Zitat

    Für mich bedeutet es Freiheit, am Strand nicht nackt sein zu müssen und dort u. a. auch ein T-Shirt mit Shorts anbehalten zu können, wenn mir sonst zu kalt wäre.

    Wenn mir am Strand zu kalt ist, gehe ich nicht an den (FKK)-Strand.

    Zitat

    zu dem Strand gab es regelrechte Touristenführungen bis dicht an den FKK-Strand dran mit Menschen, die nicht einsehen wollten, dass dort absolutes Film- und Kameraverbot galt.

    Das muss eine verklemmte westdeutsche Enklave sein, für die FKK was ganz Außergewöhnliches ist bzw. die noch nie nackte Menschen gesehen haben, oder höchstens in einem pornoartigem Film.


    Ich sehe keinen Grund, irgendetwas an einem FKK-Strand zu filmen oder zu fotografieren- es sei denn, es sind Bekannte oder Verwandte (die wissen, was mit dem Bild passiert).


    Wie psychisch krank oder sexuell bescheuert müssen diese fotografierenden Leute sein?


    In Deutschland gilt im Übrigen immer noch das Recht am eigenen Bild- zahlreichen Menschen mit fehlendem Rechtsverstand scheint das entgangen zu sein. Wer mich ungefragt filmt oder fotografiert (oder meine Frau), muss damit rechnen, dass seine Kamera oder sein Handy kaum auffindbar im Wasser landet.

    Ich bin 18, war noch nie am FKK-Strand, aber liebe Sauna.


    Und auch wenn sich 90% der Menschen in Deutschland in der Sauna normal und angemessen verhalten, gibt es trotzdem 10%, die einen Saunagang sehr unangenehm machen oder einen zum Rausgehen treiben. Ich kann verstehen, dass vor allem junge Mädchen darauf nicht so scharf sind.


    Bei den Jungs ist es wohl so, dass wenn man daran nicht gewöhnt ist, vielleicht doch ein wenig die Phantasie mit einem durchgeht und es ihnen dann peinlich ist. Das hatte ich auch schon, sogar als wir mit Badeklamotten in die Sauna gegangen sind - mir ist es egal, aber da sind halt nicht alle so entspannt.


    In meinen Augen bewegen wir uns immer mehr Richtung Amerika, also Hypersexualisierung von jedem bisschen Nacktheit bei gleichzeitigem Verklemmtsein.

    Ich glaube auch das viele Jugendliche sich schämen bzw. ein kleinen Anstoß brauchen warum auch immer .....( Jungs sind mit dem Mundwerk mutiger mit der Sch...auze


    Allgemein sind Frauen mutiger ..haben aber auch Angst Freunde könnte dieses mitbekommen und lästern...


    MEINE MEINUNG IST ALLE DÜRFEN BZW SOLLTEN FKK MACHEN WENN SIE SPAß HABEN ,OB DICK ODER ALT UND SOLLTEN RESPEKT HABEN.............Und wer kein Fkk machen möchte muss nicht mitten im Fkk Bereich legen vielleicht am Rand des Bereichs

    Zitat

    Von meiner Familie aus kenne ich FKK, aber ich mag Textilstrände lieber. Für mich bedeutet es Freiheit, am Strand nicht nackt sein zu müssen und dort u. a. auch ein T-Shirt mit Shorts anbehalten zu können, wenn mir sonst zu kalt wäre.

    Wer FKK wirklich kennt und schon genügend erlebt hat, der weiß, dass da keiner frieren muss. Jemand kann sich auch wieder etwas überziehen, und es wenn es kühler wird, ist es ganz natürlich, dass sich die Leute wieder etwas überziehen.


    Du kannst natürlich trotzdem Textilstrände lieber mögen.

    Zitat

    Sachbeschädigung ist dir ein Begriff oder gilt dieses Gesetz dann plötzlich nicht für dich?

    Ja, da steht dann Verstoss gegen Recht am eigenen Bild gegen Sachbeschädigung. Das ist mir ausnahmsweise die Sachbeschädigung wert.

    Hallo,


    Generell fällt mir schon auf, dass eher eine gewisse Form von Prüderie da zu sein scheint.


    Vor allem aber ein: Sich nackt zeigen darf nur der, der Modellmaße hat und es wird genau beurteilt wer wie auszusehen hat damit er sich FKK oder Ähnliches "leisten" darf - oder auch nur einen Rock tragen.


    LG

    @ Phytonist

    Zitat

    Wer FKK wirklich kennt und schon genügend erlebt hat, der weiß, dass da keiner frieren muss. Jemand kann sich auch wieder etwas überziehen, und es wenn es kühler wird, ist es ganz natürlich, dass sich die Leute wieder etwas überziehen.

    Möglich, ich wäre der einzige gewesen, der sich was angezogen hätte. Das war an der Nordsee und in der Sonne ohne Wind wäre es ausreichend gewesen, mit Wind war es für mich insgesamt zu kühl.

    @ sensibelmann99

    Zitat

    Wenn mir am Strand zu kalt ist, gehe ich nicht an den (FKK)-Strand.

    Das war ein Familienausflug. Außerdem wäre es dort für mich in Shorts und T-Shirt ausreichend warm gewesen.


    Davon ab hätte ich heutzutage so oder so keine Lust auf FKK. Damals war ich auch nur mit, weil meine Eltern mir das erst am Strand eröffnet haben, dass wir zum FKK-Strand gehen.


    Es gibt auch ein Recht darauf, dass man nicht von jedem Idioten nackt gesehen werden muss. Gerade wenn man nicht schlecht aussieht, wird man viel angestarrt. Dass man als prüde diffamiert wird wenn man darauf keinen Bock hat, kenne ich hinlänglich alleine schon von meiner Familie. Die fand das mit dem FKK-Strand äußerst lustig, dort war der Altersdurchschnitt ca. bei 50. Ich fand das mit 16 bescheuert und da ich inzwischen längst erwachsen bin, bekommen mich nur noch Menschen nackt zu sehen, bei denen ich damit aussdrücklich einverstanden bin. Das ist auch das Schöne an einer eigenen Wohnung: Man kann unbegafft duschen gehen und nackt in der Wohnung rumlaufen.

    Ich glaube, heute wird generell mehr gestarrt und vor allem beurteilt wie der Körper anderer Leute aussieht. Wenn man super aussieht, ganz normal-durchschnittlich oder eher nicht ideal... immer wird begutachtet. Und da habe ich schon das Gefühl, dass einfach ständig abgeurteilt wird.


    Genau das widerspricht ja in sich dem FKK- Gedanken.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Außerdem wäre es dort für mich in Shorts und T-Shirt ausreichend warm gewesen.

    Wenn es meiner Frau mal zu kalt sein sollte, zieht sie sich was über (ein Bikini hilft auch nicht gegen Kälte). Da hat normalerweise kein Mensch ein Problem mit.

    Zitat

    Es gibt auch ein Recht darauf, dass man nicht von jedem Idioten nackt gesehen werden muss. Gerade wenn man nicht schlecht aussieht, wird man viel angestarrt

    Man geht nicht an einen Strand, um anderen Menschen als Ausstellungsstück zu dienen. Ein FKK-Strand ist weder ein Facebook noch ein Instagram.


    Es gehen viele Menschen an den FKK-Strand, die nicht unbedingt vorteilhaft aussehen- sie gehen eben nicht als Auststellungsstücke an den Strand, sondern weil sie sich frei und luftig und selbstbestimmt erholen wollen.


    Überall im Alltag werden Menschen beobachtet, da ist der FKK-Strand keine Besonderheit.


    Wenn du Probleme mit Beobachtung durch andere Menschen hast, empfehle ich das Überstülpen eines großen Pappkartons über den ganzen Körper (zwei Löcher rein für die Augen) .


    Wie vorteilhaft jemand am FKK-Strand ist, ist mir und den meisten anderen ziemlich egal- ich gehe da nicht hin, um Leute zu beobachten oder als Ausstellungsstück- und ich fühle mich auch nicht so- weder am FKK noch sonstwo im Alltag- so bedeutsam ist mein Ausssehen nicht. Wer Leute beobachten will, kann das auf Instagram tun ...


    Ich behaupte, es steckt in zahlreichen Vorbehalten gegenüber dem FKK, gerade bei jungen Leuten, unterbewusst eine Instagram/Facebook-Denke dahinter. Und ja, es hat auch mit wenig Selbstbestimmtheit/Selbstbewusstsein zu tun.


    Es fühlen sich zahlreiche Menschen ständig beobachtet und sie messen sich selbst bei ihren Vorstellungen vom Beobachtetwerden eine Bedeutung bei, die sie überhaupt nicht haben.

    Zitat

    Ich glaube, heute wird generell mehr gestarrt

    Ist das wirklich so oder ist das nur eine falsche Vorstellung?


    Ich verhalte mich so, wie ich das will und nicht vorrangig, wie andere Leute das von mir erwarten.


    Das hat sehr viel mit Selbstbestimmtheit und wenig mit Fremdbestimmtheit zu tun.

    Zitat

    Man geht nicht an einen Strand, um anderen Menschen als Ausstellungsstück zu dienen. Ein FKK-Strand ist weder ein Facebook noch ein Instagram.

    Das sehe ich auch so. Weder bei Instagramm noch bei FB war ich je, ist nicht meine Welt.


    Nackte Körper sind für mich persönlich nicht sexuell konnotiert, weil ich asexuell bin. Aber ich musste lernen, dass das für einige meiner Mitmenschen so nicht gilt und das die durchaus erregt reagieren auf den Anblick eines anderen Körpers.

    Zitat

    Wenn du Probleme mit Beobachtung durch andere Menschen hast, empfehle ich das Überstülpen eines großen Pappkartons über den ganzen Körper (zwei Löcher rein für die Augen) .

    Nur weil ich nicht nackt rumlaufen möchte am Strand, gilt das andere Extrem?! Ohje ... .


    Und nö - es ist keine Einbildung, dass ich deutlich mehr auffalle und angeschaut werde, wenn ich mit Rock, knapper Kleidung oder eben nackt (am Strand oder in der Sauna) rumlaufe, als wenn ich weit sitzende Jeans und weite T-Shirts trage. Selbst eng geschnittene Jeans reichen manchen.

    Zitat

    Und nö - es ist keine Einbildung, dass ich deutlich mehr auffalle und angeschaut werde, wenn ich mit Rock, knapper Kleidung oder eben nackt (am Strand oder in der Sauna) rumlaufe, als wenn ich weit sitzende Jeans und weite T-Shirts trage. Selbst eng geschnittene Jeans reichen manchen.

    Hast du das irgendwie gemessen?


    Und welche Rolle spielt es für dich, wenn andere Menschen dich ein zwei mal mehr ansehen?

    Zitat

    Die reinen FKKler sind mit Sicherheit nicht das Problem und die gaffen auch nicht.

    Ich wüsste jetzt nicht, welche anderen Menschen an einem FKK sonst "gaffen" sollten.


    Da halten sich in der Regel keine anderen Menschen auf.


    Selbst wenn es Menschen gibt, die "gaffen", warum sollte es besonders stören, wenn es nicht besonders aufdringlich erfolgt?


    Mir geht es hier übrigens nicht darum andere Menschen zum FKK-Gehen zu überzeugen. Vielmehr geht es mir darum, ziemlich verqueren Vorstellungen vom FKK zu widersprechen.

    Zitat

    das für einige meiner Mitmenschen so nicht gilt und das die durchaus erregt reagieren auf den Anblick eines anderen Körpers.

    Das spricht nicht unbedingt für die Menschen, mit denen du dich umgibst.

    Zitat

    Nur weil ich nicht nackt rumlaufen möchte am Strand, gilt das andere Extrem?! Ohje ...

    Mit den getroffenen "Argumenten" wäre das letztendlich folgerichtig.

    @ sensibelmann99

    Zitat

    Mir geht es hier übrigens nicht darum andere Menschen zum FKK-Gehen zu überzeugen. Vielmehr geht es mir darum, ziemlich verqueren Vorstellungen vom FKK zu widersprechen.

    Für die Erreichung deines angestrebten Zwecks scheint dir offenbar fast jedes Mittel legitim zu sein angesichts deiner Äußerungen mir gegenüber:

    Zitat

    Wenn du Probleme mit Beobachtung durch andere Menschen hast, empfehle ich das Überstülpen eines großen Pappkartons über den ganzen Körper (zwei Löcher rein für die Augen) .

    Zitat

    Das spricht nicht unbedingt für die Menschen, mit denen du dich umgibst.

    Lass dich doch an jemand anderem aus und verdreh dem die Worte im Mund. Ich habe angesichts dieser Art von dir keinerlei Lust mich mit dir über persönliche Erfahrungen auszutauschen und dir mein Empfinden weiter zu erklären.


    Und mit Gaffen meine ich schon Gaffen und nicht "ein zweimal mehr ansehen".

    Ich behaupte, dass dieses "FKK" vorzüglich zwei Kohorten anzieht:


    Diejenigen die was zum Kukken kriegen wollen, und die, die bekukkt werden wollen. Beides gibt es.

    Zitat

    Nackte Körper sind für mich persönlich nicht sexuell konnotiert, weil ich asexuell bin

    Nichts besonderes - die meisten Frauen sind asexuell und allenfalls "induzierbar" sexuell (durch den sogenannten "richtigen Mann" - der sie vermutlich hernach verarschen wird).


    Manche sind sogar ehrlich über ihre grundsätzliche A-Sexualität.

    @ steppo25

    Da kennst du aber seltsame Frauen. Fast alle Frauen asexuell?


    Woher willst du das wissen? Bist du nachts in den meisten Betten und kannst sehen, dass fast keine Frau masturbiert auch ohne Mann als direkten "Auslöser"?


    Wenn ja, glaube ich dir :-D