, also ist auch ein Schnitt drin und der Ansatz nie zu groß.

    Hasimuff

    Zitat

    Nur weil viele langhaarige Frauen feine und wenige Haare haben (so auch ich), müssen sie noch lange nicht ungepflegt und fettig sein

    Es war nicht so gemeint :)_ ,und nicht auf dich bezogen.Ich nehme an,du würdest niemals mit fettigen Haaren aus dem Haus gehen.Aber die meiste langhaarige Frauen-vor allem mit dünnen wenigen Haaren-die ich auf der Strasse sehe,schauen ziemlich ungepflegt aus.Man darf auch nicht vergessen,dass dünnes Haar schneller zum fetten neigt,und werden auch schneller platt,besonders wenn auch kein Schnitt drin ist.

    Zitat

    Zum Frisör geh ich übrigens alle 6 Wochen, also ist auch ein Schnitt drin und der Ansatz nie zu groß.

    Toll :)^ :)= :)= :)= !!!


    Hast du nen coolen Stufenschnitt?

    Ich habe lange dicke leicht lockige Haare. Und ja die nerven mich extrem. Ohne Zopf hängen die so dermaßen im Gesicht das ich nix mehr sehe wenn ich den Boden saugen will. Aber für mich hat das was mit Weiblichkeit zu tun. Ich hatte bis vor 15 Jahren immer kurze Haare. Und für kein Geld der Welt würde ich meine Haar abschneiden lassen. Allein das regelmäßige nachschneiden geht ganz schön ins Geld plus Stylingprodukte.


    http://www.directupload.net/file/d/3966/bfpwgnpc_jpg.htm

    Zitat

    Interessant. Ist mir noch nie aufgefallen. Kann ich auch nicht bestätigen.


    Antigone

    Mir fällt sowas schon auf,vielleicht bin ich-was Körperpflege angeht-sehr penibel,aber lieber so als andersrum.Klar,dünnen Haaren fehlt an Volumen,und wird schneller platt an der Kopfhaut liegen,dadurch fettet auch schnell.Ich weiss wovon ich rede.Habe auch feine Haare,aber zum Glück viele davon.

    Andrea und Lina

    Zitat

    Aber für mich hat das was mit Weiblichkeit zu tun.

    Für mich nicht unbedingt.Wenn eine Frau wirklich ein schönes feminines oder weiches süsses Gesicht hat,kann kurze Haare oder sogar ne Glatze "leisten".ZB.Winona Ryder,Halle Berry,Natalie Portman (damals mit ganz kurze Haare) usw.Und nur lange Haare machen eine Frau auch nicht schöner.ZB.Sarah Jessica Parker.Sie hat zwar schöne lange Mähne,aber ein dermassen hässliches Gesicht.Ok,die Haare lenken etwas von ihrem Gesicht ab,aber trotzdem ist sie nicht weiblich für mich,sondern sehr markant und maskulin.

    Zitat

    Allein das regelmäßige nachschneiden geht ganz schön ins Geld plus Stylingprodukte.

    Viele Frauen denken,nur weil sie lange Haare haben,brauchen nicht mehr oder nur sehr selten zum Friseur gehen.Falsch.Lange Haare braucht auch Pflege und einen regelmässigen Schnitt,sonst hat man keine Frisur mehr sondern nur Haare am Kopf.Hasimuff hat auch lange Haare,und geht regelmässig zum Friseur :)^ .

    Zitat

    Jo das bin ich. Ja da hatte ich noch Strähnchen drin. Die habe ich jetzt nicht mehr. Sondern den Umbre Look.


    Andrea und LINA

    Du hast wirklich viele dichte und wellige Haare,gut geeignet für lange Haare :)^ .Farbe ist auch in Ordnung.Aber ich könnte bei dir einen Pony vorstellen oder/und nen leichten Stufenschnitt.Würde deine Mähne und vorallem deine wellen besser zur Geltung bringen ;-) .