Das geht ganz einfach:


    Erst mal Haare ungefähr auf Kinnhöhe abschneiden - muß nicht gerade sein.


    Ganz glatt kämmen.


    Deckhaare mit der linken Hand am Hinterkopf zusammenfassen, etwa 10 cm unterhalb des Wirbels. Dort abschneiden, dabei die Schere von oben ansetzen und mit der Spitze nach unten senkrecht schneiden - nicht mit einem "Ratsch", sondern mit ganz vielen, ganz kleinen "schnipp-schnipp-schnipp". Die Schere nach jedem kleinen "schnipp" wenige Millimeter nach unten rutschen lassen.


    Wenn man unten angekommen ist, die nächste Schicht Haare nehmen, an derselben Stelle (bzw. etwas weiter unten) zusammenfassen, Prozedur wiederholen.


    Ist einem das Endergebnis zu lang: Alles wiederholen, aber die Haare weiter oben zusammenfassen,


    Ist es einem vorne zu schräg oder nicht schräg genug: Kontur korrigieren. Einfach mutig losschneiden,wichtig ist nur das wirklich akkurate Kämmen.


    Mehr Form und Volumen bekommt das Ganze, wenn man die Deckhaare in sich auch leicht stuft. Dabei dieselbe Schneidetechnik (schnipp-schnipp-schnipp senkrecht von oben) anwenden, nur eben seitlich.


    Unregelmäßigkeiten am Hinterkopf kann man erfühlen, außerdem kann man die (kurzen) Haare am Hinterkopf anfeuchten und mit den Fingerspitzen aufstellen, dann sieht man schon, was "heraussticht".


    Die einzige Gefahr ist - meiner persönlichen Erfahrung nach - daß es über oder hinter den Ohren leicht zu "Löchern" kommen kann. Dort also Vorsicht, nicht zu viel abschneiden! Überhaupt immer erstmal weniger. Nachlegen kann man immer noch.


    Setzt man alles weiter unten an, kommt ein Bob mit im Nacken gestuften Haaren heraus; habe ich früher jahrelang so gemacht.


    Und natürlich könnte man so auch einen "richtigen" Kurzhaarschnitt machen, indem man die Deckhaare in der beschriebenen Technik kürzer stuft.

    devilindisguise

    Du scheinst ein Naturtalent zu sein :)^ :)= :)= :)=!!!


    Haare selber schneiden können nicht mal Friseure/innen.


    Ich werde es auf keinen Fall probieren,obwohl du alles genau beschrieben hast,ich würde mich nicht trauen.


    Hab aber nen sehr guten Friseur ;-) .

    Zitat

    Wenn du einen guten Friseur hast, kannst du es doch erst recht selber versuchen - notfalls rettet er dich dann. ;-D


    devilindisguise

    Danke,es ist nett von dir ;-) ,aber ich lasse grad meine Haare wachsen und zwar etwas länger als Schulter also ca.Schulterblattlang.Im Moment hab ich die Haare ca. bis zu Schlüsselbein.


    Mir gefallen lange/längere Haare eher stufig als gleichlang.Sieht nicht so langweilig,sondern modern und cool aus.Hast du vielleicht ne Anleitung,wie man selber längere Haare richtig durchstuft ;-) ?

    Hm, da wäre ich vorsichtig. Das heißt: Ich würde es nur dann ausprobieren, wenn es o.k. wäre, bei einem Fehlschlag doch noch zum Friseur zu müssen und da zwecks Fehlerausgleich relativ viel abgeschnitten werden muß.


    Die Grundform ist ja oft dieselbe wie oben beschrieben, d.h. man müßte auch hier wieder alle Deckhaare ganz akkurat abteilen, im Nacken zusammennehmen und wieder senkrecht von oben schnippeln (oder noch besser: Mit einer sehr scharfen Schere schneiden: Schere senkrecht halten, an der Haarsträhne entlang abwärts ziehen und dabei langsam schließen).


    Ich denke aber, daß das bei langen Haaren schwieriger ordentlich hinzukriegen ist als bei kurzen, deswegen ist es zum Üben vielleicht etwas riskant.

    Naja, ich finde es wenig hilfreich, hier mit Celebrity Bildern anzukommen, deren Make Up Artists das Beste aus allem herausholen.


    Eine normale Frau hingegen sieht mit solchen "fetzigen Haarschnitten" oder Bops aus wie eine Dorfschul-Häkellehrerin. Ist nunmal so.

    Zitat

    Naja, ich finde es wenig hilfreich, hier mit Celebrity Bildern anzukommen, deren Make Up Artists das Beste aus allem herausholen.


    Eine normale Frau hingegen sieht mit solchen "fetzigen Haarschnitten" oder Bops aus wie eine Dorfschul-Häkellehrerin. Ist nunmal so.

    Made my day. So true. :)^